Bose QuietComfort 20: Fotos

Verfügbar seit Jun 2015

In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschreduzierung: Die Bose QuietComfort 20 schirmen die Ohren gegen Umgebungsgeräusche ab, obwohl sie die Ohrmuschel nicht umschließen. Dadurch sind sie mit dem Modell Bose QuietComfort 15 vergleichbar.

Die Maße der Kopfhörer betragen 1321 x 25 x 44 Millimeter bei einem Gewicht von nur 45 Gramm. Der integrierte Akku ermöglicht eine Betriebszeit von etwa 16 Stunden, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Die Wiedergabe von Audiodateien ist aber auch mit leerem Akku weiterhin möglich – nur auf die Noise Cancelling-Funktion müsst Ihr dann verzichten werden.

Guter Klang und Aufmerksamkeitsmodus

Die Bose QuietComfort 20-Kopfhörer bieten einen satten Klang, der sich nicht hinter den die Ohren umschließenden Bose QuietComfort 15 verstecken muss. Mit dem im Verbindungskabel integrierten Mikrofon können Besitzer eines Android- oder Blackberry-Smartphones die Kopfhörer außerdem als Headset benutzen. Wer ein iPhone besitzt, muss für diese Funktion auf die baugleichen Bose QuietComfort 20i zurückgreifen.

Auch die Bose QuietComfort 20-Headphones weisen den sogenannten Aufmerksamkeitsmodus auf: Mit diesem können Durchsagen in der Bahn oder im Flugzeug über Mikrofone aufgenommen und an die Kopfhörer weitergegeben werden, ohne den Rest des Umgebungslärms mit aufzunehmen. Die Kopfhörer verfügen über die patentierten StayHear-Einsätze in drei Größen, die einen sicheren Halt der Stöpsel im Ohr garantieren sollen.

Die Bose QuietComfort 20-Kopfhörer sind seit dem vierten Quartal 2014 erhältlich und kosteten bei der Einführung etwa 300 Euro.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerBose
Fernbedienungja
FormfaktorIn-ear
Akkulaufzeit16 h
Noise reduction1
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)3,2 x 2,5 x 1,2 mm
Gewicht44 g
Farbewarmgrau
StatusErhältlich
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Eure smarten Lichter könnt ihr über "If This Then That" mit anderen Geräten verknüpfen. Sogar mit Aktionen auf Facebook.
Smart Home mit IFTTT: So funk­tio­niert "If This Then That"
Christoph Lübben

Euer Smart Home könnt ihr mit einer kostenlosen Software leicht automatisieren. Wir erklären, wie "If This Then That" (IFTTT) funktioniert.

Smarte Lampen lohnen sich auch für eine Wohnung
Smart Home in Miet­woh­nun­gen: Diese Produkte lohnen sich
Christoph Lübben

Ihr wollt eure Wohnung zu einem Smart Home machen? Auch ohne Haus lohnt sich die Anschaffung einiger Gadgets. Wir haben für ein paar Ideen.

Nest produziert bereits seit mehreren Jahren diverse Smart-Home-Geräte. Auch ein intelligentes Thermostat gehört dazu.
Smart Home mit Nest-Gerä­ten: Darauf soll­tet ihr beim Kauf achten
Christoph Lübben1

Nest ist einer der bekannteren Smart-Home-Hersteller. Wir haben für euch wissenswerte Informationen über dessen Produkte zusammengetragen.

Der Z-Wave-Funkstandard bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten im Smart Home
Smart Home mit Z-Wave: Alle Infor­ma­tio­nen zu dem Funk­stan­dard
Sascha Adermann

Z-Wave bildet im Bereich der drahtlosen Heimautomatisierung das weltweit größte Ökosystem. Hier erfahrt ihr, was den Funkstandard auszeichnet.

Die Tchibo QBO lässt sich per App oder auch via Alexa-Skill über einen Echo-Lautsprecher bedienen
Kaffee­ma­schine für Smart Home: So wird euer Kaffee intel­li­gent gebraut
Guido Karsten

Kaffeeliebhaber können von einer Smart-Home-Kaffeemaschine profitieren. Hier erfahrt ihr, wie sie euch den Morgen versüßt und was sie sonst noch kann.

Mit den richtigen Smart-Home-Ideen wird ein Haus noch sicherer und komfortabler
Smart Home: Ideen für Komfort und Schutz
Guido Karsten

Es gibt unzählige smarte Gadgets – und die bieten Raum für etliche Smart-Home-Ideen. Wir stellen euch einige Möglichkeiten für ihren Einsatz vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.