Microsoft Surface RT: Preise und Fotos

Verfügbar seit Okt 2012

Im Oktober 2012 wagte Microsoft den Einstieg ins Tablet-Geschäft, mit dem Surface RT als kostengünstigeres Gerät der zweiköpfigen Produktfamilie an. Dem Namen des Tablets entsprechend läuft das Microsoft Surface RT unter dem Betriebssystem Windows RT, während der große Bruder Surface Pro mit einer Tablet-Version von Windows 8 aufwartet.

Der kleine Bruder Microsoft Surface RT

Für Rechenleistung sorgt ein Tegra-3-Prozesser von Nvidia mit 1,2 GHz Taktung auf vier CPU-Kernen. Das LC-Display ist 10,6 Zoll groß und ermöglicht eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln – Full-HD-Grafik ist damit nicht gegeben, die ist nämlich dem Spitzenmodell von Microsofts Tablet-Startaufgebot vorbehalten. Zum Vergleich: Das leistungsstärkere Surface Pro ist mit einem Intel Core i5 mit 1,7 GHz ausgestattet und erlaubt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.

Erst die verbesserte zweite Generation brachte Erfolg

Das 680 Gramm schwere und 9,3 Millimeter dicke Microsoft Surface RT gibt es in zwei Varianten: mit 32 oder 64 Gigabyte Festplattenspeicher. Der Arbeitsspeicher bleibt mit 2 GB gleich. Die Akkulaufzeit des Microsoft Surface RT beträgt laut Herstellerangaben bei gemischten Aktivitäten bis zu acht Stunden – ein durchschnittlicher Wert. Im Standby-Modus hält das Gerät sieben bis 15 Tage durch, zumal energiezehrende Mobilfunk-Features fehlen, da das Microsoft Surface RT ausschließlich via WLAN mit dem Internet kommuniziert.

Alle Spezifikationen
Größe274,6 x 172 x 9,4 mm
Gewicht676 g
Display10,6 Zoll LCD
Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
ProzessorNvidia Tegra 3
Speicherkapazität32, 64GB
BetriebssystemWindows RT
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEnein
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,3GHz
Grafik-ChipGeforce ULP
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung479 €
StatusErhältlich
MartkeinführungOkt 2012

Artikel zu "Microsoft Surface RT"
Her damit !16Das Microsoft Surface Pro 3 erhält ein reguläres Update auf Windows 10
Windows 10: Update kommt – aber nicht für alle
Guido Karsten1

Microsoft bringt Windows 10 auch auf seine Surface-Tablets: Besitzer eines Modells mit Windows RT haben dabei aber offenbar schlechte Karten.

Ähnlich wie Google machte auch Nokia Aufnahmen von Straßen und Routen
Nokia Here: Karten­dienst auch für Micro­soft Surface
Benjamin Bockholdt

Die neue App von Nokia Here steht in den Startlöchern – künftig sollen somit alle Geräte mit Windows 8.1 den Kartendienst nutzen können.

Unfassbar !8Nur wenige Office-Nutzer würden mit dem iPad drucken wollen, behauptet Microsoft
Office auf dem iPad: Micro­soft, du kommst zu spät!
Felix Disselhoff

Kommt es nun oder kommt es nicht? Seit dem ersten iPad spekuliert die Branche darüber, dass Microsoft seine Office-Suite aufs Tablet bringt. Zu spät?