Weihnachten: Die besten Technik-Geschenke unter 300 Euro

Naja !22
Weihnachten steht vor der Tür.
Weihnachten steht vor der Tür.(© 2015 iStock.com/Evgeny Karandaev)

Weihnachten kommt auch in diesem Jahr wieder unerwartet schnell näher. Höchste Zeit, sich um Geschenke zu kümmern. Wenn Ihr die Liebsten mit Technik überraschen wollt, seid Ihr bei uns genau richtig. Reicht Euer Budget für Präsente im Wert zwischen 100 und 300 Euro, dann hätten wir da ein paar Ideen.

Für 300 Euro bekommt Ihr keine kleinen Geschenke, sondern könnt aus hervorragenden Mittelklasse-Smartphones, Top-Wearables und guter Unterhaltungselektronik auswählen.

Smartphones, Tablets & Co

Das Huawei P8 Lite ist zwar die abgespeckte Version des Huawei P8, aber der Hersteller hat nicht an der falschen Stelle gespart, sodass Ihr für rund 250 Euro ein gut verarbeitetes Smartphone mit guter Kamera und flotter Hardware verschenken könnt. Größter Schwachpunkt ist das Display. Etwas teurer ist das OnePlus X, das wir erst kürzlich getestet haben und bei dem vor allem die zu glatte Rückseite und der nur 16 Gigabyte große interne Speicher Anlass für Kritik waren. Als Geschenk sind sie beide aber keine Enttäuschung.

Zwar schon etwas älter, aber immer noch eines der besten Tablets ist das Nvidia Shield Tablet. Sein Tegra K1-Prozessor ist immer noch flott und durch die kürzlich erfolgte Preissenkung von 299 Euro auf 199 Euro wurde das acht Zoll große Tablet nicht weniger attraktiv. Eine kleine Überraschung im letzten Sommer war der neue iPod touch. Viele hatten gar nicht mehr mit einer Neuauflage gerechnet, wir hätten ihn gerne noch in einer erweiterten Version als kleines, buntes iPhone gesehen. Der Mediaplayer ist auf jeden Fall mit 229 Euro der günstigste Einstieg in die Apple-Welt und von der fehlenden SIM-Karte abgesehen ein vollwertiges iOS-Gerät.

Musik, Spaß und Action: GoPro Session, BB-8, Anki Drive und mehr

Spheros ferngesteuerter Droide BB-8 ist einfach nur süß und das perfekte Geschenk für jeden Star Wars-Fan, der kurz vor Weihnachten zum Filmstart ins Kino gerannt ist, um sich Das Erwachen der Macht anzusehen. Rund 170 Euro müsst Ihr für das Spielzeug einplanen. Nur wenig teurer ist das Starter Set von Anki Drive. Dabei handelt es sich um die futuristische Vision der Carrera-Bahn, auf der Ihr die Rennautos mit dem Smartphone steuert und wie bei Mario Kart die Gegner außer Gefecht setzt.

Für mehr Sound unterwegs können wir Euch die beiden Bluetooth-Lautsprecher UE Boom 2 und Beats Pill+ ans Herz legen. Während Apples erster Beats-Lautsprecher mit weniger Bass und mehr Präzision überzeugt, lockt die UE Boom 2 mit einer verdammt hohen Lautstärke und einem wasserdichten Gehäuse. Mit 199 Euro ist die runde Boombox sogar etwas günstiger als die 229 Euro teure Soundpille.

Falls Ihr einen Actionsportler beschenken wollt oder müsst, dann solltet Ihr einen Blick auf die GoPro Hero4 Session werfen. Zwar ist sie wegen Ihrer Würfelform nicht mit jedem GoPro-Zubehör kompatibel, aber der Hersteller hat pünktlich vor Weihnachten die unverbindliche Preisempfehlung von 429 Euro auf 219 Euro gesenkt.

Wearables für Sport und Alltag: Moto 360, Fitbit Charge

Mit der neuen Moto 360 von Motorola verschenkt Ihr quasi das Zweitdisplay und die Fernbedienung für ein Smartphone. So muss der oder die Beschenkte nicht bei jeder Benachrichtigung das Handy aus der Tasche holen, sondern kann am Handgelenk prüfen, ob es wichtig ist. Die Smartwatch mit Android Wear schafft es mit einer UVP von 299 Euro gerade noch in diesen Ratgeber.

Wollt Ihr dagegen jemanden zu mehr Bewegung animieren, dann könnte der Fitbit Charge HR hilfreich sein. In der 150 Euro teuren Version verfügt der Fitnesstracker über ein Pulsmessgerät, das dauerhaft die Herzfrequenz misst. Für Sportler mit größeren Ambitionen bietet sich die Sportuhr TomTom Spark Cardio + Music an, die nicht nur beim Training am Handgelenk Daten misst und präsentiert, sondern auch als alltäglicher Fitnesstracker dient. Bei der 250 Euro teuren Top-Version sogar inklusive Pulsmessgerät und MP3-Player mit Bluetooth-Verbindung zu Kopfhörern. Da kann das Smartphone beim Joggen zu Hause bleiben.

Euch sind diese Geschenkideen zu teuer? Dann werft doch mal einen Blick auf unsere Vorschläge für unter 100 Euro und falls Geld keine Rolle spielt, werdet Ihr hier fündig.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Her damit !5Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.