watchOS 2.2 und OS X 10.11.4: Updates für Apple Watch und Mac

Naja !5
Dank watchOS 2.2 könnt Ihr mehrere Einheiten der Apple Watch mit einem iPhone koppeln
Dank watchOS 2.2 könnt Ihr mehrere Einheiten der Apple Watch mit einem iPhone koppeln(© 2016 Apple)

Update auf watchOS 2.2 und OS X 10.11.4: Das Unternehmen aus Cupertino hat am Abend des 21. März nicht nur das iPhone SE und die kleine Version des iPad Pro vorgestellt, sondern auch Aktualisierungen für die Apple Watch und Macs veröffentlicht. Die Updates bringen mehrere kleinere Neuerungen auf die Geräte.

Ab sofort steht das Update auf OS X 10.11.4 El Capitan über den Mac App Store zum Download bereit, berichtet 9to5Mac. Nach der Aktualisierung könnt Ihr zum Beispiel die mit dem iPhone 6s aufgenommenen Live Photos ansehen und über iMessage mit anderen Menschen teilen. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, Notizen in der entsprechenden App per Passwort zu sichern – ein Feature, das mit dem Update auf iOS 9.3 auch auf iPhones verfügbar ist.

Mehrere Wearables mit einem iPhone verbinden

Die größte Neuheit für die Apple Watch ist die Möglichkeit, mit watchOS 2.2 mehrere Einheiten der Smartwatch mit einem iPhone zu verbinden, berichtet ebenfalls 9to5Mac. Eine Voraussetzung dafür ist, dass auf dem iPhone mindestens iOS 9.3 als Betriebssystem installiert ist. Zuvor war es notwendig, einen umständlichen Prozess des Trennens und neu Verbindens vorzunehmen, um das Wearable mit einem anderen iPhone zu verknüpfen. Die Vorschauversion zum Update hatte dieses Feature bereits im Januar angedeutet.

Außerdem soll die Nutzung der Maps-App auf der Apple Watch mit watchOS 2.2 einfacher werden: So könnt Ihr nun in einem Menü Orte wie Büro oder Zuhause auswählen. Die Suchleiste für neue Ziele soll nun zugänglicher sein als zuvor. Das Update steht Euch über die Watch App auf dem iPhone zum Download zur Verfügung.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: So funk­tio­niert das "Walkie-Talkie"-Feature
Francis Lido
Die Apple Watch soll mit watchOS 5 noch vielseitiger werden
watchOS 5 verwandelt die Apple Watch in ein Funkgerät. In der aktuellen Beta-Version des Betriebssystems steht "Walkie-Talkie" bereits zur Verfügung.
Apple Watch: Künf­tige Modelle könn­ten rundes Display erhal­ten
Lars Wertgen
Bisher setzten die Kalifornier bei der Apple Watch auf Ecken und Kanten
Weicht Apple bei seiner Smartwatch von seiner bisherigen Linie ab und verpasst einer künftigen Apple Watch ein rundes Design?
Lebens­ret­ter Apple Watch: So soll euch die Uhr vor Herz­pro­ble­men bewah­ren
Francis Lido
Teilnehmer der Studie benötigen ein iPhone und eine Apple Watch
Apple such verstärkt nach Teilnehmer für eine Studie. Diese soll Einsatzmöglichkeiten für die Apple Watch in der medizinischen Vorsorge aufzeigen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.