Huawei Ascend P6: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Jun 2013

Testergebnis
Huawei Ascend P6
Top
  • Preiswert
  • 5-Megapixel Frontkamera
  • Beauty Mode
  • Benachrichtungs-LED
  • Handschuh-Bedienung
Flop
  • kein LTE
  • kleiner Speicher

Das chinesische Huawei Ascend P6 war zum Zeitpunkt der Markteinführung im Herbst 2013 eines der dünnsten Smartphones überhaupt. Lediglich 6,18 Millimeter dünn ist das Gerät, das mit Android 4.2 Jelly Bean ausgeliefert wird – bei einem geringen Gewicht von nur 120 Gramm.

Huawei setzt im Acend P6 auf eine hauseigene CPU

Das Display des Huawei Ascend P6 misst 4,7 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Die Pixeldichte liegt bei soliden 312 ppi. Full-HD-Qualität ist damit nicht gegeben, das Huawei Ascend P6 ist bei einem Preis von 449 Euro allerdings auch kein High-End-Gerät, trotz der durchaus schnellen, auf 1,5 GHz getakteten Quad-Core-CPU namens K3V2, die bei der Huawei-Tochter HiSilicone gefertigt wurde.

Standardausstattung in seiner Preisklasse

Der Arbeitsspeicher beim Huawei Ascend P6 ist 2 GB groß, für Daten sind 8 GB Flash-Speicher verbaut, von den 4,7 Gigabyte zur freien Verfügung stehen. Wem das nicht reicht, der kann den Speicherplatz mittels MicroSD-Karte um maximal 32 GB erweitern. Das Huawei Ascend P6 unterstützt die Datendienste UMTS/HSPA+, WLAN, Bluetooth und DLNA. LTE hingegen kann nicht verwendet werden.

Die Hauptkamera auf der Rückseite des Huawei Ascend P6 liefert Schnappschüsse mit 8 Megapixeln, die Frontkamera mit 5 Megapixeln; die Videoauflösungen liegen bei 1080p hinten, beziehungsweise 720 vorn. Der Akkulaufzeit soll dem Hersteller zufolge eine Sprechdauer von bis zu 14,5 Stunden mit 3G, oder gar 28,2 Stunden im 2G-Netz ermöglichen. Im Standby-Modus hält dr 2.000-mAh-Akku 416 Stunden (2G), respektive 315 Stunden (3G) durch.

Alle Spezifikationen
Größe132,6 x 65,5 x 6,18 mm
Gewicht120 g
Display4,7 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorHuawei HiSilicon K3V2
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemAndroid 4.2
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
Farbepink, schwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,5GHz
Akkuleistung2000 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb315 / 14,5 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,638
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung449 €
StatusErhältlich

Artikel zu "Huawei Ascend P6"
Her damit !17Das Huawei Ascend P7 erhält erneut ein Firmware-Update
Huawei Ascend P7: Firm­ware-Update zum Down­load bereit
Marten Zabel

Huawei spendiert dem Ascend P7 derzeit ein Firmware-Update. In Deutschland wartet das Datenpaket schon auf den Download, der Rest Europas soll folgen.

Her damit !98Das Huawei Ascend P6 erhält endlich sein Update auf Android 4.4 KitKat
Huawei Ascend P6 erhält Update auf Android 4.4 KitKat
Marten Zabel

Huawei spendiert dem Ascend P6 das lang erwartete Update auf Android 4.4 KitKat mit neuer Emotion UI und extra Kamera-Features.

Von China nach Paris reist das Huawei Ascend P7 für seine Weltpremiere
Huawei Ascend P7: Welt­pre­miere am 7. Mai in Paris

Huawei nimmt Euch in einem Teaser-Clip mit auf eine Reise um die Welt. Das Ziel ist Paris, wo am 7. Mai das neue Flaggschiff Ascend P7 enthüllt wird.

Her damit !9Branchen-Insider Evan Nelson Blass weiß schon, was im Inneren des Huawei Ascend P7 steckt
Huawei Ascend P7: Spezi­fi­ka­tio­nen bei Twit­ter gele­akt

Knapp zwei Wochen vor der offiziellen Enthüllung sind nun bereits die technischen Daten des Huawei Ascend P7 bei Twitter aufgetaucht.

Supergeil !16Die chinesischen Herausforderer Meizu, Xiaomi oder Oppo rüsten im Schatten von Samsung und Apple zur großen Attacke
Smart­phone-Krieg: Warum China siegt
Jan Johannsen7

Noch stehen Meizu, Xiaomi oder Oppo im Schatten von Samsung und Apple – doch die chinesischen Smartphone-Herausforderer rüsten sich zur großen Attacke

Her damit !11Handelt es sich bei dem abgelichteten Testgerät um das Ascend P7?
Huawei Ascend P7: Test­ge­rät heim­lich abge­lich­tet
Marten Zabel

Der chinesische Hersteller konnte sein neues Smartphone bislang geheim halten – jetzt sind Bilder eines Testgeräts im Netz aufgetaucht.