Huawei Ascend G615: News und Fotos

Verfügbar seit Jan 2013

Mit dem Huawei Ascend G615, das im ersten Quartal 2013 auf den Markt kam, wagt der chinesische Budget-Hersteller eigentlich die Quadratur des Kreises: ein top ausgestattetes Modell für einen relativ geringen Preis von unter 300 Euro? Doch die Rechnung geht hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses durchaus auf.

Huawei Ascend G615 mit hochauflösendem Display

Dass das Huawei Ascend G615 durchaus mit höherpreisigen Smartphones mithalten kann, ist in erster Linie auf den gute Bildschirm und die ansprechende Performance zurückzuführen. Das kapazitive IPS-Display misst 4,5 Zoll groß in der Diagonalen und löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf, womit es bei einer Pixeldichte von 300 ppi durchweg scharfe Bilder liefert. Damit verfügt das Android-Smartphone gar über eine minimal höhere Auflösung als das iPhone 5 von Apple; aufgrund des größeren Bildschirms ist die Pixeldichte jedoch geringer.

Gute Performance dank vier Prozessorkernen

Unter dem nicht wirklich hochwertig anmutenden Gehäuse verrichtet eine Quad-Core-CPU mit einer Taktung von 1,4 GHz sowie 1 GB Arbeitsspeicher ihr Werk. Damit war das Huawei Ascend G615 zum Zeitpunkt des Verkaufsstarts technisch auf der Höhe der Zeit und bietet auch heute noch eine gute Performance. Abstriche sind hingegen bei der Kamera zu machen: Die Fotos der 8-Megapixel-Kamera liefern allenfalls mäßige Schnappschüsse. Mit rund elf Stunden im alltäglichen Normaletrieb bewegt sich der Akku des Huawei Ascend G615 immerhin im Durchschnitt.

Alle Spezifikationen
Größe134 x 67,5 x 10,5 mm
Gewicht145 g
Display4,5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorHi-Silicon K3V2
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemAndroid 4.0
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,3 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,4GHz
Grafik-Chipon board 16-core GPU
Akkuleistung2150 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb360 / 11 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,69
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung299 €
StatusAusverkauft, Erhältlich
MartkeinführungJan 2013
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Die Dualkamera des Huawei nova 2 bietet Euch eine gute Grundlage für tolle Bilder
Huawei nova 2: Drei Kamera-Tipps für schö­nere Fotos
Christoph Lübben

Das Huawei nova 2 verfügt über eine Dualkamera und eine hochauflösende Frontkamera. So könnt Ihr noch schönere Fotos damit machen.

Das Huawei nova 2 ist auch für Videos geeignet
Huawei nova 2: Video-Tipps für bessere Aufnah­men
Christoph Lübben

Das Huawei nova 2 bietet tolle Funktionen, mit denen Ihr Eure Videos verbessern könnt. Wir haben Tipps für Eure Smartphone-Clips.

Bevor Ihr mit dem Huawei nova telefonieren könnt, braucht es eine SIM-Karte
Huawei nova 2: SIM-Karte einle­gen, so geht's
Guido Karsten

Das Huawei nova 2 ist recht kompakt und hübsch anzusehen, doch könnt Ihr es nur mit einer SIM-Karte nutzen. Wir zeigen Euch, wie Ihr sie einlegt.

Der Slot für die SIM-Karte befindet sich beim Honor 9 vom Display aus auf der linken Seite
Honor 9: SIM-Karte einset­zen – so geht's
Christoph Lübben

Damit Ihr etwa Telefonieren und im mobilen Internet surfen könnt, benötigt Euer Honor 9 eine SIM-Karte. So setzt Ihr eine oder zwei ein.

Bis das Honor 9 so Eure Eingaben erwartet, vergehen einige Minuten
Honor 9 einrich­ten: Tipps zu den ersten Schrit­ten
Guido Karsten

Damit Ihr mit dem Honor 9 gleich von Anfang richtig loslegen könnt, müsst Ihr es zunächst einrichten. Wir erklären, wie ihr dabei am besten vorgeht.

Videos in 4K sind für die Kamera des Honor 9 kein Problem
Honor 9: Video-Tipps für bessere Aufnah­men
Felix Kreutzmann

Die Kamera-App des Honor 9 hält eine Reihe praktischer Features bereit – darunter einen "Weite Blende"-Modus für Nahaufnahmen.