Asus Fonepad: News und Fotos

Verfügbar seit Apr 2013

Das Asus Fonepad trägt seinen Namen nicht umsonst, denn das 7-Zoll-Tablet bringt trotz günstigem Preis tatsächlich eine Telefon-Funktion mit. Dass im Fonepad zudem auch ein zügiges Gerät steckt, liegt am Taktgeber Intel Atom Z2420 System mit 1,2 GHz. Mit 1 GB Arbeitsspeicher sind auch anspruchsvollere Anwendungen und Spiele kein großes Problem für das Asus Fonepad. Diese sehen dank der Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln auf dem 7-Zoll-Display noch dazu gut aus. Genügend Speicher sollte kein Problem sein, denn die vorhandenen 8 oder 16 GB sind mittels MicroSD-Karte erweiterbar.

Smartphone-Ersatz im Tablet-Format

Das „Fone“ im Namen ist ernstgemeint: Mit dem Asus Fonepad lässt sich nämlich auch telefonieren. Sein geringes Gewicht von 330 Gramm machen das Gerät ideal für unterwegs, zumal der Akku im Vollbetrieb gute sieben bis acht Stunden durchhält. Darunter leidet allerdings ein wenig die Helligkeit des Displays, sodass die Nutzung im Sonnenschein nicht ohne Abstriche möglich ist. Hier spielt der mäßige Schachbrettkontrast ebenfalls eine Rolle. Doch in Sachen Farbtreue gibt es nicht viel zu meckern; heruntergeladene Fotos oder die mit der 1,2-Megapixel-Frontkamera geschossenen Bilder machen eine gute Figur. Eine zweite Kamera bietet das Asus Fonepad nicht.

Display und Äußeres keine echten Hingucker

Abstriche müssen Nutzer des Asus Fonepad neben der Display-Helligkeit allenfalls noch bei der äußerlichen Verarbeitung machen. So ist die Oberfläche relativ glatt und insgesamt kein optisches Highlight. Doch über die Festigkeit des Chassis gibt es wenig zu meckern. Insgesamt liefert Asus mit dem Fonepad ein amtliches Tablet für wenig Geld – und das ungewöhnliche Bonus-Feature, mit dem Siebenzöller auch telefonieren zu können.

Alle Spezifikationen
Größe196 x 120,1 x 10,4 mm
Gewicht340 g
Display7 Zoll LCD
Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProzessorIntel Atom Z2420
Speicherkapazität16, 32, 4, 8GB
BetriebssystemAndroid 4.1
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
Farbesilber, grau
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz1 / 1,2GHz
Grafik-ChipPowerVR SGX 540
Akkuleistung4270 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb751 / 9 h
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung230 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungApr 2013
Alle passenden Tipps
In den Einstellungen von Google Chrome findet Ihr einen Pop-Up-Blocker
Android: Pop-Ups im Chrome-Brow­ser mit nur einer Einstel­lung blockie­ren
Christoph Lübben

Schluss mit nervigen Pop-Ups: Ihr könnt die auftauchenden Webseiten-Fenster in Google Chrome für Android blockieren. Wir erklären Euch, wie es geht.

Das Air Command-Menü des Tab S3 öffnet Ihr mit dem S Pen Eingabestift
Galaxy Tab S3: So passt Ihr das Air-Command-Menü an
Guido Karsten

Auch das Galaxy Tab S3 von Samsung lässt sich über mittels Air Command-Menü bedienen. Wir zeigen Euch, wie Ihr das meiste aus dem Feature herausholt.

Mit der Google-App könnt Ihr unter Android auch ohne Internetverbindung Suchanfragen stellen
Google ohne Inter­net­ver­bin­dung: So funk­tio­niert die Offline-Suche
Guido Karsten

Um Dinge über Google zu suchen, braucht es eine Internetverbindung. Sollte die gerade nicht bestehen, kann Googles App sich aber Suchanfragen merken.

Peinlich !53So sieht ein Samsung Galaxy S7 aus, wenn es nach dem Einrichten zum ersten Mal benutzbar ist
Android-Smart­phone geschenkt bekom­men? So rich­tet Ihr es ein
Stefanie Enge

Wenn ein Android-Smartphone unter dem Baum liegt, hilft Euch diese Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Einrichten des neuen Handys.

Die ZenWatch 3 dient auch als Interface für Google Maps am Handgelenk
ZenWatch 3: So nutzt Ihr die Schritt-für-Schritt-Navi­ga­tion von Google Maps
Christoph_Groth

Die ZenWatch 3 eigenet sich als praktische Hilfe für Unterwegs mit der Turn-by-Turn-Navigation. So nutzt Ihr das Google Maps-Feature zu Eurem Vorteil.

Mit Android Nougat haben sich Einstellungen geändert und neue Optionen sind hinzugekommen
Android Nougat: Text- und Icon­grö­ßen verän­dern – so geht's
Christoph Lübben

Unter Android Nougat könnt Ihr die Größe von Text und Icons nach Belieben anpassen. In unserem Ratgeber erfahrt Ihr, wie das geht.