Xiaomi Redmi 3: 4100-mAh-Akku und 5-Zoll-Screen angeteasert

Her damit !10
Xiaomi zeigt das Redmi 3 bereits in einem Teaser
Xiaomi zeigt das Redmi 3 bereits in einem Teaser(© 2016 Xiaomi)

Neue Informationen zum Xiaomi Redmi 3: Noch bevor der chinesische Hersteller sein erwartetes Topmodell Mi 5 an den Start bringt, könnte ein günstigeres Phablet präsentiert werden. Das Smartphone war bereits in den Datenblättern der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA aufgetaucht. Nun teasert Xiaomi das Gerät selbst an.

Die Bilder, welche auf dem Weibo-Account von Xiaomi aufgetaucht sind, enthüllen nur wenige technische Daten, wie auch 9to5Google bemerkt. Doch zwei wichtige Details werden offenbar: So soll das Redmi 3 mit einem Akku ausgestattet sein, der eine achtbare Kapazität von 4100 mAh mitbringt. Außerdem besitzt das Smartphone ein Display mit einer Größe von 5 Zoll.

Akku für mehrere Tage Laufzeit?

Obwohl der Akku im Vergleich zur Konkurrenz eine hohe Kapazität besitzt, ist noch nicht abzusehen, wie lange das Redmi 3 mit einer Ladung letztlich durchhalten wird. Doch ein Motorola Moto X Play, das ebenfalls ein 5-Zoll-Display besitzt und einen Akku mit 3630 mAh enthält, bietet immerhin eine Laufzeit von zwei Tagen. Möglicherweise kann das Xiaomi Redmi 3 diesen Wert sogar noch toppen.

Laut den bereits früher aufgetauchten Angaben von der TENAA-Behörde soll das Redmi 3 ein Display mit 720p-Auflösung mitbringen. Als Prozessor kommt demnach ein Achtkern-Chip mit 1,5 GHz Takt zum Einsatz. Den Informationen auf dem Teaser zufolge will Xiaomi das Redmi 3 bereits am 12. Januar vorstellen. Über Preis und Releasetermin ist allerdings noch nichts bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple will Filme bei iTunes schon zwei Wochen nach ihrem Kino­start anbie­ten
Michael Keller
Filme sollen bei iTunes künftig wesentlich schneller zur Verfügung stehen als bisher
Apple will Filme bei iTunes künftig früher anbieten dürfen – Gerüchten zufolge sogar noch während diese im Kino laufen.
Galaxy S8: Display mit virtu­el­lem Home­but­ton soll komplette Front bede­cken
Guido Karsten4
Das Galaxy S8 soll vorne noch mehr Display zeigen als dieses CURVED/labs-Konzept
Das Galaxy S8 soll ein sogenanntes "All-Screen-Design" erhalten, heißt es aus Insiderquellen. Außerdem sei fraglich, ob das Gerät im März erscheint.
iOS 10.2 Beta 7 für Entwick­ler und Public-Beta-Tester veröf­fent­licht
Michael Keller
Mit iOS 10.2 kommt der sogenannte "Celebrations"-Effekt auf das iPhone
Apple hat die siebte Beta von iOS 10.2 veröffentlicht. Die hohe Frequenz der Beta-Rollouts deutet auf den baldigen Release des Updates hin.