Verkaufsstart für HomePod steht: Deutsche müssen sich ein wenig gedulden

Der HomePod ist Apples smarter Lautsprecher mit Siri an Bord.
Der HomePod ist Apples smarter Lautsprecher mit Siri an Bord.(© 2017 Apple)

Apple hat den HomePod schon im Frühjahr 2017 vorgestellt. Der anvisierte Verkaufsstart im Dezember 2017 verzögerte sich, aber jetzt ist der smarte Lautsprecher endlich fertig – und Apple hat einen Zeitplan.

Ab dem 26. Januar nimmt Apple Vorbestellungen für den HomePod (hier unser ersten Hands-on zum smarten Speaker) entgegen. Ab dem 9. Februar kommen die HomePods dann bei den Vorbestellern an und sind auch in den Apple Stores und ausgewählten Händlern erhältlich.

Im Frühjahr auch in Deutschland erhältlich

Zum Verkaufsstart versteht Siri auf dem HomePod allerdings nur Englisch. Deswegen ist der smarte Lautsprecher anfangs auch nur in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar. Deutsch und andere Sprachen muss die Assistentin auf dem HomePod erst noch lernen, scheint aber dabei gut voran zu kommen: Apple will den HomePod noch im Frühjahr auch in Deutschland und Frankreich in den Handel bringen.

349 Dollar kostet der HomePod in den USA. Wie teuer er in Deutschland wird, hat Apple noch nicht verraten. Angesichts der Preispolitik in letzter Zeit könnt ihr euch aber auf einen Preis von etwa 399 Euro einstellen.

Der HomePod spielt nicht nur Musik ab, sondern dient auch als Steuerzentrale für ein Smart Home. Siri nimmt eure Anweisungen entgegen und steuert die Gadgets entsprechend euren Wünschen – egal ob Thermostat, Beleuchtung oder Jalousien.

Weitere Artikel zum Thema
Nütz­li­che und witzige Siri-Befehle für iPhone, HomePod und Co.
Lars Wertgen
Siri unterstützt euch unter anderem auf Smartphones wie dem iPhone X
Apples Sprachassistenz erleichtert euch den Alltag und kann auch witzig sein: Diese Siri-Befehle sind entweder produktiv oder komisch.
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Apples Over-Ear-Kopf­hö­rer könn­ten einen HomePod-Trick beherr­schen
Christoph Lübben
Der HomePod setzt auf die Beamforming-Technologie. Die Over-Ears womöglich auch
Bedient sich Apple an HomePod-Technologie? Bei den wohl kommenden Over-Ears könnte es egal sein, wie herum ihr sie aufsetzt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.