Wie beim iPhone 6: Galaxy S6 erhält mit Android 5.1 Belichtungs-Feature

Her damit !16
Mit Android 5.1 Lollipop soll die Kamera des Galaxy S6 noch benutzerfreundlicher werden
Mit Android 5.1 Lollipop soll die Kamera des Galaxy S6 noch benutzerfreundlicher werden(© 2015 CURVED)

Update auf Android 5.1 Lollipop mit neuer Kamera-Funktion: Das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 edge sollen mit der aktuellsten Android-Version auch ein Feature erhalten, für das bislang vor allem das iPhone 6 bekannt ist: die manuelle Einstellung der Belichtungszeit im Vorschau-Fenster.

Das ist in erster Linie dann praktisch, wenn hinter dem Objekt, das fotografiert werden soll, eine Menge Licht ist, berichtet SamMobile. Ist dies der Fall, können Nutzer eines iPhone 6 in der Vorschau über einen Button am Fokus die Belichtungszeit justieren – was mit Android 5.1 nun bald auch auf dem Galaxy S6 und S6 edge möglich sein soll.

Android 5.1 mit Kamera-Features

Zwar ist es auch derzeit auf vielen Android-Smartphones schon möglich, die Belichtungszeit manuell zu verändern; aber Apple-Smartphones wie das iPhone 6 stellen bisher als einzige Geräte diese Funktion benutzerfreundlich in der Voransicht zur Verfügung. Das Galaxy S6 und das S6 edge verfügen ohne Zweifel über hervorragende Kameras, die sich mit allen Geräten der aktuellen Konkurrenz messen können. Mit dem Kamera-Feature von Android 5.1 dürfte das Nutzererlebnis beim Fotografieren noch einmal verbessert werden.

Das Update auf die neue Android-Version sollte im Juni 2015 für die beiden Smartphones verfügbar werden. Außer der genannten Funktion könnte das Update auch weitere Kamera-Features beinhalten, zum Beispiel die Möglichkeit, Bilder als RAW-Dateien zu speichern. Möglicherweise hält mit dem Update auch der Gästemodus auf den Smartphones Einzug.

Weitere Artikel zum Thema
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.