Microsoft Surface RT: News und Fotos

Verfügbar seit Okt 2012

Im Oktober 2012 wagte Microsoft den Einstieg ins Tablet-Geschäft, mit dem Surface RT als kostengünstigeres Gerät der zweiköpfigen Produktfamilie an. Dem Namen des Tablets entsprechend läuft das Microsoft Surface RT unter dem Betriebssystem Windows RT, während der große Bruder Surface Pro mit einer Tablet-Version von Windows 8 aufwartet.

Der kleine Bruder Microsoft Surface RT

Für Rechenleistung sorgt ein Tegra-3-Prozesser von Nvidia mit 1,2 GHz Taktung auf vier CPU-Kernen. Das LC-Display ist 10,6 Zoll groß und ermöglicht eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln – Full-HD-Grafik ist damit nicht gegeben, die ist nämlich dem Spitzenmodell von Microsofts Tablet-Startaufgebot vorbehalten. Zum Vergleich: Das leistungsstärkere Surface Pro ist mit einem Intel Core i5 mit 1,7 GHz ausgestattet und erlaubt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.

Erst die verbesserte zweite Generation brachte Erfolg

Das 680 Gramm schwere und 9,3 Millimeter dicke Microsoft Surface RT gibt es in zwei Varianten: mit 32 oder 64 Gigabyte Festplattenspeicher. Der Arbeitsspeicher bleibt mit 2 GB gleich. Die Akkulaufzeit des Microsoft Surface RT beträgt laut Herstellerangaben bei gemischten Aktivitäten bis zu acht Stunden – ein durchschnittlicher Wert. Im Standby-Modus hält das Gerät sieben bis 15 Tage durch, zumal energiezehrende Mobilfunk-Features fehlen, da das Microsoft Surface RT ausschließlich via WLAN mit dem Internet kommuniziert.

Alle Spezifikationen
Größe274,6 x 172 x 9,4 mm
Gewicht676 g
Display10,6 Zoll LCD
Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
ProzessorNvidia Tegra 3
Speicherkapazität32, 64GB
BetriebssystemWindows RT
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEnein
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,3GHz
Grafik-ChipGeforce ULP
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung479 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungOkt 2012
Alle passenden Tipps
Sollte der Pfad "Windows Search" nicht existieren, könnt Ihr ihn selbst erstellen
Windows 10 Anni­ver­sary Update: Cort­ana Deak­ti­vie­ren – so geht's trotz­dem
Christoph Lübben1

Mit dem Anniversary Update lässt sich Cortana unter Windows 10 nicht mehr so einfach deaktivieren. Mit unserer Anleitung schafft Ihr es trotzdem.

Auf Sperrbildschirm-Bilder wie dieses müsst Ihr bei deaktivierter Werbung unter Windows 10 ebenfalls verzichten
Windows 10 zeigt Werbung auf dem Sperr­bild­schirm: So deak­ti­viert Ihr sie
Christoph_Groth1

Windows 10 zeigt im Sperrbildschirm gelegentlich auch Werbung an. Um dies zu unterbinden, sind nur wenige Handgriffe nötig. Wir sagen Euch, welche.

Supergeil !15Der Sound des Lumia 950 XL-Lautsprechers lässt sich über den Equalizer anpassen
Lumia 950 und 950 XL: So opti­miert Ihr die Musik­wie­der­gabe per Equa­li­zer
Guido Karsten

Dank Windows 10 Mobile enthalten Lumia 950 un 950 XL eine Equalizer-App. Wir zeigen Euch, wie Ihr damit den Sound der Smartphones beeinflussen könnt.

Supergeil !14Die Anzahl der Kacheln auf dem Startbildschirm lässt sich beim Lumia 950 und 950 XL anpassen
Micro­soft Lumia 950: Start­bild­schirm mit vier Kachel­spal­ten nutzen
Guido Karsten

Windows 10 Mobile erlaubt es Euch, mehr Kacheln auf dem Homescreen anzuzeigen. Beim Lumia 950 müsst Ihr allerdings zusätzlich einen Trick anwenden.

Her damit !13Sowohl das Lumia 950 als auch das Lumia 950 XL nutzen ab Werk Windows 10 Mobile
Lumia 950 und 950 XL: So lassen sich Tele­fon­ge­sprä­che aufzeich­nen
Daniel Lüders1

Das Lumia 950 und das Lumia 950 XL zählen zu den wenigen Geräten, mit denen Ihr Telefongespräche mitschneiden könnt. Wir zeigen Euch, wie das geht.

Das Microsoft Lumia 950 XL läuft mit Windows 10 Mobile
Micro­soft Lumia 950 XL mit SIM-Karte in Betrieb nehmen
Daniel Lüders

Das Microsoft Lumia 950 XL braucht für Telefonie und SMS eine SIM-Karte. In diesem Ratgeber erfahrt Ihr, wie Ihr sie einsetzt und welche Ihr braucht.