Surface Phone fast fertig? Hier soll es noch haken

Her damit10
Das Surface Phone könnte ähnlich wie in diesem Konzept aussehen
Das Surface Phone könnte ähnlich wie in diesem Konzept aussehen(© 2017 Behance / Ryan Smalley)

Die Entwicklung der Hardware des faltbaren Surface Phone sei mittlerweile abgeschlossen, doch noch kann Microsoft angeblich die Software knicken. Offenbar verhindern nur noch Probleme mit dem Betriebssystem und fehlende Optimierungen eine Veröffentlichung des Smartphone-Tablet-Hybriden, der schon seit geraumer Zeit Gegenstand von diversen Gerüchten ist.

Der finale Prototyp des Surface Phone ist mit einem flotten Snapdragon 845 ausgestattet und wird derzeit getestet, wie The WinCentral erfahren haben will. Demnach sei es möglich, dass Microsoft das Gerät noch im ersten Halbjahr 2018 zumindest offiziell zur Sprache bringt. Eine Veröffentlichung im zweiten Halbjahr soll aber davon abhängen, ob auch die Arbeiten an der Software abgeschlossen werden können – also dem Betriebssystem. Hier gebe es noch Probleme.

Optimierungen angeblich nicht abgeschlossen

Das Surface Phone wird angeblich mit dem Betriebssystem "Andromeda" ausgestattet. Hinter diesem Begriff verbirgt sich offenbar eine schlankere Version von Windows 10, die für mobile Geräte gedacht ist. Grundsätzlich dürfte das Smartphone mit seiner Hardware auch kein Problem mit dem OS haben: Schon der Snapdragon 835 ist dazu in der Lage, die Desktop-Version von Windows 10 anzutreiben – für den noch leistungsfähigeren Snapdragon 845 gilt das also auch.

Microsofts Smartphone soll faltbar sein, sodass es bei Bedarf zu einem Tablet auseinandergeklappt werden kann. Wenn Nutzer dies tun, kann sich die Benutzeroberfläche angeblich nahtlos auf die größere Bildfläche einstellen. Womöglich gibt es hier aber noch Schwierigkeiten oder Kinderkrankheiten. Zudem müssen sich dann anscheinend auch die Apps automatisch anpassen, was weitere Optimierungsarbeiten für den Hersteller bedeuten dürfte. Eben diese seien noch nicht abgeschlossen. Dennoch geht The WinCentral davon aus, dass wir das Gerät innerhalb des ersten Halbjahres 2018 zumindest zu sehen bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.
Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerz­lich vermis­sen
Guido Karsten
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Und plötzlich ist es weg: Die neue Xbox Series X hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Feature verloren, das sogar die Xbox One S bietet.
PlaySta­tion 5 Specs offi­zi­ell: Der Konso­len-Krieg hat begon­nen
Francis Lido
Her damit6Wie die PlayStation 5 aussieht, ist noch unbekannt
Sony hat die technischen Spezifikationen der PlayStation 5 vorgestellt. Kann die PS5 mit der Xbox Series X mithalten?