Huawei Ascend G610: News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2014

Testergebnis

Drei Huawei-Smartphones in drei Klassen: Das Huawei Ascend G610 erschien im März 2014 zusammen mit dem G730 und dem G750. Im Vergleich mit seinen Brüdern ist die Ausstattung des G610 eher mager ausgefallen – dafür ist es mit 199 Euro auch das günstigste der drei.

Dass bei der Ausstattung gespart wurde, zeigt sich vor allem beim Display des Huawei Ascend G610: Der 5 Zoll große Bildschirm hat eine Auflösung von lediglich 960 x 540 Pixeln, woraus sich eine Pixeldichte von 220 ppi ergibt. Auch der interne Speicher fällt mit 4 GB nicht gerade großzügig aus; Gleiches gilt für den 1 GB großen Arbeitsspeicher. Als Prozessor kommt der MTK Cortex A7 zum Einsatz, dessen Geschwindigkeit mit vier Kernen und einer Taktung von 1,3 GHz für diese Klasse in Ordnung ist.

Dual-SIM als einziges Merkmal

Die Kamera auf der Rückseite des Huawei Ascend G610 bietet eine Auflösung von 5 MP. Zum Vergleich: Beim G750 löst die Frontkamera mit 5 MP auf. Die Kamera auf der Vorderseite des G610 löst nur mit 0,3 MP auf, was nur für Video-Telefonate ausreicht. Die Maße des Smartphones betragen 142 x 73,6 x 9,9 mm bei einem Gewicht von stolzen 170 Gramm. Damit liegt das Einsteiger-Smartphone auch nicht gerade leicht in der Hand. Das spezielle Feature des Smartphones ist die Dual-SIM-Funktion – wobei fraglich ist, ob Einsteiger diese zwingend benötigen. Das G730 und das G750 sind ebenfalls mit dieser Funktion ausgestattet. Alle drei Smartphones nutzen Android 4.2 Jelly Bean als Betriebssystem.

Der Akku hat eine Leistung von 2150 mAh, wodurch laut Hersteller bis zu 11 Stunden Betriebszeit erreicht werden. Im Standby soll der Akku bis zu 150 Stunden durchhalten. Das Huawei Ascend G610 ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Bei seiner Einführung im März 2014 kostete das Gerät 199 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe142 x 73,6 x 9,9 mm
Gewicht170 g
Display5 Zoll
Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProzessorMTK Cortex A7
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.2
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung0,3 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,2GHz
Akkuleistung2150 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb150 / 3 h
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung199 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungMär 2014
Alle passenden Tipps
Die Dualkamera des Huawei nova 2 bietet Euch eine gute Grundlage für tolle Bilder
Huawei nova 2: Drei Kamera-Tipps für schö­nere Fotos
Christoph Lübben

Das Huawei nova 2 verfügt über eine Dualkamera und eine hochauflösende Frontkamera. So könnt Ihr noch schönere Fotos damit machen.

Das Huawei nova 2 ist auch für Videos geeignet
Huawei nova 2: Video-Tipps für bessere Aufnah­men
Christoph Lübben

Das Huawei nova 2 bietet tolle Funktionen, mit denen Ihr Eure Videos verbessern könnt. Wir haben Tipps für Eure Smartphone-Clips.

Bevor Ihr mit dem Huawei nova telefonieren könnt, braucht es eine SIM-Karte
Huawei nova 2: SIM-Karte einle­gen, so geht's
Guido Karsten

Das Huawei nova 2 ist recht kompakt und hübsch anzusehen, doch könnt Ihr es nur mit einer SIM-Karte nutzen. Wir zeigen Euch, wie Ihr sie einlegt.

Der Slot für die SIM-Karte befindet sich beim Honor 9 vom Display aus auf der linken Seite
Honor 9: SIM-Karte einset­zen – so geht's
Christoph Lübben

Damit Ihr etwa Telefonieren und im mobilen Internet surfen könnt, benötigt Euer Honor 9 eine SIM-Karte. So setzt Ihr eine oder zwei ein.

Bis das Honor 9 so Eure Eingaben erwartet, vergehen einige Minuten
Honor 9 einrich­ten: Tipps zu den ersten Schrit­ten
Guido Karsten

Damit Ihr mit dem Honor 9 gleich von Anfang richtig loslegen könnt, müsst Ihr es zunächst einrichten. Wir erklären, wie ihr dabei am besten vorgeht.

Videos in 4K sind für die Kamera des Honor 9 kein Problem
Honor 9: Video-Tipps für bessere Aufnah­men
Felix Kreutzmann

Die Kamera-App des Honor 9 hält eine Reihe praktischer Features bereit – darunter einen "Weite Blende"-Modus für Nahaufnahmen.