FireChat: News und Fotos

Chatten ohne Internetverbindung: Firechat nutzt die Geräte aller Chat-Teilnehmer, um per WLAN oder Bluetooth ein eigenes Netzwerk aufzubauen. Die Messenger-App ist kostenlos für Android und iOS erhältlich und bietet auf beiden Plattformen dieselben Features: auf dem Google-OS mit einer selbst entwickelten Mesh-Technik, auf Apple-Geräten mit der Multipeer Connectivity-Technologie.

"Off-the-grid" nennt der Hersteller das Konzept von Firechat, was so viel heißt wie "netzunabhängig". Die App verbindet Smartphones mittels Peer-to-Peer und benötigt daher weder eine aktive Internetverbindung noch eine Verbindung zu einem Mobilfunknetz. Auf diese Weise lassen sich mit Personen in der Umgebung Textnachrichten und Bilder austauschen. Die entsprechende "In der Nähe"-Funktion hat eine Reichweite von etwa 60 Metern. Da jedes Gerät aber als Knotenpunkt fungiert, wäre theoretisch ein bundesweites Firechat-Netz denkbar, wenn ausreichend Nutzer in den richtigen Abständen verteilt wären.

Firechat ist unkompliziert und unabhängig

Um Firechat zu nutzen, ist weder eine besondere Anmeldung noch ein Facebook- oder Google+-Account notwendig. Die einzige Voraussetzung ist, dass Ihr Euch einen Benutzernamen aussucht, für den aber wiederum auch kein Passwortschutz erforderlich ist. Der Hersteller gibt daher an, das Chatten per Firechat sei anonym und sicher. Dabei ist jedoch nicht immer klar, wer gerade alles mitliest, wenn man in einem Chatroom unterwegs ist. Angaben zu einer eventuellen Verschlüsselung gibt es nicht.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Open Garden
Preisgratis
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)Soziale Netze
Alle passenden Tipps
Gefällt mir17Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten

Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?

Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten

Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.

Gefällt mir22Laut Stiftung Warentest kommen viele der besten Smartphones von Samsung
Die besten Smart­pho­nes laut Stif­tung Waren­test – und was wir dazu sagen
Francis Lido

Wir werfen einen Blick auf die laut Stiftung Warentest aktuell besten Smartphones 2020. Wir sind mit den Top Ten nicht ganz einverstanden.

Gefällt mir32Einige Smartphone-Hits aus 2019 lohnen sich auch 2020 noch (Bild: Huawei-P30-Reihe)
Die besten Smart­pho­nes 2019: Welche Handys sich auch 2020 noch lohnen
Christoph Lübben

Die besten Smartphones 2019 sind im Jahr 2020 echte Schnäppchen geworden. Welche Handys aus Top- und Mittelklasse sich noch lohnen, erfahrt ihr hier.

Gefällt mir9Dating trotz Kontaktverbot? Apps machen es möglich.
Online-Dating während der Corona-Krise: Diese Apps bieten neue Featu­res
Tobias Birzer

Dates sind in diesen Tagen nicht möglich – eigentlich. Denn mit diesen Online-Dating-Apps könnt ihr trotzdem auf Partnersuche gehen.

Smart9Zeitmanagement-Apps können helfen, produktiv zu bleiben.
Zeit­ma­na­ge­ment-Apps fürs Home Office: So bleibt ihr Zuhause produk­tiv
Tobias Birzer

Im Home Office ticken die Uhren oft anders als im Büro. Diese Zeitmanagement-Apps können euch helfen, produktiv zu bleiben.