So hätte Samsungs faltbares Smartphone aussehen können

Der mutmaßliche Samsung-Prototyp ähnelt dem ZTE Axon M (Bild)
Der mutmaßliche Samsung-Prototyp ähnelt dem ZTE Axon M (Bild)(© 2018 CURVED)

Sein möglicherweise Galaxy X genanntes, faltbares Smartphone wird Samsung den letzten Gerüchten zufolge auf dem MWC 2019 präsentieren. Was wir dann zu sehen bekommen werden, könnte sich deutlich von den ersten Prototypen entscheiden. Einen nicht mehr weiter verfolgten sollen nun drei Fotos zeigen, die auf Twitter aufgetaucht sind.

Das faltbare Smartphone, das ihr in dem Tweet von @MMDDJ_ unter diesem Artikel seht, erinnert sehr an das ZTE Axon M. Genau wie dieses hat das Gerät auf dem Foto ein Haupt-Display im 16:9-Format. Dieses kann auf Wunsch um einen zweiten Bildschirm erweitert werden: In aufgeklapptem Zustand bietet der mutmaßliche Prototyp von Samsungs faltbarem Smartphone zwei identische nebeneinander liegende Displays. Diese gehen allerdings nicht nahtlos ineinander über: Sie sind durch ihre seitlichen Ränder und ein Scharnier getrennt.

Mögliche Nachteile eines solchen Designs

Unser Test des ZTE Axon M gibt euch eine Vorstellung davon, wie sich eine solche Display-Kombination in der Praxis schlagen könnte. Es bietet drei verschiedene Modi: Einer ermöglicht es, in jedem Bildschirm ein andere App geöffnet zu haben. Ein anderer kombiniert beide Displays für eine Großansicht von Filmen, die durch das ungünstige Bildverhältnis aber nur wenig Vorteile bietet. Der dritte Modus spiegelt die Anzeige auf beiden Bildschirmen.

In zugeklapptem Zustand nimmt das Zweit-Display des mutmaßlichen Samsung-Prototyps auf der Rückseite Platz. Das hat uns bei dem ZTE-Smartphone etwas gestört, da es dadurch immer auf einem seiner Displays liegt. Eine weitere Gemeinsamkeit, die sich beide Geräte teilen ist, dass sie doch relativ dick sind. Ob das auch auf die finale Version von Samsungs faltbarem Smartphone zutrifft, wird sich dann 2019 zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra: So stark saugt der 120-Hz-Modus wirk­lich am Akku
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 Ultra hat einen 5000 mAh großen Energiespeicher
Das Samsung Galaxy S20 Ultra hat ein Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Wie sehr dieses die Akkulaufzeit verkürzt, zeigt ein Test.
Galaxy Buds+: Für eines der neuen Featu­res benö­tigt ihr ein Samsung Galaxy
Lars Wertgen
Die Galaxy Buds+ haben sich im Vergleich zum bisherigen Modell kaum verändert
Der Multi-Device-Support der Samsung Galaxy Buds+ steht nicht jedem zur Verfügung. Ihr benötigt bestimmte Hardware.
Samsung-Backup erstel­len: So sichert ihr eure Daten bei Galaxy-Smart­pho­nes
Tobias Birzer
Ihr wollte eure Daten sichern? So erstellt ihr bei Samsung-Smartphones ein Backup.
Auf dem Smartphone befinden sich wertvolle Dateien, die niemand verlieren will. Wie ihr ein Samsung-Backup erstellt, erfahrt ihr hier.