watchOS 2.2 und OS X 10.11.4: Updates für Apple Watch und Mac

Naja !5
Dank watchOS 2.2 könnt Ihr mehrere Einheiten der Apple Watch mit einem iPhone koppeln
Dank watchOS 2.2 könnt Ihr mehrere Einheiten der Apple Watch mit einem iPhone koppeln(© 2016 Apple)

Update auf watchOS 2.2 und OS X 10.11.4: Das Unternehmen aus Cupertino hat am Abend des 21. März nicht nur das iPhone SE und die kleine Version des iPad Pro vorgestellt, sondern auch Aktualisierungen für die Apple Watch und Macs veröffentlicht. Die Updates bringen mehrere kleinere Neuerungen auf die Geräte.

Ab sofort steht das Update auf OS X 10.11.4 El Capitan über den Mac App Store zum Download bereit, berichtet 9to5Mac. Nach der Aktualisierung könnt Ihr zum Beispiel die mit dem iPhone 6s aufgenommenen Live Photos ansehen und über iMessage mit anderen Menschen teilen. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, Notizen in der entsprechenden App per Passwort zu sichern – ein Feature, das mit dem Update auf iOS 9.3 auch auf iPhones verfügbar ist.

Mehrere Wearables mit einem iPhone verbinden

Die größte Neuheit für die Apple Watch ist die Möglichkeit, mit watchOS 2.2 mehrere Einheiten der Smartwatch mit einem iPhone zu verbinden, berichtet ebenfalls 9to5Mac. Eine Voraussetzung dafür ist, dass auf dem iPhone mindestens iOS 9.3 als Betriebssystem installiert ist. Zuvor war es notwendig, einen umständlichen Prozess des Trennens und neu Verbindens vorzunehmen, um das Wearable mit einem anderen iPhone zu verknüpfen. Die Vorschauversion zum Update hatte dieses Feature bereits im Januar angedeutet.

Außerdem soll die Nutzung der Maps-App auf der Apple Watch mit watchOS 2.2 einfacher werden: So könnt Ihr nun in einem Menü Orte wie Büro oder Zuhause auswählen. Die Suchleiste für neue Ziele soll nun zugänglicher sein als zuvor. Das Update steht Euch über die Watch App auf dem iPhone zum Download zur Verfügung.


Weitere Artikel zum Thema
Android 7.1.2 warnt vor Apps mit hohem Ener­gie­ver­brauch
Die zweite Beta von Android 7.1.2 ist auch für das Google Pixel XL verfügbar
Längere Akkulaufzeit mit Android 7.1.2: Die zweite Beta der neuen Firmware-Version enthält eine Übersicht, die Euch große Energieverbraucher nennt.
Zepp Play Foot­ball im Test: Fußball­spie­len wie die Profis
Marco Engelien
Der Zepp Play Football registriert jede Ballaktion am starken Fuß.
Einmal wie die Profis trainieren – mit dem Tracker Zepp Play Football ist das kein Problem. Er zeichnet Eure Leistungsdaten in Spielen auf. Der Test.
Galaxy Note 4 erhält großes Soft­ware-Update inklu­sive März-Sicher­heits­patch
3
Das Update soll sogar die Akkulaufzeit des Galaxy Note 4 erhöhen
Alt, aber nicht veraltet: Das Galaxy Note 4 aus dem Jahr 2014 erhält ein größeres Update, das nicht nur den Sicherheitspatch für März 2017 enthält.