HTC RE Camera: News und Fotos

Verfügbar seit Okt 2014
Testergebnis
7.8
HTC RE Camera
Top
  • Ungewöhnliches Design
  • iOS- und Android-App vorhanden
  • Schnell einsatzbereit
  • Stativgewinde vorhanden
Flop
  • Fest verbauter Akku
  • Nicht ganz günstig
  • Glitschiges Plastikgehäuse
  • Aufnahmequalität nur guter Durchschnitt

Konkurrenz für GoPro auf dem Kamera-Markt: Mit der HTC Re Camera dringt der südkoreanische Hersteller in den Bereich der handlichen Action-Kameras ein. Das handliche Gadget hat die Form eines Periskops und wurde von HTC Anfang Oktober 2014 offiziell vorgestellt.

Die HTC Re Camera kann gut in einer Hand gehalten werden und sowohl Fotos als auch Videos aufnehmen. Die Kamera bietet eine Auflösung von 16 MP, wodurch Bilder im Format 4:3 möglich werden. Wenn Ihr die Auflösung auf 13 MP reduziert, könnt Ihr auch im 16:9-Format fotografieren.

Mit Android und iOS kompatibel

Wenn Ihr mit der HTC Re CameraVideos aufnehmt, sind 30 Bilder pro Sekunde in Full-HD-Auflösung möglich, also mit 1080p. Zeitlupenaufnahmen sind in vierfacher Verlangsamung möglich, die Auflösung beträgt dann bei 120 Bildern pro Sekunde 720p.

Der Akku der HTC Re Camera soll bei laufender Full-HD-Videoaufzeichnung eine Stunde und 40 Minuten durchhalten. Die kleine Action-Cam ist nach IPX7 gegen Schmutz und Wasser geschützt. Ein optischer Bildstabilisator zum Ausgleichen von Wacklern ist ebenfalls integriert. Eine Anwendung, um die Re Camera mit einem Android-Gerät zu verbinden, ist bereits entwickelt. Zum Release der Kamera von HTC im November soll auch eine iOS-App bereitstehen.

Re Camera oder GoPro?

Die HTC Re Camera soll zur Einführung 199 Dollar kosten – damit ist sie am ehesten mit der GoPro Hero 3 vergleichbar, die sich in der gleichen Preisklasse bewegt. Beide verfügen zudem über die gleiche f/2.8-Blende. Die Hero3 bietet im Vergleich eine größere Resistenz gegen Umwelteinflüsse und eine längere Akkulaufzeit, die Re Camera hat dafür mit 16 MP eine wesentlich höhrer Auflösung als die Hero 3 mit 5 MP. Die HTC Re Camera ist ein nettes Gadget für unterwegs; die teureren GoPro-Modelle bieten allerdings im Vergleich ein wesentlich breiteres Spektrum an Optionen und Features.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerHTC
DatentransferWLAN, Bluetooth
Kompatibel mitAndroid (4.3 und höher) und iOS
Gewicht66,5 g
Farbeweiß, orange
StatusAusverkauft
Preis bei Markteinführung199€
Alle passenden Tipps
Android Watch: Die Casio WSD-F30 zählt zu den Modellen, die auf Wear OS setzen
Apple Watch, Android Watch oder Samsung Watch? Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen

Wer sich eine Smartwatch kaufen möchte, steht auch vor der Entscheidung: Apple Watch, Android Watch oder Samsung Watch?

Die Samsung Gear S3 (hier als Frontier-Version) lässt sich via Tastenkombination zurücksetzen
Samsung Gear S3: Smart­watch neustar­ten und zurück­set­zen
Lars Wertgen

Ihr wollt auf eurer Samsung Gear S3 einen Neustart erzwingen oder sie zurücksetzen und alle Daten löschen? Wir erklären, wie euch das gelingt.

Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Samsung Gear S3: Watch­face auswäh­len und selbst erstel­len
Lars Wertgen

Wer seiner Samsung Gear S3 möglichst viel Individualität verleihen möchte, der passt das Zifferblatt an. Und so geht es.

Dem Homescreen der Samsung Gear S3 lassen sich Widgets hinzufügen
Samsung Gear S3: So legt ihr Widgets an
Francis Lido

Ihr wollt der Samsung Gear S3 Widgets hinzufügen oder diese löschen? Wir erklären euch, wie ihr die Verknüpfungen auf der Smartwatch verwaltet.

Die Samsung Gear S3 könnt ihr über die Einstellungen mit Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher verbinden
Samsung Gear S3: Musik hören mit der Smart­watch
Christoph Lübben

Von MP3 bis Spotify: Mit der Samsung Gear S3 könnt ihr Musik hören – auch ohne Smartphone. So verbindet ihr Kopfhörer und kopiert Songs.

Die Samsung Gear S3 in der "Frontier"-Ausführung
Samsung Gear S3: Backup erstel­len – so sichert ihr die Smart­watch
Francis Lido

Ihr wollt ein Backup von eurer Samsung Gear S3 anlegen? Wir zeigen euch, wie ihr das problemlos hinbekommt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.