BlackBerry Z10: Preise und Fotos

Verfügbar seit Feb 2013

Ungewöhnlich: Das BlackBerry Z10 kommt fast gänzlich ohne Tasten aus, obwohl die Kanadier für Smartphones mit physischer Tastatur bekannt sind. Stattdessen setzt das Smartphone auf Gestensteuerung. Selbst ein Home Button fehlt, sodass lediglich die Lautstärke über Hardware-Tasten geregelt wird . Der Grund dafür findet sich in dem damals neuen Betriebssystem BlackBerry 10, mit dem das im Januar 2013 erschienene Smartphone ausgestattet ist.

BlackBerry mal anders – Z10 setzt auf Touch-Gesten statt Tastatur

Mit dem neuen OS hielt auch ein vor allem auf Touch-Gesten basierendes Bedienkonzept Einzug. Das hebt das BlackBerry Z10 von der Konkurrenz ab, denn in technischer Hinsicht bietet das Gerät, was in seinem Preissegment so üblich ist. Ein Snapdragon S4 Plus von Qualcomm treibt das Smartphone mit einer 1,5-GHz-Dual-Core-CPU an. Unterstützt wird der Prozessor vom Adreno 225-Grafikchip und 2 GB RAM. All das bringt 1.280 x 768 Bildpunkte auf den 4,2 Zoll großen Touchscreen, dabei wird eine Pixeldichte von 356 ppi erreicht. Alle gängigen Kommunikationsstandards einschließlich LTE und NFC werden von dem 130 x 65,6 x 9 mm großen Gerät unterstützt.

Austauschbarer Akku und MicroSD-Slot

Auf der Rückseite des BlackBerry Z10 ist eine Kamera mit acht Megapixeln Foto- und 1080p Videoauflösung verbaut; das Gegenstück auf der Vorderseite bietet zwei Megapixel und 720p. Im Gegensatz zu viele anderen Smartphones erlaubt das BlackBerry Z10 sowohl den Wechsel des Akkus als auch die Erweiterung des 16 GB großen Flash-Speichers via MicroSD-Karte – bis zu 64 zusätzliche Gigabyte können so nachgerüstet werden.

Alle Spezifikationen
Größe130 x 65,6 x 9 mm
Gewicht136 g
Display4,2 Zoll LCD
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon S4
Speicherkapazität16GB
BetriebssystemBlackBerry 10
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz2 / 1,5GHz
Grafik-ChipQualcomm Adreno 225
Akkuleistung1800 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb312 / 10 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,99
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung569 €
StatusErhältlich
MartkeinführungFeb 2013
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Das iPhone X besitzt normalerweise keinen Homobutton mehr
iPhone X: So blen­det Ihr einen virtu­el­len Home­but­ton ein
Christoph Lübben

Ihr vermisst den Homebutton beim iPhone X? In den Einstellungen könnt Ihr einen virtuellen Ersatz für die Taste aktivieren. So funktioniert es.

Face ID über die TrueDepth Kamera iPhone X lässt sich beschleunigen.
iPhone X: So macht Ihr Face ID schnel­ler
Jan Johannsen

Kommt Euch die Gesichtserkennung per Face ID langsamer vor als das Entsperren per Touch ID? Dann gibt es Wege, sie zu beschleunigen.

Das Huawei Mate 10 Lite kommt ab Werk mit Android Nougat
Huawei Mate 10 Lite: Akku-Tipps für eine längere Lauf­zeit
Francis Lido

Ihr nutzt das Huawei Mate 10 Lite oft intensiv und würdet gern die Laufzeit verlängern? Wir zeigen Euch, wie Ihr länger mit einer Akkuladung auskommt.

Allein über die Seitentaste lässt sich das iPhone X nicht ausschalten
iPhone X: So schal­tet Ihr das Edel-Smart­phone aus
Francis Lido

Apple-Smartphones vor dem iPhone X ließen sich durch einen langen Druck auf die Seitentaste ausschalten. Beim Jubiläums-iPhone geht Ihr anders vor.

Das iPhone X besitzt keinen Homebutton – Screenshots sind dennoch möglich
iPhone X: Screens­hot aufneh­men ohne Home­but­ton
Michael Keller

Das iPhone X kommt ohne Homebutton aus. Wie Ihr dennoch einen Screenshot aufnehmen könnt, verraten wir Euch in diesem Ratgeber.

Auch direkt unter iOS könnt Ihr eine neue E-Mail-Adresse mit Eurer Apple ID verknüpfen
Apple ID mit einem Apple-Mail-Konto verknüp­fen
Francis Lido

Um Eure Apple ID nachträglich mit einem Apple-Mail-Konto zu verknüpfen, müsst Ihr die hinterlegte E-Mail-Adresse ändern. Wir helfen Euch dabei.