Tag Heuer: Neue Connected-Smartwatch kostet so viel wie iPhone X

Eine Smartwatch zum Preis des iPhone X: Mit der Tag Heuer Connected Modular 41 hat der Schweizer Uhrenhersteller ein Luxus-Wearable angekündigt, das aus hochwertigen Materialien besteht. Zudem hat das Gerät mehr Arbeitsspeicher und internen Speicher als viele andere Modelle mit Android Wear.

Die Tag Heuer Connected Modular 41 hat ein rundes Gehäuse mit einem Durchmesser von 41 mm, wie Android Police berichtet. 1200 Dollar verlangt der Hersteller für das günstigste Modell der Smartwatch – der Preis liegt also auf Augenhöhe mit dem iPhone X. Damit ist sie aber nicht ganz so teuer wie die bereits erhältliche und größere Tag Heuer Connected Modular 45, die hierzulande ab 1650 Euro erhältlich ist.

Luxus-Gadget mit Titanium-Gehäuse

Für so viel Geld bekommen Nutzer allerdings eine Smartwatch, die über ein kratzresistentes Saphirglas verfügt. Das Gehäuse selbst besteht je nach Modell aus Titanium oder Gold, zudem ist die Tag Heuer Connected Modular 41 bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht. An Features besitzt das Gadget NFC, Bluetooth 4.1, WLAN und GPS. Ein Herzfrequenzsensor ist offenbar nicht verbaut.

Das OLED-Display soll heller als bei der Modular 45 sein und löst mit 390 x 390 Pixeln auf. An Arbeitsspeicher sind 1 GB vorhanden, es gibt zudem 8 GB an internem Speicher – viele Smartwatches haben nur halb so viel RAM und Speicherplatz. Mit welchem Chipsatz die Tag Heuer Connected Modular 41 ausgestattet ist, hat der Hersteller aber wohl noch nicht verraten. Als Betriebssystem kommt Android Wear zum Einsatz, vermutlich handelt es sich um Version 2.0 oder höher. Es wird sieben Standard-Modelle geben und 9 verschiedene Armbänder, aus denen ihr wählen könnt. Die Smartwatch ist offenbar schon in Kürze erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Gear S3: Smart­watch neustar­ten und zurück­set­zen
Lars Wertgen
Die Samsung Gear S3 (hier als Frontier-Version) lässt sich via Tastenkombination zurücksetzen
Ihr wollt auf eurer Samsung Gear S3 einen Neustart erzwingen oder sie zurücksetzen und alle Daten löschen? Wir erklären, wie euch das gelingt.
Nintendo Switch: Mit diesem Gadget spielt ihr Arcade-Klas­si­ker verti­kal
Lars Wertgen
"Zelda: Breath of the Wild" profitiert nicht von einem vertikalen Anzeigemodus
Für die Nintendo Switch gibt es klassische Spiele im Hochkant-Format. Die Konsole hat aber keinen passenden Anzeige-Modus. Das soll ein Gadget ändern.
"Life is Strange 2": Adven­ture erscheint im Septem­ber
Christoph Lübben
Life is Strange
"Life is Strange 2" kommt: Ende September erscheint die erste Episode des Adventures. Noch gibt es aber keine Details zur Story – nur Hinweise darauf.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.