Streaming-Service von Disney: Erste Details zum Netflix-Konkurrenten

Ein Abo bei Netflix ist offenbar teurer als bei Disneys Streaming-Dienst
Ein Abo bei Netflix ist offenbar teurer als bei Disneys Streaming-Dienst(© 2014 Netflix)

Im Jahr 2019 möchte Disney seinen eigenen Streaming-Dienst starten – so viel ist seit August 2017 bekannt. Nun hat das Unternehmen sich zu einem wichtigen Punkt geäußert: dem Preis für den Service. Offenbar wird ein Abonnement günstiger als bei Netflix sein.

Disney hat eine klare Vorstellung davon, wo sich die eigene Streaming-Plattform preislich ansiedeln wird. In einem Interview hat der Unternehmens-CEO Bob Iger laut The Wrap dazu gesagt: "Unser Plan bei Disney ist, dass der Preis erheblich unter dem von Netflix ist." Zwar hat er damit keine genaue Zahl genannt, doch dürfte dies andeuten, dass ein Abonnement nicht nur ein paar Cent günstiger als bei der Konkurrenz sein wird. Zum Vergleich: Netflix kostet monatlich zwischen 7,99 und 13,99 Euro (Stand: 11. November 2017).

Angepasst an das Angebot

Zwar werde der Streaming-Dienst mit viel "hochqualitativem Content" starten, doch der Preis sei daran angepasst, dass es weniger Inhalte als bei Netflix geben wird. Sobald mehr Filme und Serien auf der Disney-Plattform zur Verfügung stehen, soll der Preis allerdings steigen. Offen bleibt, ob die monatlichen Kosten für ein Abonnement dann nicht doch eines Tages über denen der Konkurrenz liegen.

Der Video-On-Demand-Service von Disney wird vermutlich auch mit den bekannten Kinofilmen aus dem Marvel- und Star-Wars-Universum starten – diese Inhalte werden ab 2019 nämlich nicht mehr bei Netflix zu finden sein. Zudem hat das Unternehmen bereits angekündigt, dass eine Star-Wars-Serie für die Plattform in Arbeit sein soll. Vielleicht ist auch eine neue Serie mit Marvel-Helden geplant.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix kündigt exklu­sive deut­sche Serien und Filme an
Lars Wertgen
Netflix setzt vermehrt auf deutsche Produktionen
Auf Netflix laufen in Zukunft einige neue deutsche Produktionen. Die Serien und Filme könnten unterschiedlicher nicht sein.
Der "Brea­king Bad"-Film soll zuerst auf Netflix laufen
Lars Wertgen
Aaron Paul soll auch im "Breaking Bad"-Film eine prägende Rolle spielen
Die "Breaking Bad"-Geschichte scheint noch nicht zu Ende erzählt. Der Film zur Serie läuft angeblich zunächst auf Netflix.
"Black Mirror: Banders­natch": Netflix spei­chert all eure Entschei­dun­gen
Francis Lido
In "Black Mirror: Bandersnatch" bestimmt ihr, wie es weitergeht
Netflix is watching you: Der Streaming-Anbieter hält fest, welche Entscheidungen ihr in "Black Mirror: Bandersnatch" trefft.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.