LG Optimus L9 II: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2013

Ein Mittelklasse-Smartphone für alle – so kann das Konzept des LG Optimus L9 II zusammengefasst werden. Das Android-Smartphone bietet eine solide Ausstattung: Als Prozessor kommt der in dieser Klasse für 2013 übliche Qualcomm Snapdragon 400 zum Einsatz, der zwei Kerne besitzt und mit 1,2 GHz getaktet ist.

Der Arbeitsspeicher fällt zwar mit 1 GB nicht gerade üppig aus, ermöglicht aber alle Grundfunktionen. Der interne Speicher ist mit 8 GB auch nicht groß, lässt sich aber per MicroSD-Karte erweitern. Das Betriebssystem Android 4.1 Jelly Bean war im September 2013 zum Zeitpunkt des Marktstarts schon leicht veraltet.

Keine guten Bilder, aber NFC

Insgesamt ist das Design des LG Optimus L9 II unauffällig und schlicht. Die Maße betragen 128,4 x 66,5 x 9,4 mm bei einem Gewicht von 120 Gramm. Das IPS-Display hat einen Durchmesser von 4,7 Zoll und löst mit 1280 x 720 Pixeln auf. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 312 ppi – kein Spitzenwert, aber angesichts der Schnelligkeit angemessen. Die rückseitige Kamera löst mit 8 MP auf, die Frontkamera mit 1,3 MP.

Als Verbindungsmöglichkeiten stehen WLAN, GPS, GPRS/Edge, UMTS und – kein Standard für ein Mittelklasse-Smartphone – auch NFC zur Verfügung. Der Akku ist mit 2150 mAh ebenfalls angemessen und ermöglicht knapp 8 Stunden Gesprächszeit. Ein Vorteil ist, dass er einfach ausgewechselt werden kann. Das LG Optimus L9 II ist im dritten Quartal 2013 erschienen und ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Der Einführungspreis betrug 349 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe128,4 x 66,5 x 9,4 mm
Gewicht120 g
Display4,7 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 400
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemAndroid 4.1 Jelly Bean
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,3 Megapixel
FarbeSchwarz, Weiß
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1,4GHz
Akkuleistung2150 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb480 / 8 h
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung349 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2013
Alle passenden Tipps
Im Gegensatz zum LG G5 hat das LG Q6 nur eine Kameralinse auf der Rückseite
LG Q6: Tipps für noch schö­nere Videos
Christoph Lübben

Das LG Q6 eignet sich auch für Videos. Wir geben Euch ein paar Tipps, mit denen Ihr Eure Aufnahmen verbessern könnt.

Der SIM- und SD-Kartenschacht befindet sich beim LG Q6 auf der Seite mit den Lautstärketasten
LG Q6: SIM-Karte einset­zen, so geht's
Christoph Lübben

Telefonieren, SMS schreiben und im mobilen Netz surfen: Das geht beim LG Q6 nicht ohne SIM-Karte. So legt Ihr sie in das Android-Smartphone ein.

Mit einigen Tipps lässt sich eine noch längere Laufzeit aus dem LG Q6 herauskitzeln
LG Q6: Akku­lauf­zeit erhö­hen, leicht gemacht
Christoph Groth

Ihr wollt die Akkulaufzeit Eures LG Q6 erhöhen? Wir zeigen Euch, wie Ihr die Laufzeit noch ein wenig verlängert.

Das LG Q6 besitzt im Gegensatz zum LG G6 eine Kamera, die lediglich über eine Linse verfügt
LG Q6: Tipps für bessere Fotos
Francis Lido

Ihr seid nicht wirklich zufrieden mit den Fotos, die Euer LG Q6 fabriziert? Wir erklären Euch, wie Ihr Eure Aufnahmen verbessern könnt.

Gerede wegen dem großen 18:9-Display eignet sich das LG G6 für den Split-Screen-Modus
LG G6: So benutzt Ihr mit dem Split-Screen-Modus zwei Apps gleich­zei­tig
Christoph Lübben

Das LG G6 verfügt über einen Split-Screen-Modus, mit dem Ihr zwei Apps gleichzeitig auf dem 18:9-Display nutzen könnt. So aktiviert Ihr das Feature.

Manche Apps können einen Reboot des LG G6 erforderlich machen
LG G6: Reset vorneh­men und auf Werk­sein­stel­lun­gen zurück­set­zen – so geht's
Michael Keller

Friert Euer LG G6 gelegentlich ein? Mit Tastenkombinationen könnt Ihr einen Reboot vornehmen oder das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen.