Sonos Play:1: Preise und Fotos

Verfügbar seit Feb 2014

Netzwerk auch ohne Wi-Fi: Die Lautsprecher von Sonos bauen untereinander ein eigenes Mesh-Netzwerk auf, das unabhängig vom WLAN funktioniert. So können die Signale des Abspielgerätes auch an entlegene Winkel eines Hauses übertragen werden.

Mit seinen Maßen von 120 x 120 x 162 mm passt der Lautsprecher in jede Ecke. Das relativ hohe Gewicht von 1,8 Kg ist dem stabilen Gehäuse geschuldet, das aus Aluminium besteht. Der Sonos Play:1 ist in den Farben Schwarz und Grau-Weiß erhältlich. Praktisch ist auch die Kompatibilität mit allen gängigen Streaming-Anbietern von Musik wie zum Beispiel Napster oder Spotify. Als weitere Quellen für Musik kann ein PC oder eine Netzwerkfestplatte (NAS) dienen.

Stark in Kombination

Nicht nur das eigene Netzwerk macht den Sonos Play:1 im Verbund mit anderen Sonos-Geräten stark: Auch unter akustischen Gesichtspunkten ist die Kombination mehrerer Geräte zu empfehlen. Zwar kann auch ein einzelnes Gerät beispielsweise durch für die Größe sehr satten Bass überzeugen; richtig gut wird der Sound aber erst dann, wenn zwei Geräte als Stereo-Paar vorhanden sind.

Für das Lautsprechersystem von Sonos gibt es eine Anwendung, mit der das Smartphone oder Tablet zur Fernbedienung umfunktioniert wird. Diese ist für mobile Geräte mit den Betriebssystemen Android und iOS in den jeweiligen App-Stores erhältlich. Aber auch für Mac und PC gibt es eine entsprechende Gratis-Software auf der Herstellerseite. Der Lautsprecher Sonos Play:1 ist seit dem vierten Quartal 2013 im Handel. Der Einführungspreis für ein Gerät betrug 199 Euro.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerSonos
DatentransferBluetooth
StatusErhältlich
Preise ohne Vertragsbindung

Alle passenden Tipps
Amazon Echo kann via Multi-Room-Feature Musik synchron auf mehreren Geräten wiedergeben
Amazon Echo: Multi-Room einrich­ten – so geht's
Christoph Lübben

Ihr könnt mit Amazon Echo und Alexa gleich mehrere Räume mit Musik versorgen: Wir erklären Euch die Einrichtung von Multi-Room-Gruppen.

Google Home ist auch ganz ohne Sprachbefehle als Bluetooth-Lautsprecher nutzbar
So spielt Ihr auf Google Home Musik von Eurem Smart­phone ab
Christoph Lübben

Ihr könnt Google Home auch als einfachen Bluetooth-Lautsprecher mit Eurem Smartphone verwenden. Wir erklären Euch, wie Ihr die Funktion einrichtet.

PlayStation Now funktioniert auch über die PlayStation 4
So rich­tet Ihr PlaySta­tion Now auf Konsole und PC ein
Lars Wertgen

PlayStation Now funktioniert endlich auch in Deutschland: Wir erklären, wie Ihr das Angebot auf der Playstation 4 und dem Computer einrichtet.

Das Galaxy S8 hat nachträglich Unterstützung für Daydream View erhalten
Google Daydream VR auf dem Galaxy S8 einrich­ten: Tipps und Tricks
Christoph_Groth1

Auch das Galaxy S8 hat Unterstützung für Google Daydream erhalten. Wir helfen Euch bei der Einrichtung.

Google Home kennt auch Antworten auf kuriose Befehle
Google Home: Diese Spiele, Witze und Easte­r­eggs kennt der Assis­tent
Christoph Lübben

Mit Google Home könnt Ihr auch viel Spaß haben. Wir haben ein paar lustige Sprachbefehle parat, die Ihr mit dem Assistenten ausprobieren könnt.

Unter "Systembericht" listet Euer Mac auch 32-Bit- und 64-Bit-Programme auf
macOS High Sierra: So könnt Ihr auf Eurem Mac 32-bit-Apps finden
Christoph Lübben

Auch unter macOS stellt Apple den Support von 32-Bit-Anwendungen ein. Wir zeigen Euch, wie Ihr davon betroffene Programme identifiziert.