Verraten Google-Satelliten in Zukunft den iPhone-Start?

Smart8
Skybox liefert hochauflösende, bewegte Bilder von der Erdoberfläche
Skybox liefert hochauflösende, bewegte Bilder von der Erdoberfläche(© 2014 Facebook/skyboximaging)

Wird Google den Release des iPhone 10 in Echtzeit beobachten können? Bis 2018 will das neue Tochterunternehmen Skybox sein Satellitennetz vervollständigt haben, mit dem sich hochauflösende Bilder der Erde fast in Echtzeit zeigen lassen. Damit könnte eine Überwachung von Zuliefererfirmen auch einiges über einen so massiven Produkt-Launch verraten, mutmaßt MacRumors.

Geheimnisse wie der spekulierte Release des iPhone 6 im September könnten mit der neuen Technologie noch schwerer zu schützen sein: Flotten von Fahrzeugen oder große Anlieferungen an einzelne Werke, beispielsweise des Apple-Zulieferers Foxconn, würden aus dem All sichtbar sein. Damit gäbe es dann deutliche Hinweise auf groß angelegte Vorbereitungen für Produktion und Auslieferung.

SkySat-1 bereits im Orbit

Mit dem Kauf des Anbieters privater Erdbeobachtungssatelliten Skybox hat Google zuletzt sein Portfolio an zukunftsorientierten Firmen erweitert. Skybox, dessen erster Satellit SkySat-1 bereits seit November 2013 um die Erde kreist, will sein Netzwerk zur HD-Erdbeobachtung in den nächsten Jahren auf 24 Satelliten erweitern. So sollen mehrmals täglich fast alle Gebiete der Erde beobachtet und gefilmt werden können.

Zunächst wird Google die Satelliten wohl nur nutzen, um Google Maps akkurater und aktueller zu machen. Langfristig plant Skybox jedoch, seine Aufklärungsdaten an private Unternehmen zu verkaufen. Diese erhalten somit Spionagewerkzeuge, wie sie bisher nur Militärs und Geheimdienste zur Verfügung hatten. Bewegte Bilder von LKWs vor Fabriken sind dann möglicherweise nicht mehr nur etwas für die Jagd nach vermeintlichen Chemiewaffen im Irak, sondern auch ein Werkzeug zur Ausspähung geschäftlicher Konkurrenz.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Das passiert, wenn ihr mit 99 Handys durch die Stadt zieht
Lars Wertgen
Gefällt mir9Google Maps
Ein Mann hat das System von Google Maps ausgetrickst und ein "Verkehrschaos" verursacht. Er benötigte dafür nur einen Handkarren und 99 Smartphones
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.