Tim Cook: Apple Music hat 6,5 Millionen zahlende Nutzer

Supergeil !10
Apple Music bleibt vorerst leicht hinter den Erwartungen von Apple zurück
Apple Music bleibt vorerst leicht hinter den Erwartungen von Apple zurück(© 2015 CURVED)

Wie erfolgreich ist Apple Music? Diese Frage beantwortete Tim Cook unlängst mehr oder minder im Rahmen eines Interviews auf einer Konferenz. 6,5 Millionen zahlende Kunden nutzen den Music-Streaming-Dienst demnach bereits, wie 9to5Mac meldet.

Im direkten Vergleich zu Spotify erscheint diese Zahl zunächst klein: Wo der Konkurrent 20 Millionen zahlende Abonnenten zählt, sind es bei Apple Music nur rund ein Drittel davon. Ein aussagekräftiger Vergleich gestaltet sich allerdings schwierig, da die Entstehungsgeschichte von Spotify anders verlaufen ist – immerhin existiert das Unternehmen bereits seit 2006.

Zahl der Apple Music-Abonnenten liegt unter Apples Schätzung

Nach dem Launch 2008 brauchte Spotify fünf Jahre, um auf 7 Millionen zahlende Mitglieder zu kommen. Apple Music brauchte hingegen nur wenige Monate seit seinem Launch am 8. Juni, um 6,5 Millionen Abonnenten zu einem kostenpflichtigen Abo zu bewegen. Tim Cook lässt allerdings unerwähnt, wie profitabel das Streaming-Geschäft für Apple ist. Spotify etwa schrieb auch mit 7 Millionen Nutzern noch rote Zahlen, wohl auch, weil das Unternehmen bei Null begann. Apple hingegen konnte zum Launch bereits auf eine bestehende Infrastruktur zurückgreifen.

Zuletzt hieß es, dass 15 Millionen Nutzer einen Probe-Account bei Apple Music besitzen. Apple schätzte, dass rund die Hälfte davon den Service auch nach Ablauf der dreimonatigen Probezeit weiterhin nutzen würde. Bis dahin fehlen nach derzeitigem Stand aber noch eine Million Nutzer. Vorhergehenden Berichten, dass Apple Music die Nutzer weglaufen, widersprach der Konzern. Wie erfolgreich der Dienst genau ist, bleibt also weiterhin offen.


Weitere Artikel zum Thema
GoPro Karma ist jetzt auch in Deutsch­land erhält­lich
Das ist die GoPro Karma
Die GoPro Karma ist nun in Deutschland erhältlich. Dabei handelt es sich um eine Drohne, die auch ein Gadget für Bodenaufnahmen enthält.
Mehr Immer­sion, mehr Kontrolle: Samsung bringt Gear VR mit Control­ler raus
Die größte Neuerung an der Gear VR ist der beiliegende Controller.
Die Samsung Gear VR erhält 2017 ebenfalls ein Update. Für mehr Kontrolle und einfachere Navigation legt Samsung der VR-Brille einen Controller bei.
iPhone 8 soll wie Galaxy S8 Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite erhal­ten
Guido Karsten34
Peinlich !10Der Fingerabdrucksensor des iPhone 8 könnte sich erstmals auf der Rückseite befinden
Laut bisherigen Gerüchten will Apple den Fingerabdrucksensor des iPhone 8 in das Display integrieren, Vielleicht ist der Plan aber viel langweiliger.