Apple-HomeKit-Fernzugriff: So steuert ihr euer Smart Home außer Haus

Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein(© 2018 CURVED)

Apple HomeKit ermöglicht es euch, euer Smart Home auch dann zu steuern, wenn ihr euch gerade gar nicht zu Hause befindet. Wie ihr den Fernzugriff einrichtet und was ihr dafür benötigt, erfahrt ihr in diesem Ratgeber.

Voraussetzungen für den Fernzugriff

Zunächst einmal müsst ihr die HomeKit-kompatiblen Geräte, die ihr steuern wollt, über die Home-App eurem smarten Zuhause hinzufügen. Wie euch das gelingt, haben wir in einem anderen Ratgeber beschrieben. Außerdem benötigt ihr eine Gerät, welche die Komponenten eures Smart Home kontrolliert.

Als solches können ein HomePod, ein iPad, Apple TV 4K sowie die dritte und vierte Generation von Apple TV fungieren. Beachtet aber: Mit der dritten Generation von Apple TV ist der Fernzugriff auf HomeKit-kompatible Kameras oder für freigegebene Benutzer nicht möglich. Hierfür benötigt ihr eine aktuellere Version von Apples TV-Box.

So wird der HomePod zur Steuerzentrale

Den HomePod als Steuerzentrale für euer Smart Home festzulegen, ist denkbar einfach. Denn er richtet sich selbst als solche ein. Ihr müsst lediglich darauf achten, dass das iPhone, mit dem ihr den smarten Lautsprecher eingerichtet habt, mit derselben Apple-ID bei iCloud eingeloggt ist, über die ihr die anderen Komponenten eures vernetzten Zuhauses der Home-App hinzugefügt habt. Ist der HomePod einsatzbereit, könnt ihr eure HomeKit-kompatiblen Geräte auch unterwegs steuern – über die Home-App auf eurem iPhone oder einem anderen iOS-Gerät.

Apple TV zur Steuerzentrale machen

Alternativ könnt ihr auch Apple TV (4K) als Steuerzentrale einrichten. Dafür müsst ihr zunächst einmal die Zwei-Faktor-Authentifizierung für eure Apple-ID aktivieren. Diese schaltet ihr auf einem iOS-Gerät unter "Einstellungen | [euer Name] | Passwort & Sicherheit | Zwei-Faktor-Authentifizierung" ein. Außerdem müsst ihr unter "Einstellungen | [euer Name] | iCloud" den Schlüsselbund aktivieren.

Habt ihr die beschriebenen Einstellungen vorgenommen, wendet ihr euch wieder eurem Apple TV zu. Hier überprüft ihr unter "Einstellungen | Accounts", ob ihr mit derselben Apple-ID wie auf dem iOS-Gerät angemeldet seid. Ist dies der Fall, sollte sich die Set-Top-Box automatisch als Steuerzentrale einrichten. Ob es geklappt hat, könnt ihr unter "Einstellungen | Accounts | iCloud | HomeKit" nachschauen.

Das iPad zur Smart-Home Steuerung verwenden

Auch Apples Tablets können als Steuerzentrale fungieren und es euch ermöglichen, HomeKit-kompatible Geräte aus der Ferne zu steuern. Um euer iPad zum Zentrum eures Smart Home zu machen, aktiviert ihr zunächst unter "Einstellungen | [euer Name] | iCloud" den Schlüsselbund und "Home". In der Regel sollte dies bereits der Fall sein. Anschließend tippt ihr unter "Einstellungen | Home" auf "Dieses iPad als Steuerzentrale benutzen".

Fernzugriff für andere freigeben

Ihr könnt auch euch vertrauten Personen erlauben, über die Home-App euer Smart Home aus der Ferne zu steuern. Dazu benötigen alle Beteiligten ein iPhone, iPad oder iPod Touch mit der aktuellsten Version von iOS oder einen Apple-Computer mit macOS Mojave. Alle müssen bei iCloud angemeldet sein und in den Einstellungen "Home" aktiviert haben.

Nun öffnet ihr auf eurem iOS-Gerät die Home-App und tippt auf das Haus-Symbol in der Ecke links oben. Anschließend tippt ihr unter "Personen" auf "Einladen" und wählt den Kontakt aus, dem ihr Zugriff auf euer Smart Home gewähren wollt. Der Nutzer erhält dann eine Mitteilung in der Home-App und muss diese in den "Hauseinstellungen" annehmen.

Dass der oder die Eingeladene eure HomeKit-kompatiblen Geräte auch aus der Ferne steuern darf, müsst ihr anschließend einstellen: Wählt den Kontakt unter den hinzugefügten "Personen" in der App aus und aktiviert dann "Entfernten Zugriff erlauben". Das ermöglicht es der Person zum einen, eure Smart-Home-Geräte per Fernzugriff zu steuern. Außerdem erfährt sie, wenn diese benutzt werden und ihr gerade nicht zu Hause seid. Aktiviert ihr "Bearbeiten zulassen", erlaubt ihr, dass euer Kontakt Geräte, Szenen und weitere Nutzer hinzufügen und entfernen kann.

Weitere Artikel zum Thema
Von Mystery bis Märchen: Diese Mini-Serien vertrei­ben euch die Zeit
Sandra Brajkovic
Alias Grace: Eine von vielen Mini-Serien, die einen nicht so leicht loslässt.
Macht die Couch zu eurem Rückzugsort: Diese spannenden Mini-Serien könnt ihr in einem Rutsch durchgucken.
Nach der Cham­pi­ons League: DAZN will auch die Bundes­liga über­tra­gen
Lars Wertgen
Her damit !5Sehen wir die Bundesliga bald auch bei DAZN?
DAZN greift nach den ganz großen deutschen Fußballrechten: Der Sport-Streamingdienst will künftig auch die Bundesliga live übertragen.
Vom ersten iPad bis zum iPad Pro: SIM-Karte einle­gen
Michael Keller
UPDATEUnfassbar !26Das Einlegen der SIM-Karte funktioniert bei allen iPad-Modellen auf ähnliche Weise
Das Einlegen der SIM-Karte in Apple-Tablets wie das iPad Pro ist nicht schwer. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr dabei vorgehen solltet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.