Huawei Ascend P6: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Jun 2013
Testergebnis
Huawei Ascend P6
Top
  • Preiswert
  • 5-Megapixel Frontkamera
  • Beauty Mode
  • Benachrichtungs-LED
  • Handschuh-Bedienung
Flop
  • kein LTE
  • kleiner Speicher

Das chinesische Huawei Ascend P6 war zum Zeitpunkt der Markteinführung im Herbst 2013 eines der dünnsten Smartphones überhaupt. Lediglich 6,18 Millimeter dünn ist das Gerät, das mit Android 4.2 Jelly Bean ausgeliefert wird – bei einem geringen Gewicht von nur 120 Gramm.

Huawei setzt im Acend P6 auf eine hauseigene CPU

Das Display des Huawei Ascend P6 misst 4,7 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Die Pixeldichte liegt bei soliden 312 ppi. Full-HD-Qualität ist damit nicht gegeben, das Huawei Ascend P6 ist bei einem Preis von 449 Euro allerdings auch kein High-End-Gerät, trotz der durchaus schnellen, auf 1,5 GHz getakteten Quad-Core-CPU namens K3V2, die bei der Huawei-Tochter HiSilicone gefertigt wurde.

Standardausstattung in seiner Preisklasse

Der Arbeitsspeicher beim Huawei Ascend P6 ist 2 GB groß, für Daten sind 8 GB Flash-Speicher verbaut, von den 4,7 Gigabyte zur freien Verfügung stehen. Wem das nicht reicht, der kann den Speicherplatz mittels MicroSD-Karte um maximal 32 GB erweitern. Das Huawei Ascend P6 unterstützt die Datendienste UMTS/HSPA+, WLAN, Bluetooth und DLNA. LTE hingegen kann nicht verwendet werden.

Die Hauptkamera auf der Rückseite des Huawei Ascend P6 liefert Schnappschüsse mit 8 Megapixeln, die Frontkamera mit 5 Megapixeln; die Videoauflösungen liegen bei 1080p hinten, beziehungsweise 720 vorn. Der Akkulaufzeit soll dem Hersteller zufolge eine Sprechdauer von bis zu 14,5 Stunden mit 3G, oder gar 28,2 Stunden im 2G-Netz ermöglichen. Im Standby-Modus hält dr 2.000-mAh-Akku 416 Stunden (2G), respektive 315 Stunden (3G) durch.

Alle Spezifikationen
Größe132,6 x 65,5 x 6,18 mm
Gewicht120 g
Display4,7 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorHuawei HiSilicon K3V2
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemAndroid 4.2
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
Farbepink, schwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,5GHz
Akkuleistung2000 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb315 / 14,5 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,638
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung449 €
StatusErhältlich, Ausverkauft
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Beim Huawei P Smart (2019) könnt ihr die Tastentöne und Tastenvibration deaktivieren
Huawei P Smart (2019): So schal­tet ihr Tasten­töne und Tasten­vi­bra­tion aus
Sascha Adermann

Ihr wollt Tastentöne und -Vibration des Huawei P Smart (2018) ausschalten oder den "Nicht stören"-Modus nach Plan nutzen? Wir erklären, wie es geht.

Die Kamera des Huawei P Smart (2019) ermöglicht tolle Bilder
Huawei P Smart (2019): Kamera einstel­len und tolle Fotos machen
Francis Lido

Die Dualkamera des Huawei P Smart (2019) kann sich sehen lassen, wenn ihr sie richtig einstellen könnt. Wir geben euch Tipps für schöne Fotos.

Das Huawei P Smart (2019) bietet eine Gesichtserkennung
Huawei P Smart (2019) einrich­ten: Hilfe für die ersten Schritte
Francis Lido

Ihr habt euch gerade ein neues Huawei P Smart (2019) gekauft? Wir verraten euch, wie ihr es schnell einrichtet.

Her damit !33Gewinne, gewinne, gewinne: Wir verlosen das Huawei P Smart (2019)
Gewinn­spiel: CURVED verlost das Huawei P Smart (2019)
Curved-Redaktion

Jetzt mitmachen: Wir verlosen unter allen Teilnehmern das brandneue Huawei P Smart (2019). Hier geht's zur Anmeldung.

Das Huawei P Smart (2019) bietet verschiedenen Möglichkeiten, Screenshots zu erstellen
Huawei P Smart (2019): Screens­hot machen und weitere prak­ti­sche Tipps
Francis Lido

Wir verraten euch, wie ihr mit Huawei P Smart (2019) Screenshots macht. Außerdem erfahrt ihr unter anderem, wie die Hotspot-Einrichtung funktioniert.

Das große Display des Huawei P Smart (2019) solltet ihr mit Panzerglasfolie schützen
Nütz­li­ches Zube­hör für Huawei P Smart (2019): Panzer­glas und mehr
Sascha Adermann

Das Huawei P Smart (2019) ist günstig, aber gut. Wir haben uns Gedanken gemacht, welches Zubehör für das Mittelklasse-Smartphone sinnvoll ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.