Mobistel Cynus T2: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2012

Geheimtipp für weniger als 200 Euro: Das Mobistel Cynus T2 ist kaum bekannt, dabei hat das 5-Zoll-Smartphone der deutschen Marke einiges zu bieten. Das Modell erschien im Frühjahr 2013 und beweist im Test, dass es zum Release auch mit der Konkurrenz in dieser Preisklasse mithalten konnte.

Solide Hardware im Mobistel Cynus T2

Die Rechenleistung des Mobistel Cynus T2 wird von einem Dual-Core-Prozessor der Marke MediaTek gestemmt, der auf der Cortex-A9-Architektur basiert und mit 1 GHz getaktet ist. Zusammen mit den 512 MB Arbeitsspeicher läuft das werkseitig installierte Betriebssystem Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich weitgehend flüssig. Ein Highlight des Smartphones ist die Dual-Sim-Funktion, mit der sich das Gerät sowohl mit einer beruflichen als auch einer privaten Nummer nutzen lässt. Schade: Die zwei Sim-Karten lassen sich leider nicht parallel nutzen.

Sehr gute Kamera, aber Mängel beim Display

Gespart wird beim Mobistel Cynus T2 eindeutig am Display: Der mit fünf Zoll recht große TFT-Bildschirm löst mit gerade einmal 480 x 584 Pixeln auf, was weit entfernt von HD-Qualität ist. Zudem lässt der Kontrast zu wünschen übrig, auch wenn es an der Helligkeit nichts zu bemängeln gibt.
Überraschend gute Ergebnisse liefert die 12-Megapixel-Kamera des Mobistel Cynus T2. Mit Autofokus und Doppel-LED-Blitzersatz nimmt sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Bilder auf, die erst bei genauerer Betrachtung ein Farbrauschen aufweisen. Für Fotos und andere Daten stehen dem Nutzer 2,4 GB freier Speicher zur Verfügung. Per MicroSD-Karte lässt sich dieser um bis zu 32 GB erweitern. In Benutzung hält das Mobistel Cynus T2 zudem erstaunlich lange durch: Der 2-Ah-Akku ist laut Hersteller erst nach zwölf Stunden Sprechzeit (3G) leer.

Alle Spezifikationen
Größe147 x 76,5 x 9,7 mm
Gewicht166 g
Display5 Zoll LCD
Kamera-Auflösung12 Megapixel
ProzessorCortex A9
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.0
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,3 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher0,5GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1GHz
Grafik-ChipPowerVR SGX531
Akkuleistung2000 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb820 / 12 h
Dual-Simja
Stylusnein
SAR-Wert0,388
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung199 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2012
Du willst keine News mehr zu Mobistel Cynus T2 verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Alle passenden Tipps
Peinlich !5Twitter zeigt, wie es geht: Unter den Einstellungen findet sich der Nachtmodus.
Dark Mode für Android: Diese Alter­na­ti­ven gibt es
Alexander Kraft1

2016 hatte Google den Dark Mode aus Android 7 Nougat kurz vor Release gestrichen. Welche Alternativen es gibt, erklären wir Euch hier.

Das Google Pixel XL hat als eines der ersten Geräte Android 7.1 und den Panik-Button erhalten
Android Nougat: So hilft Euch der Panik-Button beim Been­den von Apps
Christoph Lübben

Schadsoftware unter Android 7.1 Nougat beenden und auf den Homescreen zurückkehren: Wir erklären Euch, wie der Panik-Button funktioniert.

Der Slot für die SIM-Karte befindet sich beim Honor 9 vom Display aus auf der linken Seite
Honor 9: SIM-Karte einset­zen – so geht's
Christoph Lübben

Damit Ihr etwa Telefonieren und im mobilen Internet surfen könnt, benötigt Euer Honor 9 eine SIM-Karte. So setzt Ihr eine oder zwei ein.

Bis das Honor 9 so Eure Eingaben erwartet, vergehen einige Minuten
Honor 9 einrich­ten: Tipps zu den ersten Schrit­ten
Guido Karsten

Damit Ihr mit dem Honor 9 gleich von Anfang richtig loslegen könnt, müsst Ihr es zunächst einrichten. Wir erklären, wie ihr dabei am besten vorgeht.

Videos in 4K sind für die Kamera des Honor 9 kein Problem
Honor 9: Video-Tipps für bessere Aufnah­men
Felix Kreutzmann

Die Kamera-App des Honor 9 hält eine Reihe praktischer Features bereit – darunter einen "Weite Blende"-Modus für Nahaufnahmen.

Das OnePlus 5 bietet physische Buttons, kann aber auch über Onscreen-Tasten bedient werden
OnePlus 5: Tasten und Home­but­ton nach Wunsch konfi­gu­rie­ren
Christoph Lübben

Homebutton und Tasten des OnePlus 5 könnt Ihr mit weiteren Aktionen belegen. Wir erklären Euch, wie Ihr Eure Buttons konfiguriert und umstellt.