Witzige Amazon Echo-Parodie erobert YouTube im Sturm

Siri, Google Now, Cortana und jetzt noch Amazon Echo mit dem Rufnamen Alexa – all die sprachgesteuerten Assistenten sind zwar total nette und hilfsbereite Zeitgenossen, lassen aber doch etwas Charakter vermissen. Was wenn die überfreundlichen Butler-Gadgets eher großmäulige Kumpeltypen wären? Ein herrliches Parodie-Video auf YouTube zeigt's am Beispeil von Amazon Echo.

Noch am Tag der Vorstellung von Amazon Echo knöpfte sich YouTube-Nutzer Barry Mannifold den Werbeclip zum sprachgesteuerten Wohnzimmer-Assistenten vor und zog ihn einmal kräftig durch den Kakao. Die Bilder sind dieselben geblieben und auch die Musterfamilie kommandiert und befragt Amazon Echo genau wie im Original-Clip – nur die Antworten des Cloud-basierten Helferleins wurden neu vertont. Freundliche Hilfestellungen und gehöriges Befolgen von Befehlen wurden zur Unterhaltung der Zuschauer durch schroffe Bemerkungen und tölpelhafte Dummheiten ersetzt.

Da ist es fast schon schade, dass Mannifold seinen Clip auf die Hälfte der Original-Spielzeit zusammengestaucht hat – es geben wohl doch nicht alle Szenen geeignete Vorlagen zur Verballhornung her. Zum Vergleich mit der oben eigebundenen Parodie könnt Ihr Euch hier noch einmal das eigentliche Werbe-Video zu Amazon Echo anschauen:

Die Parodie ist auf YouTube erfolgreicher als das Original

Inzwischen hat der humorvolle Clip über zwei Millionen Klicks auf YouTube gesammelt – und damit sogar mehr als das Original. Amazons Video-Vorstellung der Echo-Box zählt auf dem hauseigenen YouTube-Kanal kaum mehr als anderthalb Millionen Klicks und erreicht damit nur drei Viertel dessen, was die Parodie binnen weniger Tage eingefahren hat. Die damit einhergehende zusätzliche Aufmerksamkeit für den sprechenden Zylinder dürfte Amazon trotz der Scherze auf seine Kosten durchaus erfreuen. Potenzial hat das Gerät schließlich, da sollte jede Publicity willkommen sein.


Weitere Artikel zum Thema
Kehrt das Galaxy Note 7 im Juni mit klei­ne­rem Akku zurück?
2
Her damit !22Das Galaxy Note 7 könnte schon bald wieder verkauft werden
Samsung könnte einen zweiten Anlauf wagen: Das Galaxy Note 7 soll leicht verändert ab Juni 2017 auf bestimmten Märkten neu veröffentlicht werden.
Amaz­ons neuer Fire TV Stick unter­stützt Alexa
Marco Engelien2
Den neuen Amazon Fire TV Stick könnt Ihr per Sprache steuern.
Mit Amazons neuem Fire TV Stick könnt Ihr nicht nur Serien streamen, sondern auch Euer Smart Home steuern. Möglich macht es die Integration von Alexa.
Super Nintendo Clas­sic Mini: Markenan­mel­dung deutet auf Retro-Konsole hin
2
Her damit !9Das Super Nintendo ist ein echter Klassiker.
Bringt Nintendo nach dem NES Classic Mini einen weiteren Klassiker zurück? Ein Antrag auf Markenschutz in Europa lässt hoffen.