Mobistel Cynus T2: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2012

Geheimtipp für weniger als 200 Euro: Das Mobistel Cynus T2 ist kaum bekannt, dabei hat das 5-Zoll-Smartphone der deutschen Marke einiges zu bieten. Das Modell erschien im Frühjahr 2013 und beweist im Test, dass es zum Release auch mit der Konkurrenz in dieser Preisklasse mithalten konnte.

Solide Hardware im Mobistel Cynus T2

Die Rechenleistung des Mobistel Cynus T2 wird von einem Dual-Core-Prozessor der Marke MediaTek gestemmt, der auf der Cortex-A9-Architektur basiert und mit 1 GHz getaktet ist. Zusammen mit den 512 MB Arbeitsspeicher läuft das werkseitig installierte Betriebssystem Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich weitgehend flüssig. Ein Highlight des Smartphones ist die Dual-Sim-Funktion, mit der sich das Gerät sowohl mit einer beruflichen als auch einer privaten Nummer nutzen lässt. Schade: Die zwei Sim-Karten lassen sich leider nicht parallel nutzen.

Sehr gute Kamera, aber Mängel beim Display

Gespart wird beim Mobistel Cynus T2 eindeutig am Display: Der mit fünf Zoll recht große TFT-Bildschirm löst mit gerade einmal 480 x 584 Pixeln auf, was weit entfernt von HD-Qualität ist. Zudem lässt der Kontrast zu wünschen übrig, auch wenn es an der Helligkeit nichts zu bemängeln gibt.
Überraschend gute Ergebnisse liefert die 12-Megapixel-Kamera des Mobistel Cynus T2. Mit Autofokus und Doppel-LED-Blitzersatz nimmt sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Bilder auf, die erst bei genauerer Betrachtung ein Farbrauschen aufweisen. Für Fotos und andere Daten stehen dem Nutzer 2,4 GB freier Speicher zur Verfügung. Per MicroSD-Karte lässt sich dieser um bis zu 32 GB erweitern. In Benutzung hält das Mobistel Cynus T2 zudem erstaunlich lange durch: Der 2-Ah-Akku ist laut Hersteller erst nach zwölf Stunden Sprechzeit (3G) leer.

Alle Spezifikationen
Größe147 x 76,5 x 9,7 mm
Gewicht166 g
Display5 Zoll LCD
Kamera-Auflösung12 Megapixel
ProzessorCortex A9
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.0
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,3 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher0,5GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1GHz
Grafik-ChipPowerVR SGX531
Akkuleistung2000 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb820 / 12 h
Dual-Simja
Stylusnein
SAR-Wert0,388
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung199 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2012
Alle passenden Tipps
Smartphone statt Digitalkamera: Immer öfter wird mit dem Telefon geknippst
Fotos mit dem Smart­phone: Tipps und Tricks für bessere Aufnah­men
Arne Schätzle1

Egal ob spontaner Schnappschuss oder ambitionierte Aufnahme - mit unseren Smartphone-Tipps für gelungene Fotos seid ihr auf der sicheren Seite.

Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen

"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.

Gerade große Smartphones wie das Galaxy Note 9 sind für einen Car Mode geeignet
Apps für Car Mode: So macht ihr das Smart­phone fit für Auto­fahr­ten
Christoph Lübben

Ein "Car Mode" sorgt dafür, dass ihr euer Android-Smartphone oder iPhone leichter im Auto bedienen könnt. Diese Apps bringen euch einen solchen Modus.

"Fortnite" könnt ihr auch auf dem iPad gegen andere Nutzer spielen
"Fort­nite"-Cross­play-Ratge­ber: So spielt ihr gegen Nutzer ande­rer Systeme
Christoph Lübben

"Fortnite" ermöglicht Spieler mit verschiedenen Systemen gemeinsam zu zocken. Wir erklären euch, was ihr dafür tun müsst und was zu beachten ist.

GPS-Apps lotsen euch sicher durch den Urlaub
Navi­ga­tion im Urlaub: Mit diesen GPS-Apps behal­tet ihr die Orien­tie­rung
Lars Wertgen1

Ab in den Urlaub: Diese GPS-Apps helfen euch, auf Reisen schnell und unkompliziert von A nach B zu kommen – auch ohne Internet.

Her damit !23Jetzt mitmachen: CURVED verlost das Huawei Mate 10 Pro
Gewinn­spiel: CURVED verlost zur WM das Huawei Mate 10 Pro
Curved-Redaktion14

Wir verlosen zur Fußballweltmeisterschaft das Huawei Mate 10 Pro mit riesigem Bildschirm und ordentlicher Rechenpower. Hier könnt ihr euch anmelden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.