Xiaomi Mi Band 2 ist ab 7. Juni erhältlich

Her damit !25
Ende April hielt Xiaomi-CEO Lei Jun das neue Mi Band 2 bereits in die Kamera
Ende April hielt Xiaomi-CEO Lei Jun das neue Mi Band 2 bereits in die Kamera(© 2016 MyDrivers)

Der Xiaomi-CEO Lei Jun macht kein großes Geheimnis aus dem neuen Fitness-Tracker Mi Band 2. Wie GizmoChina berichtet, hat er während einer Pressekonferenz nach der Vorstellung der Xiaomi Mi Drone bereitwillig erklärt, wann das Wearable in den Handel kommen wird.

Vor etwa einem Monat verriet Lei Jun bereits, wie das Mi Band 2 aussehen wird: Der CEO hielt das neue Gadget damals schlicht in eine Kamera und das Bild landete in Internet. Mitte Mai zeigte der Hersteller den Fitnesstracker dann schon auf der Bühne, als das 6,4-Zoll-Phablet Mi Max vorgestellt wurde. Einen Release-Termin nannte Lei Jun zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht, da es aufgrund von Problemen bei der Produktion zu einer Verzögerung gekommen sein soll. Am 25. Mai erklärte er nun aber, dass Interessenten ab dem 7. Juni 2016 zugreifen und das Fitness-Armband kaufen dürfen.

Präsentation am 2. Juni

Damit zukünftige Nutzer des Xiaomi Mi Band 2 zum Verkaufsstart auch bereits alles über das neue Armband wissen werden, soll die offizielle Präsentation des Gadgets schon einige Tage früher erfolgen. Am 2. Juni werde der Fitness-Tracker dem Bericht zufolge gemeinsam mit dem für Kinder vorgesehenen Smartband MiBunny im Detail vorgestellt.

Bislang sind noch nicht alle Einzelheiten über den Nachfolger des ersten Mi Band bekannt. Zwar wissen wir, dass die neue Version ein eigenes Display und physische Buttons besitzen wird, jedoch fehlen noch Details zu den gebotenen Features. Wie das Mi Band Pulse dürfte es aber über einen Herzfrequenzmesser sowie einen Schrittzähler verfügen. Das Armband des Mi Band 2 besteht aus Gummi.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Under­ground: Ende für den Store mit Gratis-Apps
Michael Keller
Amazon schließt seinen Underground-Store für Apps
Keine kostenlosen Apps von Amazon mehr: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll das "Actually Free"-Programm nicht weitergeführt werden.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.