Meizu MX4: News und Fotos

Verfügbar seit Aug 2014
Testergebnis
4.7
Meizu MX4
Top
  • Top Verarbeitung
  • Leistung auf sehr hohem Niveau
  • Sehr gute Kamera
  • Flotter und treffsicherer Fingerabdruckscanner beim MX4 Pro
Flop
  • Keine Speichererweiterung möglich
  • Gewöhnungsbedürftige Bedienung
  • Flyme OS noch nicht komplett lokalisiert

High-End-Gerät im iPhone-Design – und zum Schleuderpreis: Das Meizu MX4 führt mit potenter Hardware die Linie seines Vorgängers fort – und bringt neben einem 4G-Modul auch ein helles Display und eine hochauflösende Kamera mit.

Mit seinen 5,36 Zoll in der Diagonalen dringt das Meizu MX4 in Phablet-Dimensionen vor und ist mit 418 ppi noch gestochen scharf. Aufgrund des beispiellosen Kontrastverhältnisses mit 1100:1 und der Helligkeit lässt es sich auch im Freien noch gut ablesen. Aufgrund der ungewöhnlichen Auflösung von 1920 x 1152 Bildpunkten kommt es auf ein Seitenverhältnis von 15:9.

297 Euro zum Release

Neben einem flotten Octacore-Prozessor von MediaTek und dem 2 GB großen Arbeitsspeicher ist vor allem die Kamera des Meizu MX4 erwähnenswert, deren Sensor von Sony stammt und die Auflösung von 20,7 Megapixeln bietet. Auch wenn das Display es nicht nativ darstellen kann, nimmt die Linse damit Videos in 4K auf. Vermutlich handelt es sich um den gleichen Sensor, der bereits im Xperia Z1 und Z2 zum Einsatz kommt, dort allerdings auf eine andere Software zurückgreifen kann. Die Frontkamera fällt demgegenüber mit 2 MP relativ schwach aus, sollte aber für Schnappschüsse und einfache Selbsporträts ausreichen.

Statt Standard-Android kommt das Meizu MX4 mit Flyme-OS in Version 4.0, das auf Android 4.4 KitKat basiert und eine farbenfrohe Version mit erweiterten Features darstellt. Die Entscheidung, ob der interne Speicher 16, 32, oder 64 GB umfasst, sollte dabei vor dem Kauf getroffen werden, da das Meizu MX4 keine Erweiterung per MicroSD-Karte zulässt. Zur Einführung gab es das Smartphone in den Farbvarianten Schwarz, Weiß und Gold. Der Einführungspreis betrug Anfang Januar 2015 für die 16-GB-Version 279 Euro. Einen ersten Eindruck von dem Smartphone liefert Euch unser Hands-On-Video.

Alle Spezifikationen
Größe144 x 75,2 x 7,9 mm
Gewicht147 g
Display5,36 Zoll IPS
Kamera-Auflösung20,7 Megapixel
ProzessorMediaTek MT6595
Speicherkapazität16, 32, 64GB
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
Farbegold, grau, weiß
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
Datentransferkeine, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 2,2GHz
Grafik-ChipPowerVR Series 6
Akkuleistung3100 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusAusverkauft
MartkeinführungAug 2014
Alle passenden Tipps
Welcher Anbieter eSIM-Karten unterstützt, erfahrt ihr hier.
eSIM-Anbie­ter: Wer unter­stützt die SIM-Karte der Zukunft?

Die eSIM-Karte ist die Smartphone-Zukunft. Wer die technische Innovation bereits unterstützt und was sie euch bringt erfahrt ihr hier.

Peinlich !30Holt ihr euch jetzt ein Samsung Galaxy S10, S10e oder S10 Plus, bekommt ihr für euer altes Gerät extra Geld.
Handy tauschen: So holt ihr euch ein neues Smart­phone zum klei­nen Preis
Martin Haase

Ihr wollt euer Handy tauschen und ein echtes Top-Gerät bekommen, ohne viel drauf zu zahlen? Hier erfahrt ihr, wie es geht.

UPDATEUnfassbar !67Was erwartet Huawei-Nutzer nach der Android-Sperre von Google?
Huawei ohne Android: 17 Geräte sollen doch Android Q bekom­men
Viktoria Vokrri

Google hat das Android-Aus für Huawei verkündet – und die Ereignisse überschlagen sich. Wir halten euch im News-Ticker auf dem Laufenden.

Drohnenführerschein: Wer den Kenntnisnachweis wirklich braucht.
Droh­nen­füh­rer­schein: Diese Regeln soll­ten Droh­nen-Pilo­ten kennen
Tobias Birzer

Ist ein Drohnenführerschein Pflicht? Welche gesetzlichen Regelungen beim Drohnenflug gelten, erfahrt ihr hier.

So wird euer Handy beim Sport zum Smart-Coach.
Handy beim Sport: Die besten Tipps für euren "Smart-Coach"
Jörg Geiger

Mit dem Handy zum Sport? Wir verraten euch, wie ein Smartphone euer Training bereichern kann.

Peinlich !5Immer wieder werben Anbieter damit, dass die Anschlussgebühr kurzzeitig wegfällt. Wer schnell ist, spart also bares Geld.
Fixe und varia­ble Kosten: Darum zahlt ihr als Neukunde einen Anschluss­preis
Benjamin Krischke

Beim Abschluss eines Handyvertrags entstehen unterschiedliche Kosten, darunter der Anschlusspreis. Wir erklären, was es damit auf sich hat.