Beats by Dr. Dre Solo HD: News und Fotos

Verfügbar seit Jan 2017

Starker Bass, schwache Höhen: Was für die anderen Modelle der Beats by Dr. Dre-Reihe gilt, trifft auch auf die Solo HD-Kopfhörer zu. Wer nach natürlichem Klang sucht, sollte lieber zu anderen Kopfhörern greifen.

Überzeugend sind hingegen der Tragekomfort und die Dämmung von Außengeräuschen: Obwohl die Ohren nicht gänzlich umschlossen werden, drücken die Beats by Dr. Dre Solo HD-Kopfhörer auch bei längerem Tragen nicht. Da die Geräusche der Umgebung kaum nach innen dringen, kann auch bei geringen Lautstärken Musik gehört werden – das schont den Akku des Players und das Gehör.

Integrierte Freisprecheinrichtung

Mit ihren Maßen von 100 x 100 x 100 mm haben die Beats by Dr. Dre Solo HD-Kopfhörer ein relativ hohes Gewicht: 160 Gramm bringen sie auf die Waage. Dadurch wird der Tragekomfort aber nicht beeinträchtigt. Im Lieferumfang sind außer den Kopfhörern selbst eine Stofftasche zur Aufbewahrung sowie zwei Kabel mit 35-mm-Klinkenstecker enthalten. Eines der Kabel hat ein integriertes Mikrofon, sodass die Kopfhörer mit dem Smartphone auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden können. Beide Kabel enthalten eine Fernbedienung, über die Titel angewählt und die Lautstärke geregelt werden kann.

Die Beats by Dr. Dre Solo HD-Kopfhörer sind in den Farben Dunkelblau, Hellblau, Pink, Rot, Violett, Grün, Türkis, Weiß und in klassischem Schwarz erhältlich. Das Gerät ist seit dem dritten Quartal 2012 im Handel, der Einführungspreis betrug etwa 200 Euro.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerBeats Electronics
Audio-Übertragungsbereich20-20000 (Hz - Hz)
FormfaktorOn-ear
Schalldruck115 dB
Gewicht160 g
Farbedunkelblau, hellblau, pink, rot, schwarz, violett, weiß
StatusAusverkauft
Alle passenden Tipps
Die Klassen in "Apex Legends" erforden teils unterschiedliche Spielstile
"Apex Legends": Das sind die besten Klas­sen für euren Spiel­stil
Christoph Lübben

Apex Legends kombiniert Battle Royale mit Heldenklassen, die über verschiedene Fähigkeiten verfügen. Doch welcher Held ist für euch geeignet?

Das iPad (2018) ist schnell eingerichtet – wenn ihr wisst, was ihr tun müsst
iPad 2018 einrich­ten: So macht ihr das Apple-Tablet start­klar
Christoph Lübben

Das iPad (2018) einrichten: Wir erklären euch die Schnellstart-Funktion und worauf ihr bei der Einrichtung achten solltet.

Der Google Assistant ist unter anderem in den Google-Home-Lautsprecher integriert
Google Assi­stant: So löscht ihr eure Sprach­auf­nah­men
Sascha Adermann

Der Google Assistant speichert jeden eurer Sprachbefehle. Wir verraten, was Google mit euren Daten macht und wie ihr eure Sprachaufnahmen löscht.

Das iPad (2018) bietet euch einige Funktionen, die ihr womöglich noch gar nicht kennt
Tipps für das Apple iPad 2018: So holt ihr mehr aus eurem Tablet heraus
Christoph Lübben

Wir kennen praktische Tipps und Tricks für das iPad (2018): So nutzt ihr Multitasking, Drag and Drop und Wischgesten.

Ohne Tastatur könnt ihr Eingaben auf dem iPad (2018) nur mit Finger und Stift machen
Tasta­tur für iPad 2018: So wird das Tablet mehr zu einem Compu­ter
Christoph Lübben

Euer iPad (2018) bietet euch noch mehr Möglichkeiten, wenn ihr es mit einer Tastatur verwendet. Welche Arten von Keyboards es gibt, erfahrt ihr hier.

Es gibt günstigere Stifte für das iPad (2018) als den Apple Pencil (Bild)
iPad (2018) Stift-Alter­na­ti­ven: Was ihr außer dem Apple Pencil nutzen könnt
Francis Lido

Ihr besitzt ein iPad (2018) und der Apple Pencil ist euch zu teuer? Wir stellen euch interessante Stylus-Alternativen vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.