Xiaomi Mi Band 2: Produktionsschwierigkeiten verzögern Release

Her damit !29
Im Gegensatz zum hier abgebildeten Mi Band Pulse besitzt das Mi Band 2 ein eigenes Display
Im Gegensatz zum hier abgebildeten Mi Band Pulse besitzt das Mi Band 2 ein eigenes Display (© 2015 miui.com)

Doch kein Release Anfang Mai 2016: Das Xiaomi Mi Band 2 sollte eigentlich in wenigen Tagen erscheinen. Doch offenbar haben sich laut GSMArena bei der Produktion des Wearables Schwierigkeiten ergeben, sodass sich der Marktstart verzögert.

Ursprünglich sollte das Xiaomi Mi Band 2 zusammen mit dem Xiaomi Mi Max und MIUI in der Version 8.0 am 10. Mai 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Möglicherweise findet die Präsentation wie geplant statt; doch wie der CEO von Xiaomi, Lei Jun, über seinen Weibo-Account verkündet, müssen interessierte Nutzer noch eine Weile darauf warten, bis sie den Nachfolger des Xiaomi Mi Band dann auch kaufen können. Die Verzögerung soll knapp einen Monat betragen – demnach könnte der Fitnesstracker im Verlaufe des Monats Juni erscheinen.

Mit Display und Buttons

Das Xiaomi Mi Band 2 soll im Gegensatz zum Vorgänger über einen Bildschirm und physische Tasten verfügen. Ende April 2016 war ein Foto erschienen, auf dem Lei Jun mit dem Wearable am Handgelenk zu sehen ist. Über das Display können sich Nutzer voraussichtlich Informationen zu den erfassten Gesundheitsdaten anzeigen lassen, ebenso wie die Zeit.

Doch das Mi Band 2, das vermutlich wie der Vorgänger ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten wird, ist nicht das einzige Wearable von Xiaomi für das Jahr 2016: In der zweiten Hälfte des Jahres soll zusätzlich die Mi Smartwatch auf den Markt gebracht werden. Welchen Funktionsumfang die Smartwatch bietet und zu welchem Preis sie erscheinen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
Poké­mon GO: Diese Stra­fen warten auf Betrü­ger
Pokémon GO wird um neue Features erweitert und knüpft sich Cheater vor
Wer sich in Pokémon GO das Leben mit Schummelsoftware bisher einfach gemacht hat, dem verpasst Entwickler Niantic nun ein Brandmal.