Twitter will Instagram angreifen – mit Video-Feature

Das Gezwitscher soll in Zukunft bei Twitter auch per Video erfolgen können
Das Gezwitscher soll in Zukunft bei Twitter auch per Video erfolgen können(© 2014 CC: Flickr/Thomas Hawk)

Einbindung von Videos bald auch bei Twitter? Der Kurznachrichtendienst will offenbar seine Position gegenüber der Konkurrenz stärken – und könnte schon innerhalb der nächsten Wochen ein entsprechendes Feature veröffentlichen.

Zukünftig soll es dadurch möglich sein, direkt aus der Twitter-App heraus Video aufzunehmen, zu beschneiden und zu posten, berichtet Recode. Mit dem Feature möchte Twitter offenbar eine stärkere Aktivität seiner Nutzer fördern; denn bislang führt der einzige Weg für Twitter-Nutzer zum Teilen von Videos über den externen Dienst Vine, der zu Twitter gehört.

Zeitlimit wie bei Vine?

Anscheinend soll das Twitter-Feature für Videos eine zeitliche Begrenzung aufweisen, ähnlich wie bei Vine. Dort ist die Zeit eines Videos auf sechs Sekunden begrenzt. Laut Quellen, die das Feature bereits getestet haben wollen, experimentiere Twitter zurzeit mit 20 Sekunden langen Videos.

Twitter hoffe, damit die Nutzer stärker an sein soziales Netzwerk zu binden. Die Konkurrenz in Form von Instagram, Snapchat und auch Facebook bietet Video-Einbindung an – und ist damit äußerst erfolgreich. Twitter wollte die aktuellen Gerüchte nicht kommentieren, hatte aber bereits im November angekündigt, dass eine Video-Funktion für die erste Hälfte des Jahres 2015 geplant sei. Anfang des Jahres 2015 hatten erste Gerüchte vorausgesagt, dass Videos mit einer Länge von bis zu 10 Minuten eingebunden werden könnten.

Weitere Artikel zum Thema
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.
Play­sta­tion 5: Neue Gerüchte gren­zen den Erschei­nungs­ter­min weiter ein
Boris Connemann3
Die PS4 Pro ist schon recht hübsch. Wie wird die PS5 aussehen?
In seinem aktuellen Podcast äußert sich ein Analyst nun zu seiner Einschätzung, wann die Playstation 5 das Licht der Spielewelt erblicken wird.