YouTube streamt jetzt auch 360-Grad-Videos live

Konzert-Streams werden wohl nicht mehr so sein wie früher: YouTube kündigt Live-Streaming von 360-Grad-Videos auf dem eigenen Blog an – und bestätigt somit Gerüchte von Anfang Februar. Mit einer Virtual-Reaity-Brille wie Gear VR oder Oculus Rift seid Ihr so mitten drin im Geschehen. Den Anfang macht das diesjährige Musikfestival Coachella.

360-Grad-Videos sind auf YouTube nicht neu: Bereits seit März 2015 unterstützt das Portal die Rundum-Aufnahmen. Die Übertragung von Live-Inhalten war bislang allerdings nicht möglich. Die Neuerungen beschränken sich aber nicht nur auf Live-Streaming. Aufgezeichnete 3D-Clips unterstützen jetzt zum Teil sogenanntes "Spacial Audio", das akustische Äquivalent zu Rundum-Videos.

Live aus Berlin, New York oder Tokio

So ändert sich der Klang basierend auf Eurem Aufenthaltsort und der Blickrichtung im virtuellen Raum. YouTube hat dafür eine eigene Playlist für Spacial Audio erstellt, die Euch das Feature näherbringen soll. Ihr könnt darin etwa einem Jazzkonzert beiwohnen, mit Gorillas im Kongo auf Tuchfühlung gehen oder ein Feuerwerk betrachten. YouTube wagt auch schon einen Blick in die Zukunft und stellt sich Live-Videos aus der Tiefsee, einem Basketball-Spiel oder von Ausgrabungsstätten vor. An ausgewählten Orten rund um den Globus soll die 360-Grad-Live-Übertragung zudem jederzeit zu sehen sein, darunter etwa Berlin, Paris, New York und Tokyo.

Das Blog gibt zudem die Zusammenarbeit mit Unternehmen bekannt, die 360-Grad-Inhalte und Spacial Audio verknüpfen, damit in Zukunft mehr derartige Inhalte bereitstehen. Eine Virtual-Reality-Brille ist übrigens kein Muss; 360-Grad-Videos mit Surround-Sound lassen sich auch im Browser anschauen. Ohne Kopfhörer ist es dann allerdings noch weniger als nur das halbe Erlebnis.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !10Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !12Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.