Huawei Ascend P7 mini: News und Fotos

Das Huawei Ascend P7 Mini kam im April 2014 zu einem Preis von 299 Euro auf den Markt und ist im Segment der Mittelklasse-Smartphones angesiedelt. In Anbetracht der Technik ist der Preis gerechtfertigt – und die Hardware für die alltägliche Nutzung mehr als ausreichend.

Das Huawei Ascend P7 Mini verfügt über ein TFT-Display, das einen Durchmesser von 4,5 zoll hat und mit 960 x 540 Pixeln auflöst. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 245 ppi. Technisches Herzstück des mit 115 Gramm recht leichten Gerätes ist der Quad-Core-Prozessor Qualcomm MSM8926 mit 1,2-Gigahertz-Taktung, der von einem Arbeitsspeicher mit 1 GB Größe Unterstützung erhält.

LTE mit bis zu 150 MBit/s Empfangsrate

Die Maße des Smartphones betragen 113,2 x 65,3 x 7,8 mm bei einem Gewicht von 115 Gramm. Als Gerätefarben stehen Schwarz und Weiß zur Auswahl. Der Akku mit einer Leistung von 2000 mAh soll eine Gesprächszeit von 12 Stunden ermöglichen und im Standby-Betrieb bis zu 370 Stunden durchhalten.

Als Betriebssystem kommt Android 4.3 zum Einsatz. Die Performance des Geräts ist gut und Anwendungen auf dem Huawei Ascend P7 Mini laufen nahezu ruckelfrei. Abstriche sind hingegen beim internen Speicher zu machen, der mit 5 GB bescheiden ausfällt, sich allerdings per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitern lässt.

Neben einer 8-Megapixel-Hauptkamera mit LED-Blitz, die Video-Aufzeichnungen in Full-HD (1080p) ermöglicht, sowie einem 20-GB-Bitcasa-Cloudspeicher ist das Huawei Ascend P7 Mini mit dem schnellen Datenfunk LTE ausgestattet.

Alle Spezifikationen
Display4,5 Zoll
Kamera-Auflösung8 Megapixel
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemAndroid 4.3
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
Farbegold, schwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferUSB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,2GHz
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung299 €
StatusAusverkauft
Alle passenden Tipps
Eigentlich sollte das Huawei Mate 20 X 5G vorgestellt werden – doch alles drehte sich um die US-Handelssperre.
Huawei: Android bleibt? Mate 20 X 5G-Vorstel­lung im Schat­ten der US-Sperre

Die Vorstellung des Mate 20 X 5G stand im Schatten der Frage, ob Huawei Android für seine Handys nutzen kann. Wir waren vor Ort.

UPDATEUnfassbar !68Was erwartet Huawei-Nutzer nach der Android-Sperre von Google?
USA vs Huawei: Trump lockert Embargo – Wie geht es weiter mit Huawei?
Viktoria Vokrri

Google hat das Android-Aus für Huawei verkündet – und die Ereignisse überschlagen sich. Wir halten euch im News-Ticker auf dem Laufenden.

Supergeil !14Wie wird Huawei richtig ausgesprochen?
Huawei Auss­pra­che: Der wahre Name des Handy-Herstel­lers
Viktoria Vokrri

Die Frage "Wie wird Huawei ausgesprochen" beschäftigte unsere Redaktion, woraufhin eine Autorin auf Netzrecherche ging.

Eine Apple Watch mit SIM macht euch unabhängiger vom Smartphone
Smart­watch mit SIM: Diese Uhren haben mobi­les Inter­net
Francis Lido

Ihr sucht eine Smartwatch mit SIM? Wir empfehlen euch drei Modelle, die auch ohne Smartphone viele Features bieten.

Supergeil !20Samsung ist Marktführer, Huawei holt auf. Apple muss 2019 noch liefern.
Beste Handys 2019: Die Top-Smart­pho­nes des Jahres und was noch kommt
Jörg Geiger

Welche sind die besten Handys 2019? Schon so einige Top-Smartphones gibt es auf dem Markt – doch dieses Jahr kommt noch mehr.

Die Huawei-P30-Lite-Kamera besteht aus drei Objektiven
Huawei P30 Lite Kamera einstel­len: So holt ihr das Beste raus
Francis Lido

Wir helfen euch dabei, die Kamera des Huawei P30 Lite auszureizen. Mit den richtigen Einstellungen gelingen jedem tolle Bilder.