Samsungs faltbares Super-Smartphone steht kurz vor der Produktion

Patentanträge zu faltbaren Smartphones gab es schon so einige
Patentanträge zu faltbaren Smartphones gab es schon so einige(© 2017 Korean Intellectual Property Off)

Auch in diesem Jahr sind wir wieder gespannt auf die neuen Premium-Smartphones von Samsung, Apple und Co. doch sind wir einmal ehrlich: Das grundlegende Design der Geräte hat sich eigentlich seit dem ersten iPhone bis auf wenige Ausnahmen nur etwas weiterentwickelt. Wie das koreanische Tech-Portal Etnews berichtet, könnte Samsung allerdings noch in diesem Jahr etwas Brandneues vorstellen.

Schon seit einiger Zeit kursieren Gerüchte um ein biegsames Smartphone – und dabei geht es nicht um ein weiteres High-End-Gerät im Edge-Design mit gewölbten Bildschirmseiten. Samsung soll stattdessen an einem völlig neuen Gerät tüfteln, das dank eines flexiblen Bereichs in der Mitte wie eine Speisekarte aufgefaltet werden kann. Was noch etwas nach Science-Fiction klingt, könnte laut des Berichts aus Südkorea noch in diesem Jahr vorgestellt werden.

Ein "Ultra-Premium-Smartphone"

Wie Quellen aus der Industrie behaupten, plane Samsung aktuell, im dritten Quartal 2017 mit der Produktion von tausenden Prototypen des faltbaren Smartphones zu beginnen. Die fertigen Geräte sollen anschließend intern getestet und an wichtige Partner wie Mobilfunkanbieter verteilt werden. Es wird davon ausgegangen, dass Samsung bei positiver Resonanz im kommenden Jahr mit der Massenproduktion des faltbaren Smartphones beginnen wird.

Ursprünglich soll Samsung bereits den Produktionsstart der Prototypen für das erste Quartal des Jahres geplant haben. Wie es heißt, soll der Hersteller aber zusätzliche Zeit investieren, um das Äußere dieses "Ultra-Premium-Smartphones" noch eleganter und luxuriöser zu gestalten. Samsung plane angeblich, mit dem faltbaren Gerät ein noch nicht da gewesenes High-Tech-Produkt vorzustellen, das alle regulären Flaggschiff-Smartphones übertrumpft. Sollte Samsung wirklich im dritten Quartal damit beginnen, tausende Prototypen herzustellen, dürfte die Chance steigen, ein erstes Foto von dem Gerät zu Gesicht zu bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
So soll das Samsung Galaxy A7 (2018) mit Triple-Kamera ausse­hen
Francis Lido1
Die Galaxy-A-Reihe (hier aus 2017) soll sich deutlich weiterentwickeln
Erhält das Samsung Galaxy A7 (2018) eine Triple-Kamera? Neue Bilder sprechen dafür.
Samsung Galaxy S8 erhält Update mit AR Emojis und Super­zeit­lupe
Lars Wertgen
Auch auf dem Galaxy S8 stehen nun AR Emojis zur Verfügung
Die AR Emojis und Superzeitlupe sind da: Samsung schenkt dem Galaxy S8 zwei Kamera-Features des Galaxy S9 – mit einer kleinen Einschränkung.
Galaxy Note 8: Update bringt AR Emojis und Super­zeit­lupe
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 (Bild) bekommt Features des Note 9
Das Galaxy Note 8 erhält ein großes Update, das gleich zwei neue Features im Gepäck hat. Allerdings funktionieren AR Emojis nur mit Einschränkungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.