BQ Aquaris M5: Testbericht, News und Fotos

Verfügbar seit Jul 2015
Testergebnis
5.4
BQ Aquaris M5
Top
  • 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung
  • Dual-SIM
Flop
  • kurze Akkulaufzeit
  • grobschlächtiges Kunststoffgehäuse

Smartphone made in Spain. Der Name BQ Aquaris M5 klingt zwar nicht besonders sexy, das Gerät selbst hat jedoch Potenzial. So möchte es die obere Mittelklasse aufmischen und hat das Potenzial zum echten Geheimtipp.

Full-HD-Display, Qualcomm Snapdragon 615-Prozessor mit acht Kernen sowie 2 GB RAM – Das klingt wie das Samsung Galaxy A8, ist aber das BQ Aquaris M5. Dazu gesellt sich eine 13 MP-Kamera mit Sony IMX214-Sensor und Dual-Blitz, eine 5-MP-Selfie-Cam mit 85° Winkel (beide mit Blende f/2.0) sowie Bluetooth 4.0 und NFC. Im Inneren finden neben einer microSD- auch zwei SIM-Karten Platz. Das Display misst, wie der Name schon verrät, fünf Zoll. Mit 3120 mAh scheint der Akku nicht zu sparsam bemessen.

Die Innenausstattung ist solide, äußerlich ist das BQ Aquaris M5 aber vielleicht nicht für jeden etwas. Das vom Hersteller als "spektakulär" betitelte Design ist eher klassisch und könnte für den einen oder anderen schon langweilig erscheinen. Was durchaus schick anmutet, ist der extrem dünne Rahmen um das Display – So wirkt das 5-Zoll-Smartphone sehr kompakt.

Drei verschiedene Varianten

Das BQ Aquaris M5 kommt in insgesamt drei Varianten daher: 16 GB Speicher und 2 GB RAM (UVP: 269,90 Euro), 16 GB Speicher und 3 GB RAM (UVP: 299,90 Euro) sowie 32 GB Speicher und 3 GB RAM (UVP: 319,90 Euro) – alles jeweils in schwarz oder weiß. Zum Marktstart gibt es allerdings nur die Standard-Ausführung in schwarz mit 16 GB Speicherplatz und 2 GB Arbeitsspeicher.

Alle Spezifikationen
Größe143 x 69,4 x 8,4 mm
Gewicht144 g
Display5 Zoll LCD
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 615
Speicherkapazität16, 32GB
BetriebssystemAndroid 5.0 Lollipop
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
FarbeSchwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2, 3GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 1,5GHz
Grafik-ChipAdreno 405
Akkuleistung3120 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusVorbestellbar
MartkeinführungJul 2015
Alle passenden Tipps
Spotify bietet unterschiedliche Abos an
Spotify: Preise des Premium-Abos für Singles, Fami­lien und Studen­ten
Lars Wertgen

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify bietet euch mehrere Optionen, um auf sein Premium-Angebot zuzugreifen. Das sind die unterschiedlichen Preise.

Auf der Gear Fit 2 Pro könnt ihr Songs von Spotify auch offline abspeichern
Spotify auf Samsung Smart TV, Gear Fit 2 und Co. instal­lie­ren
Christoph Lübben

Auf einem Samsung Smart TV oder den Wearables des Herstellers könnt ihr Spotify nutzen. Wir erklären, wie ihr den Musik-Streaming-Dienst einrichtet.

Apple Music ist besonders für iPhone-Nutzer interessant
Apple Music: Play­list erstel­len, suchen, teilen und wieder­her­stel­len
Francis Lido

Playlisten in Apple Music erstellen, finden und teilen: Wir erklären euch, wie das in der iOS- und Android-App sowie auf dem PC funktioniert.

Das originale Lyrics-Feature ist bei Spotify nicht mehr verfügbar
Spotify Lyrics anzei­gen: So blen­det ihr in der App Song­texte ein
Lars Wertgen

Wer Musik über Spotify hört und sich die Texte anzeigen lassen möchte, kann auf mehrere und unterschiedlich umfangreiche Optionen zurückgreifen.

Supergeil !5CURVED verlost das Huawei P20 Pro
Teil­nah­me­be­din­gun­gen: Das Gewinn­spiel zum Huawei P20 Pro bei CURVED
Curved-Redaktion

CURVED verlost das neue Huawei P20 Pro. Alles Wichtige zu den Teilnahmebedingungen und dem Ablauf des Gewinnspiels erfahrt ihr hier im Text.

Eine YouTube-Playlist ist schnell erstellt
YouTube-Play­list erstel­len und down­loa­den
Guido Karsten

Wer sich seine Lieblingsvideos einfacher merken möchte, der kann dazu eine YouTube-Playlist erstellen. Wir zeigen außerdem, wie ihr nach Listen sucht.