Windows 10 Mobile für das Xiaomi Mi 4 soll diese Woche ausrollen

Supergeil !8
Windows 10 Mobile kommt bald offiziell für das Xiaomi Mi4
Windows 10 Mobile kommt bald offiziell für das Xiaomi Mi4(© 2015 Youtube/WindowsBlogItalia)

Xiaomi hat einen Teaser veröffentlicht, der Windows 10 Mobile für das Xiaomi Mi4 ankündigt, wie GSMArena meldet. Auf der chinesischen Microblogging-Webseite Weibo postete Unternehmenspräsident Bin Lin ein Bild, auf dem das Release-Datum verraten wird.

Demnach ist das mobile Microsoft-Betriebssystem am 3. Dezember 2015 zu erwarten. Gänzlich unerwartet ist diese Ankündigung nicht: Beide Unternehmen gaben vor neun Monaten eine Partnerschaft bekannt. Zunächst war so die Technical Preview von Windows 10 Mobile für das Xiaomi Mi4 erhältlich. Besitzer des Smartphones müssen allerdings auf ein Feature verzichten: Continuum.

Continuum vorerst nur auf einem Lumia 950

Vorerst bleibt diese Funktion dem jüngst erschienenen Premium-Duo Lumia 950 und Lumia 950 XL vorbehalten. Zwar ist Continuum eine der großen Vorzeige-Features von Windows 10, mit dem sich ein Smartphone inklusive angeschlossenem Dock in einen Office-PC verwandeln lässt; doch funktioniert das laut Aussagen von Microsoft nicht auf Geräten, die nachträglich Windows 10 Mobile bekommen.

Das Xiaomi Mi Pad 2 kommt dafür mit einem vollwertigen Windows 10 – nicht Mobile – vorinstalliert. Das Betriebssystem ist allerdings nur zusammen mit der 64-GB-Variante des Tablets erhältlich, die Ende Dezember ihren Release feiern soll. Wer nicht auf Continuum verzichten möchte und mit einem 950 XL liebäugelt, der sollte sich spätestens bis zum 31. Januar 2016 entscheiden: Bis dahin erhalten Käufer von Microsoft nämlich das Display-Dock gratis dazu, das normalerweise 109 Euro kostet.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7 "Fandom Edition": Verkauf star­tet am 7. Juli
Recyceln statt verschrotten: Das Galaxy Note 7 kommt zurück
Das Note 7 kommt als "Fandom Edition" zurück auf den Markt. Vorerst aber wohl nur in Südkorea.
Aufpas­sen, Samsung! Sony will eigene Gesichts­er­ken­nung vorfüh­ren
Guido Karsten
die 3D-Gesichtserkennung könnte in Zukunft ein Standard-Sicherheitstool für Smartphones werden
Sony wird auf einer Messe in Shanghai eine eigene 3D-Gesichtserkennung vorstellen. Eine ähnliche Technologie könnte auch im iPhone 8 verbaut sein.
OnePlus 5: Zwei­tes Soft­ware-Update nach Release behebt weitere Fehler
Guido Karsten1
Nach dem zweiten Update läuft das OnePlus 5 mit OxygenOS 4.5.3
Das OnePlus 5 trifft bereits bei den ersten Nutzern ein und der Hersteller feilt noch fleißig an der Software. Das zweite Update ist nun erschienen.