BQ Aquaris M5: Testbericht, News und Fotos

Verfügbar seit Jul 2015
Testergebnis
4.4
BQ Aquaris M5
Top
  • 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung
  • Dual-SIM
Flop
  • kurze Akkulaufzeit
  • grobschlächtiges Kunststoffgehäuse

Smartphone made in Spain. Der Name BQ Aquaris M5 klingt zwar nicht besonders sexy, das Gerät selbst hat jedoch Potenzial. So möchte es die obere Mittelklasse aufmischen und hat das Potenzial zum echten Geheimtipp.

Full-HD-Display, Qualcomm Snapdragon 615-Prozessor mit acht Kernen sowie 2 GB RAM – Das klingt wie das Samsung Galaxy A8, ist aber das BQ Aquaris M5. Dazu gesellt sich eine 13 MP-Kamera mit Sony IMX214-Sensor und Dual-Blitz, eine 5-MP-Selfie-Cam mit 85° Winkel (beide mit Blende f/2.0) sowie Bluetooth 4.0 und NFC. Im Inneren finden neben einer microSD- auch zwei SIM-Karten Platz. Das Display misst, wie der Name schon verrät, fünf Zoll. Mit 3120 mAh scheint der Akku nicht zu sparsam bemessen.

Die Innenausstattung ist solide, äußerlich ist das BQ Aquaris M5 aber vielleicht nicht für jeden etwas. Das vom Hersteller als "spektakulär" betitelte Design ist eher klassisch und könnte für den einen oder anderen schon langweilig erscheinen. Was durchaus schick anmutet, ist der extrem dünne Rahmen um das Display – So wirkt das 5-Zoll-Smartphone sehr kompakt.

Drei verschiedene Varianten

Das BQ Aquaris M5 kommt in insgesamt drei Varianten daher: 16 GB Speicher und 2 GB RAM (UVP: 269,90 Euro), 16 GB Speicher und 3 GB RAM (UVP: 299,90 Euro) sowie 32 GB Speicher und 3 GB RAM (UVP: 319,90 Euro) – alles jeweils in schwarz oder weiß. Zum Marktstart gibt es allerdings nur die Standard-Ausführung in schwarz mit 16 GB Speicherplatz und 2 GB Arbeitsspeicher.

Alle Spezifikationen
Größe143 x 69,4 x 8,4 mm
Gewicht144 g
Display5 Zoll LCD
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 615
Speicherkapazität16, 32GB
BetriebssystemAndroid 5.0 Lollipop
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
FarbeSchwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2, 3GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 1,5GHz
Grafik-ChipAdreno 405
Akkuleistung3120 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusVorbestellbar
MartkeinführungJul 2015
Alle passenden Tipps
UPDATEUnfassbar !26Was erwartet Huawei-Nutzer nach der Android-Sperre von Google?
Googles Android-Sperre für Huawei: Was das für euch bedeu­tet
Viktoria Vokrri

Google hat das Android-Aus für Huawei verkündet – doch was genau bedeutet das für den Handy-Nutzer? Wir verraten es euch.

Eine Apple Watch mit SIM macht euch unabhängiger vom Smartphone
Smart­watch mit SIM: Diese Uhren haben mobi­les Inter­net
Francis Lido

Ihr sucht eine Smartwatch mit SIM? Wir empfehlen euch drei Modelle, die auch ohne Smartphone viele Features bieten.

Und so funktioniert der kuriose Smartphone-Aribag.
Verrückte Erfin­dun­gen fürs Smart­phone: Wo gibt's denn sowas?
Viktoria Vokrri

Verrückte Erfindungen rund ums Smartphone gibt es viele. Doch diese Ideen sind an Extravaganz wohl kaum zu überbieten.

Her damit !7Auf diese Indie-Games freuen wir uns in diesem Jahr.
Top Indie-Games 2019: Auf diese Schätze freuen wir uns
Andreas Marx

Im großen Meer der Videospiele bilden Indie-Games die kleinen Schatzinseln, die es zu entdecken lohnt. Diese Top-Games kommen 2019 – hoffentlich!

HD ist eines der älteren Standards bei der Handy Auflösung.
Handy Auflö­sung: Was beim Smart­phone-Display wich­tig ist
Jörg Geiger

HD, Full-HD, WGHD und ppi? Wer bei den ganzen Begriffen zum Display den Überblick verliert, findet bei uns Hilfe.

Supergeil !15Samsung ist Marktführer, Huawei holt auf. Apple muss 2019 noch liefern.
Beste Handys 2019: Die Top-Smart­pho­nes des Jahres und was noch kommt
Jörg Geiger

Welche sind die besten Handys 2019? Schon so einige Top-Smartphones gibt es auf dem Markt – doch dieses Jahr kommt noch mehr.