LG Optimus G: News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2013

Das LG Optimus G trat im dritten Quartal 2012 als Aushängeschild im Premiumsegment des Herstellers an – gemessen an der Austattung: zurecht. Der schnelle Prozessor, das überdurchschnittliche Display, die gute Kamera und die lange Akkulaufzeit haben allerdings ihren Preis. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599 Euro zum in Deutschland erst Mitte März 2013 erfolgten Marktstart war das LG Optimus G sicherlich kein Schnäppchen.

Top-Austattung im LG Optimus G

Herzstück des LG Optimus G ist ein flotter 1,5-Gigahertz-Quad-Core-Prozessor, der von 2 GB Arbeitsspeicher begleitet wird. Das Display des Android-Gerätes ist ganze 4,7 Zoll groß und löst mit maximal 1.280 x 768 Bildpunkten auf. Das ergibt eine gute Pixeldichte von 319 ppi. Verpackt ist die Technik von einem robusten und edel designten Gehäuse mit Gorilla-Glas, in dessen Innerem zudem 32 GB Speicherplatz warten.

Starke Kamera und ausdauernder Akku

Auf seiner Rückseite ist das LG Optimus G mit einer 13-Megapixel-Kamera bestückt, die Schnappschüsse in 4.208 x 3.120 Pixel schießt und Full-HD-Videos aufnimmt. An Datendiensten unterstützt das LG Optimus G nicht nur WLAN, Bluetooth, GSM, EDGE und UMTS, sondern auch NFC und den schnellen Mobilfunkstandard LTE. Die Akkukapazität reicht dem Hersteller zufolge bis zu 457 Stunden im Standby. Wer durchgehend telefoniert, dem stehen je nach Netzqualität bis zu 20 Stunden zur Verfügung – durchaus stolze Werte.

Alle Spezifikationen
Größe131,9 x 68,9 x 8,5 mm
Gewicht145 g
Display4,7 Zoll LCD
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon S4 Pro
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemAndroid 4.0
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung1,5 Megapixel
Farbeweiß, schwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,5GHz
Grafik-ChipAdreno 320
Akkuleistung2100 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb335 / 15 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,43
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung599 €
StatusAusverkauft, Erhältlich
MartkeinführungMär 2013
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Im Gegensatz zum LG G5 hat das LG Q6 nur eine Kameralinse auf der Rückseite
LG Q6: Tipps für noch schö­nere Videos
Christoph Lübben

Das LG Q6 eignet sich auch für Videos. Wir geben Euch ein paar Tipps, mit denen Ihr Eure Aufnahmen verbessern könnt.

Der SIM- und SD-Kartenschacht befindet sich beim LG Q6 auf der Seite mit den Lautstärketasten
LG Q6: SIM-Karte einset­zen, so geht's
Christoph Lübben

Telefonieren, SMS schreiben und im mobilen Netz surfen: Das geht beim LG Q6 nicht ohne SIM-Karte. So legt Ihr sie in das Android-Smartphone ein.

Mit einigen Tipps lässt sich eine noch längere Laufzeit aus dem LG Q6 herauskitzeln
LG Q6: Akku­lauf­zeit erhö­hen, leicht gemacht
Christoph Groth

Ihr wollt die Akkulaufzeit Eures LG Q6 erhöhen? Wir zeigen Euch, wie Ihr die Laufzeit noch ein wenig verlängert.

Das LG Q6 besitzt im Gegensatz zum LG G6 eine Kamera, die lediglich über eine Linse verfügt
LG Q6: Tipps für bessere Fotos
Francis Lido

Ihr seid nicht wirklich zufrieden mit den Fotos, die Euer LG Q6 fabriziert? Wir erklären Euch, wie Ihr Eure Aufnahmen verbessern könnt.

Gerede wegen dem großen 18:9-Display eignet sich das LG G6 für den Split-Screen-Modus
LG G6: So benutzt Ihr mit dem Split-Screen-Modus zwei Apps gleich­zei­tig
Christoph Lübben

Das LG G6 verfügt über einen Split-Screen-Modus, mit dem Ihr zwei Apps gleichzeitig auf dem 18:9-Display nutzen könnt. So aktiviert Ihr das Feature.

Manche Apps können einen Reboot des LG G6 erforderlich machen
LG G6: Reset vorneh­men und auf Werk­sein­stel­lun­gen zurück­set­zen – so geht's
Michael Keller

Friert Euer LG G6 gelegentlich ein? Mit Tastenkombinationen könnt Ihr einen Reboot vornehmen oder das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen.