Caterpillar CAT B15: News und Fotos

Verfügbar seit Feb 2013

Baumaschinenhersteller Caterpillar hat mit dem Caterpillar CAT B15 ein Outdoor-Smartphone im Angebot, das besonders robust ist. Wasserfest und stoßresistent trotzt es auch extremen Wetterbedingungen. Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,80 Metern übersteht das stabile Gerät laut Hersteller unbeschadet. Unter Wasser hält es bei einer Tiefe von bis zu einem Meter 30 Minuten ohne Probleme aus. Die Bedienung funktioniert dabei auch mit nassen Fingern. Die Widerstandsfähigkeit wird durch das robuste Gehäuse erkauft – auf der Kehrseite ist das Caterpillar CAT B15 mit Maßen von 125 x 69,5 x 15 mm und 170 Gramm Gewicht kein allzu kompaktes Gerät.

Outdoor-Smartphone fürs Grobe

Gorilla-Glas schützt das 4-Zoll-Display, das mit 800 x 480 Pixeln auflöst, vor Kratzern. Angesichts der extremen Anforderungen, denen das Caterpillar CAT B15 gewachsen ist, kann sich die Hardware durchaus sehen lassen: Ein Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz Taktung verrichtet im Inneren die Rechenarbeit und lässt, gepaart mit 1 GB RAM, die Bedienung des Android-Betriebssystems flott von der Hand gehen. Für Aufnahmen verfügt das Outdoor-Smartphone über eine 5-Megapixel-Kamera, die eine eigene Taste als Auslöser besitzt.

Robustes Allround-Gerät

Der Hersteller hat dem Caterpillar CAT B15 gleich zwei Sim-Karten-Slots spendiert, allerdings ist nur mit einem der beiden UMTS-Empfang möglich. Der interne Speicher beträgt lediglich 1,5 GB, per MicroSD-Karte kann dieser aber noch erweitert werden. Es ist jedoch nicht möglich, Apps auf der Speicherkarte auszulagern. Der Akku soll einer Sprechzeit von bis zu 16 Stunden Stand halten, wobei die akustische Qualität auf beiden Seiten hoch ist. Mit einer Standby-Zeit von 624 Stunden ist das Caterpillar CAT B15 mit seiner 2.000 mAh starken Lithium-Polymer-Batterie auch für längere Outdoor-Einsätze gewappnet.

Alle Spezifikationen
Größe125 x 69,5 x 15 mm
Gewicht170 g
Display4 Zoll LCD
Kamera-Auflösung4,9 Megapixel
ProzessorMediaTek MT6577
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.1
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung0,3 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1GHz
Akkuleistung2000 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb624 / 16,3 h
Dual-Simja
Stylusnein
SAR-Wert0,9
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung329 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungFeb 2013
Alle passenden Tipps
Peinlich !17Holt ihr euch jetzt ein Samsung Galaxy S10, S10e oder S10 Plus, bekommt ihr für euer altes Gerät extra Geld.
Handy tauschen: So holt ihr euch ein neues Smart­phone zum klei­nen Preis
Martin Haase

Ihr wollt euer Handy tauschen und ein echtes Top-Gerät bekommen, ohne viel drauf zu zahlen? Hier erfahrt ihr, wie es geht.

UPDATEUnfassbar !67Was erwartet Huawei-Nutzer nach der Android-Sperre von Google?
Huawei ohne Android: Herstel­ler antwor­tet auf aktu­elle Gerüchte
Viktoria Vokrri

Google hat das Android-Aus für Huawei verkündet – und die Ereignisse überschlagen sich. Wir halten euch im News-Ticker auf dem Laufenden.

Drohnenführerschein: Wer den Kenntnisnachweis wirklich braucht.
Droh­nen­füh­rer­schein: Diese Regeln soll­ten Droh­nen-Pilo­ten kennen
Tobias Birzer

Ist ein Drohnenführerschein Pflicht? Welche gesetzlichen Regelungen beim Drohnenflug gelten, erfahrt ihr hier.

So wird euer Handy beim Sport zum Smart-Coach.
Handy beim Sport: Die besten Tipps für euren "Smart-Coach"
Jörg Geiger

Mit dem Handy zum Sport? Wir verraten euch, wie ein Smartphone euer Training bereichern kann.

Peinlich !5Immer wieder werben Anbieter damit, dass die Anschlussgebühr kurzzeitig wegfällt. Wer schnell ist, spart also bares Geld.
Fixe und varia­ble Kosten: Darum zahlt ihr als Neukunde einen Anschluss­preis
Benjamin Krischke

Beim Abschluss eines Handyvertrags entstehen unterschiedliche Kosten, darunter der Anschlusspreis. Wir erklären, was es damit auf sich hat. 

Bye, bye Telefon – so benutzt ihr euer Handy als Festnetztelefon.
Handy als Fest­netz nutzen: Bye Bye Haus­te­le­fon?
Tobias Birzer

Ihr wollt euer Handy als Festnetztelefon nutzen und wisst nicht wie? Wir verraten euch, wie es geht.