Bestellhotline: 0800-0210021

So soll das iPhone 8 aussehen: Design steht angeblich fest

Apple iPhone 8
Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden (© Forbes/Gordon Kelly and Nodus )
246
profile-picture

24.07.17 von

Michael Keller

Apple wird angeblich keine Änderungen am Design des iPhone 8 mehr vornehmen: Aktuellen Gerüchten zufolge soll nun feststehen, wie das Jubiläums-iPhone aussieht. Das wird auch höchste Zeit – schließlich soll das Gerät bereits in knapp zwei Monaten der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Gordon Kelly hat mit dem Hüllenhersteller Nodus Renderbilder zum iPhone 8 erstellt und diese auf Forbes veröffentlicht. In die Abbildungen des Smartphones sollen alle neueren Gerüchte zu Design und Ausstattung eingeflossen sein. Zu sehen ist ein Gerät, bei dem das Display mit der Diagonale von 5,8 Zoll wie erwartet beinahe die ganze Vorderseite einnimmt. Die Einfassung des Bildschirms soll an allen Seiten ungefähr 4 mm dick sein.

Touch ID im Powerbutton

Im Vergleich zu erhältlichen Geräten wie dem iPhone 7 sind die Anzeigen für Akkustand und Netzstärke beim iPhone 8 nach oben gewandert und rahmen nun die Frontkamera und die Sensoren ein. Auf diese Weise entsteht noch mehr Platz für den Bildschirm; das Design wirkt insgesamt stimmiger als zum Beispiel beim Essential Phone, wo das Display durch die Frontkamera unterbrochen wird.

Kelly zufolge soll sich der Powerbutton beim iPhone 8 an der rechten Seite des Displays befinden und größer ausfallen als bei den Vorgängern. Warum bliebe unklar; möglich sei aber, dass Apple sich letztlich dazu entschieden hat, den Fingerabdrucksensor in diesem Button unterzubringen, damit er nicht wie beim Galaxy S8 auf der Rückseite landet. Das Smartphone soll eine deutlich bessere Akkulaufzeit mitbringen als beispielsweise das iPhone 7, aber wie dieses Gerät keinen Kopfhöreranschluss bieten.

Kelly geht davon aus, dass der Preis für das iPhone 8 zwischen 1100 und 1200 Dollar liegen wird – und damit höher ausfällt als bei jedem iPhone bisher. Als Speichervarianten könnte es zum Release lediglich 128 oder 256 GB geben; festlegen will sich Kelly in diesem Punkt aber nicht.

iPhone 12 Pro mit AirPods Pro Grau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 Pro + o2 Free M Boost 40 GB + Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
79,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 + o2 Free M Boost 40 GB + Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
67,99 €
62,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema