Swarovski plant eigene Android Wear-Smartwatch für Frauen

Noch sind keine Details zum Design der Swarovski-Smartwatch bekannt
Noch sind keine Details zum Design der Swarovski-Smartwatch bekannt(© 2017 Swarovski)

Der Schmuckhersteller Swarovski aus Österreich soll an einer eigenen Smartwatch arbeiten, zu der es bisher nur wenige Informationen gibt. Zuvor hatte das Unternehmen bereits an einigen Gadgets gearbeitet, wie Digital Trends berichtet.

In der Vergangenheit habe Swarovski beispielsweise an dem Armband für die Samsung Gear S und einer Huawei Watch für Frauen gearbeitet. Auf der CES 2017 in Las Vegas hat der Hersteller nun die erste eigene smarte Uhr angeteasert, die im Detail auf der Schmuckmesse Baselword am 23. März 2017 vorgestellt werden soll. Auf Instagram ist darüber hinaus ein kurzes Video zu sehen, das auf die neue Smartwatch hinweist.

Ab Werk mit Android Wear 2.0?

Zur Hardware sei bisher nur bekannt, dass ein Chipsatz von Qualcomm zum Einsatz kommen soll. Weitere Details zum Innenleben der Smartwatch sowie Verfügbarkeit und Preis werden demnach erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Allerdings hat Swarovski sich bereits zur Zielgruppe des Gadgets geäußert: Das Design soll sich eher an Frauen richten – oder womöglich sehr dezent und schlank sein.

Die smarte Uhr könnte ab Werk das Betriebssystem Android Wear 2.0 nutzen. Die neue Firmware-Version soll nämlich noch Anfang 2017 erscheinen. Gut möglich also, dass auch das Gadget vom Schmuckhersteller aus Österreich direkt von den neuen Features profitieren kann. Spätestens am 23. März sollten weitere Informationen zur Swarovski-Smartwatch folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 8S: Einstei­ger-Smart­phone mit großem Display ist offi­zi­ell
Lars Wertgen
Neben dem Honor 8S hat Honor auch das 7x (Bild) im Portfolio
Huawei bringt mit dem Honor 8S das nächste Smartphone auf den Markt. Das Gerät bietet einen großen Bildschirm zum kleinen Preis.
iPhone 2019: So soll das "iPhone XI" ausse­hen
Michael Keller
Apple iPhone Xs
Mit dem iPhone 2019 will Apple angeblich ein neues Kamera-Design einführen. Wie das aussehen könnte, zeigt nun ein Konzeptvideo, das auf Leaks beruht.
OnePlus 7 Pro: Herstel­ler deutet Triple-Kamera an
Michael Keller
Der Nachfolger des OnePlus 6T (Bild) wird voraussichtlich auch als "OnePlus 7 Pro" erscheinen
Das OnePlus 7 Pro wird das neue Flaggschiff des Herstellers. Nun deutet OnePlus selbst an, dass in dem Smartphone eine Triple-Kamera verbaut ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.