So werden Unterhaltungen mit Google Home künftig natürlicher

Das Sprechen mit Google Home soll einer echten Unterhaltung ähnlicher werden
Das Sprechen mit Google Home soll einer echten Unterhaltung ähnlicher werden(© 2016 CURVED)

Mit Google Home wie mit einem Menschen reden: Google spendiert seinem smarten Lautsprecher derzeit ein Update, mit dem das Feature "Continued Conversations" Einzug hält. Dadurch sollen Gespräche mit dem Gadget viel natürlicher wirken als zuvor.

Der große Vorteil von "Continued Conversations": Nutzer müssen nicht mehr jedes Mal "Ok, Google" oder "Hey, Google" sagen, wenn sie mit Google Home eine bereits begonnene Unterhaltung fortsetzen möchten, wie Android Authority berichtet. Auf diese Weise können Anfragen oder Anweisungen intuitiver ausgeführt werden. Für die Einleitung einer Konversation ist es aber nach wie vor nötig, einen der beiden Sprachbefehle zu benutzen. Zur Beendigung können Nutzer zum Beispiel "Danke" oder "Stopp" sagen – das Gerät soll aber Google zufolge auch automatisch erkennen, wenn ein Gespräch vorbei ist.

Noch nicht in Deutschland

Wer einen Google Home besitzt, kann das Feature "Continued Conversations" über die Google-Assistant-App aktivieren. Im Einstellungsmenü können Nutzer unter dem Punkt "Preferences" den Schalter neben der Option auf "Ein" stellen. Allerdings ist das Feature bislang leider nur in der englischen Sprachausgabe nutzbar. Ob es auch in der deutschen Sprachausgabe Einzug halten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ein anderes Feature, das aktuell nur in den USA zur Verfügung steht, sind die sogenannten ortsgebundenen Erinnerungen. Damit können Nutzer über Google Home beispielsweise einstellen, dass der Assistant auf dem Smartphone eine Erinnerung ans Einkaufen ausspricht, sobald der Nutzer etwa an einem bestimmten Supermarkt vorbeikommt. Auch in Deutschland verfügbar ist hingegen das Multiroom-Feature: Über Google Home könnt ihr seit Kurzem auch andere Bluetooth-Lautsprecher ansteuern.

Weitere Artikel zum Thema
Gute und güns­tige Gadgets und Weara­bles für Studen­ten
Tina Klostermeier
Bücher waren gestern: Diese Gadgets braucht man als Student von heute.
Pünktlich zu Semesterstart stellen wir euch tolle, aber günstige Gadgets und Wearables vor, die euch das Campusleben leichter machen.
Die "Google Home"-App bekommt ein neues Design
Christoph Lübben
Ihr könnt eure Geräte über das neue Design der Google-Home-App leichter verwalten
Die App "Google Home" sieht künftig anders aus: Über das neue Design könnt ihr euer Smart-Home und vernetzte Geräte leichter verwalten.
Galaxy S9: Beta von Android Pie liefert Hinweis auf neues Samsung-Design
Lars Wertgen
Unter One UI wechselt die Uhr von rechts nach links
Samsung konnte einer Notch bisher nichts abgewinnen. Das könnte sich geändert haben, wie die neue Benutzeroberfläche des Galaxy S9 andeutet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.