Huawei Ascend G330: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2012

Der chinesische Konzern Huawei ist bekannt für seine kostengünstigen Geräte, die trotz teilweise sparsamer Technik dennoch oftmals den alltäglichen Anforderungen an ein Smartphone genügen. So auch das Huawei Ascend G330, das mit im September 2012 mit einer UVP von 199 Euro und Android 4.0.4 als vorinstalliertes Betriebssystem in den Handel ging.

Natürlich kein Performance-Wunder

Mit seinem 1-GHz-Dual-Core-Prozessor und 512 MB Arbeitsspeicher legt das Huawei Ascend G330 bei den üblichsten Anwendungen des Smartphone-Alltags eine gute Performance hin. Wer jedoch mehr mit seinem Smartphone mehr anstellen möchte, als gelegentlich im Internet zu surfen, eine App aufzurufen oder manchmal Schnappschüsse zu machen, sollte in ein technisch höherwertiges Mobilgerät investieren. Grafik-intensive Vorgänge bewältigt das Huawei Ascend G330 nur schwerlich.

Sparposten beim Huawei Ascend G330: Kamera und Akku

Gemessen an seinem günstigen Preis ist das TFT-Display des Huawei Ascend G330 ordentlich – viel mehr aber auch nicht. Der Touchscreen misst 4,0 Zoll in der Diagonalen und löst mit 800 x 400 Bildpunkten auf. Die rückseitige Kamera knipst Fotos mit fünf Megapixeln, filmt allerdings nur mit VGA-Auflösung. Auch die Frontkamera bietet 640 x 480 Pixel an, und zwar für Fotos und Videos gleichermaßen. An Speicherplatz stehen 4 GB zur Verfügung, die sich per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern lassen. Der 1.500-mAh-Akku hält mit fünf Stunden Gesprächszeit und 350 Stunden nicht allzu lange durch.

Alle Spezifikationen
Größe122,5 x 62,6 x 11,2 mm
Gewicht130 g
Display4 Zoll LCD
Kamera-Auflösung4,9 Megapixel
ProzessorAMR Cortex-A5
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.0
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung0,3 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher0,5GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1GHz
Grafik-ChipQualcomm Adreno 203
Akkuleistung1500 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb350 / 5 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,54
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung199 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2012
Alle passenden Tipps
Das Huawei P10: ein preiswertes Smartphone mit flotter Hardware
Huawei P10 kaufen: Ausstat­tung, Preis und Unter­schiede zum Plus-Modell
Francis Lido

Wenn ihr ein Huawei P10 kaufen möchtet, braucht ihr vorab vermutlich noch ein paar Informationen. Diese haben wir für euch zusammengestellt.

Das Huawei Mate 10 Pro hat eine edle Glasrückseite
Huawei Mate 10 Pro kaufen: Das müsst Ihr wissen
Christoph Lübben

Ihr könnt das Huawei Mate 10 Pro seit November 2017 im Handel kaufen. Wir haben alle wichtigen Infos zu dem Top-Gerät für euch.

Die Dualkamera des Huawei Mate 10 Lite muss sich nicht verstecken
Huawei Mate 10 Lite: Tipps für schö­nere Fotos
Francis Lido

Mit zwei Dualkameras bietet das Huawei Mate 10 Lite Fotografen mehr als so manches Premium-Smartphone. Wir zeigen Euch, wie Ihr das ausnutzt.

Der SIM-Slot befindet sich beim Huawei Mate 10 Pro auf der linken Seite
Huawei Mate 10 Pro: SIM-Karte einle­gen leicht gemacht
Christoph Lübben2

Ohne SIM-Karte könnt Ihr nicht alle Features des Huawei Mate 10 Pro nutzen. So legt Ihr eine SIM in das Smartphone ein.

Das Huawei Mate 10 Lite kommt ab Werk mit Android Nougat
Huawei Mate 10 Lite: Akku-Tipps für eine längere Lauf­zeit
Francis Lido

Ihr nutzt das Huawei Mate 10 Lite oft intensiv und würdet gern die Laufzeit verlängern? Wir zeigen Euch, wie Ihr länger mit einer Akkuladung auskommt.

Das Huawei Mate 10 Pro punktet mit einer guten Kamera
Huawei Mate 10 Pro: 4 Tipps zum Aufneh­men von Videos
Lars Wertgen

Mit dem Huawei Mate 10 Pro könnt Ihr schöne Videos machen. Damit Euch noch bessere Clips möglich sind, haben wir ein paar Tipps für Euch.