Sony SmartWatch 3 bald auch in Europa erhältlich

Her damit !35
IFA Sony Smartwatch3_011
IFA Sony Smartwatch3_011(© 2014 CURVED)

Das neue Wearable von Sony naht: Der Release der Sony SmartWatch 3 soll am 23. Oktober in Großbritannien stattfinden. Die Smartwatch wird in zwei Versionen auf den britischen Markt kommen: als sportliche Variante und als edle Metall-Ausführung.

Die sportliche Version der Sony SmartWatch 3 soll in Großbritannien für umgerechnet knapp 230 Euro angeboten werden; die etwas edlere Metall-Variante soll umgerechnet etwa 275 Euro kosten und im November an den Start gehen. Wann Sony die neue Generation seiner Smartwatch auch in Deutschland auf den Markt bringen wird, ist noch nicht klar. Angesichts erster Möglichkeiten zur Vorbestellung und der Ankündigung, dass die SmartWatch 3 Ende des dritten Quartals erscheinen werde, sollte dies aber schon bald der Fall sein. Interessenten dürfen das Wearable bereits im Curved-Hands-On näher betrachten.

Fitness-Gadget mit NFC

Der Fokus der Sony SmartWatch 3 liegt, wie in dieser Sparte aktuell üblich, auf der Erfassung von für die Fitness relevanten Daten. Dazu soll die sogenannte Lifelogging Technologie von Sony dienen, die tägliche, wöchentliche und monatliche Bewegungsabläufe und Veränderungen erfasst. Das Wearable ist dazu mit einem Schwingungssensor ausgestattet, sodass beispielsweise Schritte erfasst werden können.

Das Display der Sony SmartWatch 3 misst in der Diagonale 1,6 Zoll und löst mit 320 x 320 Pixeln auf. Als Verbindungsmöglichkeiten stehen Bluetooth 4.0, NFC und ein MicroUSB-Port zur Verfügung. Der Akku hat eine Kapazität von 420 mAh und soll damit für zwei Tage Betriebszeit reichen. Wer mit der SmartWatch 3 schwimmen gehen möchte, kann sich dies ruhig erlauben. Die Uhr ist nämlich nach IP68-Schutzklasse gegen eindringenden Schmutz und auch vor Wasser abgedichtet.


Weitere Artikel zum Thema
Rollen­spiel-Klas­si­ker Planes­cape Torment für iOS und Android ange­kün­digt
Guido Karsten
Dialoge mit allerhand Charakteren und Kreaturen spielen in "Planescape Torment" eine wichtige Rolle
Beamdog spendiert "Planescape Torment" eine Enhanced Edition samt 4K-Support. Auch Android- und iOS-Nutzer dürfen in das Rollenspiel eintauchen.
UE Wonder­boom im Test: Es hat Boom gemacht
3
Ihr könnt zwei UE Wonderboom koppeln.
Der UE Wonderboom platziert sich optisch zwischen Boom 2 und Roll 2. Ob der Neuling die Qualitäten der beiden vereint, klärt der Test.
Umidigi C Note offi­zi­ell vorge­stellt: Viel Ausstat­tung für 150 Dollar
Jan Johannsen
Das Umidigi C Note sieht dem Umidigi Z Pro zum Verwechseln ähnlich.
Bekanntes Design, sparsame Technik und ein günstiger Preis. Dürfen wir vorstellen: das Umidigi C Note.