Asus New Transformer Pad: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2013

Als Asus das New Transformer Pad im September 2013 auf den Markt gebracht hat, war es das erste Android-Gerät mit dem leistungsstarken Tegra-4-Prozessor. Der treibt das Gerät zuverlässig an. Wie das verwandte Transformer Book bringt auch das Transformer Pad eine Docking-Station mit, die das Gerät quasi in ein 10,1-Zoll-Touchscreen-Netbook verwandelt.

Vier CPU-Kerne und Companion-Core

Fünf Kerne stecken im Tegra-4-Chipsatz, der das Asus New Transformer Pad antreibt. Bei leichten Arbeiten läuft nur der Strom sparende Companion-Core. Bei anspruchsvollen Aufgaben kommen die anderen vier Hochleistungskerne mit 1,9 GHz Taktung zum Einsatz. Dank des Prozessors ist die Performance des Tablets einwandfrei. Absolutes Highlight des Gerätes ist das 10,1 Zoll große Display mit seiner Full-HD übersteigenden Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Dazu kommt die vollkommen ausreichende Helligkeit von 360 cd/m².

Das Asus New Transformer Pad kommt mit Docking-Station

Intern sieht das Asus New Transformer Pad einen Speicherplatz von 32 GB vor. Per MicroSD-Karte lässt sich dieser noch ausdehnen. Die Kamera mit 5 Megapixeln ist mit LED-Blitz und Autofokus ausgestattet. Die Akkulaufzeit geht mit acht Stunden im Videobetrieb in Ordnung. Praktisch ist die zum Lieferumfang gehörende Docking-Station mit vollwertiger Tastatur, Notebook-typischem Touchpad und Zusatz-Akku. Dadurch erhöht sich die Laufzeit noch einmal um einige Stunden. Die starke Ausstattung hat ihren Preis: Zum Marktstart Ende 2013 kostete das Asus New Transformer Pad 499 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe180,8 x 263 x 8,9 mm
Gewicht585 g
Display10,1 Zoll IPS
Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProzessorNvidia Tegra 4
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemAndroid 4.2
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEnein
DatentransferUSB, Bluetooth, WLAN, GPS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,9GHz
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung499 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2013
Alle passenden Tipps
Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen

"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.

Tablets wie das Galaxy Tab S4 sind auch für das Auto ganz praktisch
Android Auto: So macht ihr euren Wagen mit einem Tablet smar­ter
Christoph Lübben

Android Auto läuft auch auf dem Tablet. Was ihr dafür benötigt, welche Einschränkungen es gibt und wie ihr Probleme löst, erklären wir euch hier.

"Fortnite" könnt ihr auch auf dem iPad gegen andere Nutzer spielen
"Fort­nite"-Cross­play-Ratge­ber: So spielt ihr gegen Nutzer ande­rer Systeme
Christoph Lübben

"Fortnite" ermöglicht Spieler mit verschiedenen Systemen gemeinsam zu zocken. Wir erklären euch, was ihr dafür tun müsst und was zu beachten ist.

Peinlich !63Die Einrichtung eines neuen Smartphones beginnt mit einem fröhlichen "Willkommen!"
Android-Smart­phone geschenkt bekom­men? So rich­tet ihr es ein
Stefanie Enge4

Wenn ein Android-Smartphone unter dem Weihnachtsbaum liegt, hilft euch diese Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Einrichten des neuen Handys.

Android Oreo kann das WLAN Eures Smartphones aktivieren, sobald ein bekanntes Netzwerk in Reichweite ist
Android Oreo: WLAN auto­ma­tisch einschal­ten – so klappt es
Michael Keller2

Unter Android Oreo kann sich Euer Smartphone automatisch mit einem bekannten WLAN verbinden. Wir erklären Euch, was Ihr dafür einstellen müsst.

Naja !9In den Einstellungen von Google Chrome findet Ihr einen Pop-Up-Blocker
Android: Pop-Ups im Chrome-Brow­ser mit nur einer Einstel­lung blockie­ren
Christoph Lübben

Schluss mit nervigen Pop-Ups: Ihr könnt die auftauchenden Webseiten-Fenster in Google Chrome für Android blockieren. Wir erklären Euch, wie es geht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.