Weihnachten: Last-Minute-Technik-Geschenke unter 100 Euro

Ja, ist denn heute schon Weihnachten? Noch nicht ganz, aber fast. Wer jetzt noch nicht alle Geschenke im Sack hat, findet hier im Endspurt hilfreiche Ideen für Technik-Geschenke.

Für unter 100 Euro liegt nicht zwangsläufig Ramsch unterm Weihnachtsbaum. Auch mit einem zweistelligen Betrag findet Ihr ohne Probleme Geschenke für technikbegeisterte Mitmenschen.

Chromecast & Co: Streaming-Lösungen

Wenn sich jemand aus Eurem Bekanntenkreis einen smarten Fernseher wünscht, schenkt ihm oder ihr doch einfach einen. Mit dem neuen Google Chromecast und dem Fire TV Stick von Amazon lassen sich smarte Funktionen an jedem Monitor oder Fernseher mit HDMI-Eingang nachrüsten. Per Smartphone verbindet Ihr den jeweiligen Stick einfach mit dem WLAN und habt schon Zugriff auf Mediatheken und Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime, Watchever & Co. Ähnlich funktioniert der Chromecast Audio. Für 39 Euro macht der Eure alte Anlage fit für Spotify.

Mit dem neuen Chromecast und dem Fire TV Stick könnt Ihr sogar Spiele vom Smartphone an den großen Bildschirm streamen. Teuer sind die beiden ebenfalls nicht: Der Chromecast kostet 39, der Fire TV Stick 40 Euro.

Auch wenn es ein bisschen mehr sein soll, kann man durchaus noch unter 100 Euro bleiben. Das Fire TV von Amazon ist zum Beispiel eine TV-Box, die sich vor dem neuen Apple TV nicht verstecken muss - zumindest wenn man Prime-Kunde ist. Über die Set-Top-Box habt Ihr ebenfalls Zugriff auf Mediatheken, Spiele und Apps. In unserem Test überzeugte das installierte Fire OS mit übersichtlichen Menüs. Eine Bluetooth-Fernbedienung mit integriertem Button für die Sprachsuche gibt es oben drauf. Kostenpunkt: 99 Euro.

Tablets und eBook-Reader

Auch wenn es ums Thema Tablet geht, hat der Versandhändler die Nase vorn. Für das Amazon Fire zahlt Ihr gerade einmal 60 Euro. Sicher, bei dem Preis darf man kein Designer-Gehäuse aus Aluminium oder eine High-End-Ausstattung erwarten. Zum Surfen, E-Mails lesen und Skypen reicht es aber locker aus. Auch einfache Spiele wie Monument Valley kann man auf dem Gerät spielen. Damit eignet sich das Tablet ideal als Einstiegsgerät für die Eltern oder jüngere Geschwister. Und wer gleich die ganze Familie mit Geräten versorgen will, bekommt sogar eines gratis, wenn er sechs Stück auf einmal bestellt.

Bei dem Angebot kann die Tolino-Allianz nicht mithalten. Wohl aber, wenn es darum geht, gute eBook-Reader anzubieten. Das ist beim Tolino Shine 2 HD der Fall. Das Gerät ist mit einem Preis von 119 Euro zwar etwas teurer als der genannte Rahmen. Wer das Geld ausgibt, verschenkt aber auf jeden Fall einen guten eBook-Reader. Der Unterschied zu den Kindle-Geräten von Amazon: Wer einen Tolino kauft, bindet sich nicht an den Versandhändler sondern hat die Wahl zwischen verschiedenen Anbietern.

Gadgets für Sportliche

Technikinteressierten Sportsfreunden schenkt man am besten einen Fitnesstracker. Die Zeiten, in denen es die smarten Armbänder in Preisklassen jenseits der 200 Euro gibt, sind längst vorbei. Absoluter Preis-Leistungs-Sieger in der CURVED-Redaktion ist das Xiaomi Mi Band. Das gibt es bereits für unschlagbare 19 Euro. Vom Umfang her muss es sich nicht vor anderen Trackern verstecken: Es zählt die Schritte, trackt den Schlaf und informiert sogar über eingehende Anrufe. Einziger Wermutstropfen: Die App ist offiziell nicht in deutscher Sprache verfügbar. Ihr habt die Wahl zwischen Englisch und Chinesisch.

Anders sieht es beim Jawbone Up Move aus. Bei dem Tracker ist die App sogar eine der Hauptattraktionen. Sie beinhaltet nämlich ein eigenes soziales Netzwerk, über das Ihr Freunde hinzufügen und Euch so mit Ihnen messen könnt. Außerdem könnt Ihr über die Anwendung auch Eure Ernährung protokollieren und Tipps für ein gesünderes Leben bekommen. Anfang des Jahres hat das Wearable noch 50 Euro kostet. Mittlerweile erhaltet Ihr das Gerät schon ab rund 39 Euro.

Steht eine Actioncam auf der Wunschliste, kommt vielleicht die Polaroid Cube für Euch in Frage. Der kleine Videowürfel nimmt Filme in Full HD auf und kostet nur 99 Euro. Für den Preis darf man nicht zu viel erwarten, für ein paar solide Aufnahmen reicht es aber in jedem Fall. Wer mehr braucht, sollte die Yi Cam von Xiaomi ins Auge fassen. Für unter 100 Euro nimmt die es auch mit einer GoPro auf.

Erweiterungen fürs Smartphone

Komischerweise ist es gerade bei teuren Geräten gerade Mode, dass der Speicher nicht mehr per microSD-Karte erweitert werden kann. Abhilfe schafft ein externer Zusatzspeicher. Je nach dem, wie viel Speicher Ihr für welches Gerät verschenken wollt, bewegen sich die Preise zwischen 55 und rund 350 Euro. Manche Exemplare wie der iBridge von Leef versorgen das iPhone über das Ladekabel sogar noch mit Strom. Welche Erweiterung für den Beschenkten Eurer Wahl die richtige ist, hat Jan in diesem Artikel zusammengefasst.

Für wenig Geld könnt Ihr Euren Freunden außerdem eine VR-Brille fürs Smartphone schenken. Die in Deutschland erhältlichen Modelle kosten in der Regel zwischen sieben und 20 Euro und unterscheiden sich kaum. Aufklappen, Smartphone rein und abtauchen. Die Pappkameraden taugen auch als nette Geste zu Weihnachten für den Nachbarn.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 4 XL vs. iPhone 11 im Akku-Vergleich: Google ist besser als sein Ruf
Lars Wertgen
Google Pixel 4
Das Pixel 4 XL trat in einer Disziplin gegen das iPhone 11 an, in der der Sieger schon vorher feststand. Dennoch überrascht das Google-Smartphone.
Mate 30 trotz Android-Bann nutzen? Diese Google-App-Alter­na­ti­ven gibt es
Martin Haase
Google bietet leistungsstarke Apps – doch es gibt Alternativen.
Ihr wollt das Huawei Mate 30 – doch das könnte ohne Google-Apps kommen. Wir haben nach Alternativen Ausschau gehalten.
Samsung Galaxy S10: Android-10-Beta 3 jetzt in Deutsch­land verfüg­bar
Francis Lido
UPDATEHer damit !10Die Android-10-Beta kommt auf alle Modelle der Galaxy-S10-Reihe
Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e bekommen derzeit die Beta zu Android 10. In Kürze soll die Testversion auch erste Geräte in Deutschland erreichen.