Asus PadFone Mini: News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2014

Als Smartphone nur Standard-Ausstattung: Aber wie schon beim eigentlichen Asus Padfone lässt sich auch das Padfone Mini mittels einer Dockingstation zu einem Tablet aufrüsten. Wie die Bezeichnung Mini schon verspricht, sind die Komponenten aber kleiner als bei der großen Schwester.

Das reine Asus Padfone Mini ist ein Smartphone mit einem 4-Zoll-Bildschirm. Die Auflösung von 800 x 480 Pixeln ist für diese Größe eher unterdurchschnittlich. Der Intel Atom-Chip ist mit 1,6 GHz getaktet. 1 GB Arbeitsspeicher steht im zur Seite – auch das sind keine Rekordwerte für ein Gerät dieser Größe. Schnelles LTE-Internet gibt es nicht, dafür steht ein zweiter SIM-Kartenschacht zur Verfügung.

4-Zoll-Smartphone wird zum 7-Zoll-Tablet

Zwei Kameras hat das Asus Padfone Mini an Bord. Die Frontkamera mit 2 Megapixeln ermöglicht saubere Videotelefonate, die Hauptkamera löst mit 8 MP auf. Betriebssystem bei Auslieferung ist Android 4.3, darüber liegt die Asus Benutzeroberfläche ZenUI. Zum Lieferumfang gehört auch die Docking-Station, mit dem aus dem 4-Zoll-Smartphone ein 7-Zoll-Tablet wird. Dessen Bildschirm löst mit 1280 x 800 Pixeln, also HD-Qualität auf. Ins Dock eingesteckt, verfügt das Asus Padfone Mini statt über einen 1170-mAh-Akku über einen 2100-mAh-Akku. Erhältlich ist das Padfone Mini ab dem zweiten Quartal 2014.

Alle Spezifikationen
Größe124,4 x 61,4 x 6,3 mm
Gewicht116 g
Display4,3 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorIntel Atom Z2560
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemAndroid 4.3
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
Farbeblau, gelb, rot, schwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1,6GHz
Grafik-ChipPowerVR SGX544MP2
Akkuleistung1170 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung280 €
StatusAusverkauft, 0
MartkeinführungMär 2014
Du willst keine News mehr zu Asus PadFone Mini verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Alle passenden Tipps
Die Dualkamera des Huawei nova 2 bietet Euch eine gute Grundlage für tolle Bilder
Huawei nova 2: Drei Kamera-Tipps für schö­nere Fotos
Christoph Lübben

Das Huawei nova 2 verfügt über eine Dualkamera und eine hochauflösende Frontkamera. So könnt Ihr noch schönere Fotos damit machen.

Google Home ist auch ganz ohne Sprachbefehle als Bluetooth-Lautsprecher nutzbar
So spielt Ihr auf Google Home Musik von Eurem Smart­phone ab
Christoph Lübben

Ihr könnt Google Home auch als einfachen Bluetooth-Lautsprecher mit Eurem Smartphone verwenden. Wir erklären Euch, wie Ihr die Funktion einrichtet.

Das Huawei nova 2 ist auch für Videos geeignet
Huawei nova 2: Video-Tipps für bessere Aufnah­men
Christoph Lübben

Das Huawei nova 2 bietet tolle Funktionen, mit denen Ihr Eure Videos verbessern könnt. Wir haben Tipps für Eure Smartphone-Clips.

Im Gegensatz zum LG G5 hat das LG Q6 nur eine Kameralinse auf der Rückseite
LG Q6: Tipps für noch schö­nere Videos
Christoph Lübben

Das LG Q6 eignet sich auch für Videos. Wir geben Euch ein paar Tipps, mit denen Ihr Eure Aufnahmen verbessern könnt.

Das OnePlus 5 besitzt als Ausnahme einen Lesemodus in den Display-Einstellungen
Android: So könnt Ihr den Schwarz-Weiß-Modus akti­vie­ren
Christoph Lübben

Das Lesen von eBooks auf dem Android-Smartphone kann über einen langen Zeitraum anstrengend sein. So aktiviert Ihr den augenschonenden Lesemodus.

Bevor Ihr mit dem Huawei nova telefonieren könnt, braucht es eine SIM-Karte
Huawei nova 2: SIM-Karte einle­gen, so geht's
Guido Karsten

Das Huawei nova 2 ist recht kompakt und hübsch anzusehen, doch könnt Ihr es nur mit einer SIM-Karte nutzen. Wir zeigen Euch, wie Ihr sie einlegt.