Alternativen zur Apple Watch: Diese Smartwatches sind iOS-kompatibel

Andere Hersteller bieten sinnvolle Alternativen zur Apple Watch Series 4
Andere Hersteller bieten sinnvolle Alternativen zur Apple Watch Series 4(© 2018 CURVED)

Die Apple Watch Series 4 ist die naheliegendste Smartwatch für alle iPhone-Besitzer: Kein anderes Wearable ermöglicht ein so reibungsloses Zusammenspiel mit den Apple-Smartphones. Das bedeutet jedoch nicht, dass andere smarte Uhren mit Bluetooth nicht auch eine Überlegung wert sein können. Wir stellen euch einige interessante Apple-Watch-Alternativen vor.

Nahezu alle anderen Smartwatches bieten gegenüber der Apple Watch zumindest einen entscheidenden Vorteil: Sie sind günstiger – in vielen Fällen sogar deutlich. Vereinfacht gesagt lassen sich die interessantesten Alternativen auf Basis der verwendeten Betriebssysteme in drei Kategorien einteilen: Smartwatches mit WearOSTizen OS oder Fitbit OS.

iPhone mit Wear-OS-Smartwatch statt Apple Watch

Wear OS (ehemals Android Wear) ist Googles Betriebssystem für Wearables. Während die Apple Watch ein iPhone voraussetzt, benötigt ihr umgekehrt für die meisten Wear-OS-Uhren kein Android-Smartphone. Ob euer iPhone zum Google-Betriebssystem kompatibel ist, könnt ihr auf einer Webseite von Google überprüfen. Ab dem iPhone 5 sollte das aber der Fall sein. Wichtig ist, dass ihr zu einer Android-Smartwatch mit Wear OS 2.0 oder neuer greift. Denn mit vorherigen Version lässt das Zusammenspiel mit dem Apple-Smartphone stark zu wünschen übrig.

Allerdings müsst ihr mit einem iPhone auch bei Wear OS 2.0 einige Einschränkungen in Kauf nehmen. Nachrichten von WhatsApp und anderen gängigen Messengern könnt ihr beispielsweise nicht über den Touchscreen der Uhr oder via Spracheingabe beantworten. iMessages erreichen diese gar nicht erst. Wenn ihr die Uhr hauptsächlich als Fitnesstracker und für Push-Nachrichten verwenden wollt, könnt ihr aber zuschlagen. Beispiele für iOS-kompatible Smartwatches mit Wear OS sind:

iPhone und Samsung-Smartwatch

Samsungs aktuelle Smartwatches verwenden Tizen OS als Betriebssystem. Die Kombination mit einem Apple-Smartphone gestaltet sich ähnlich wie bei den Android-Uhren: Aktuelle Samsung-Smartwatches lassen sich mit Apple-Smartphone ab dem iPhone 5 koppeln. Aber auch hier kommt es zu Einschränkungen. So lassen sich etwa Textnachrichten nicht über die Uhren beantworten. Zudem stehen euch beispielsweise S-Health-Features nicht zur Verfügung.

Könnt ihr auf diese Features verzichten, findet ihr bei Samsung eine der aktuell besten Smartwatches auf dem Markt: Die Samsung Galaxy Watch hat Samsung gemeinsam mit dem S10 vorgestellt. Wie ihr in unserem Test nachlesen könnt, überzeugt die Uhr mit umfangreichen Fitnessfunktionen und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Darüber hinaus bietet Samsung mit der Galaxy Watch Active ein Modell an, das noch mehr auf Sportler ausgerichtet ist und ohne drehbare Lünnette daherkommt. Dabei handelt es sich um den inoffiziellen Nachfolger der Samsung Gear Sport. Die aktuellen Smartwatches mit Tizen OS sind also folgende:

iPhone und Fitbit-Smartwatches

Fitbit liefert seine Smartwatches wie Samsung mit einem eigenen Betriebssystem aus: Fitbit OS. Im Gegensatz zu den zuvor genannten Plattformen kommt es hier zu weniger Einschränkungen mit Fitbit Blaze und Co.. Das liegt allerdings auch am begrenzteren Funktionsumfang. Die Geräte von Fitbit konzentrieren sich in erster Linie auf Fitness- beziehungsweise Sport-Features. Verzichten müssen iPhone-Nutzer auch bei Fitbit auf die Beantwortung von eingehenden Textnachrichten. Reagieren könnt ihr laut Hersteller nur auf Benachrichtigungen in der Fitbit-App – zum Beispiel auf "Nachrichten, Jubel, Spott und Freundschaftsanfragen".

Außerdem unterstützen Fitbit-Smartwatches Apples Health-App nicht nativ. Die Datensynchronisation ist nur über Apps von Drittanbietern möglich. Mit der Fitbit Versa hat das Unternehmen eine Smartwatch im Programm, die der Apple Watch Series 4 ein wenig ähnlich sieht. Zwar ist ihr Funktionsumfang deutlich kleiner, dafür kostet sie aber auch nicht annähernd so viel.

Noch günstiger erhaltet ihr die Fitbit Versa Lite. Dabei handelt es sich um eine abgespeckte Variante des Standardmodells. Keine der beiden genannten Uhren bietet einen GPS-Empfänger. Daher müsst ihr euer iPhone stets dabei haben, wenn ihr etwa Laufstrecken tracken wollt. Nicht notwendig ist das bei der teureren, aber auch älteren Fitbit Ionic. Aktuell hat Fitbit zum Beispiel folgende drei Smartwatches im Angebot:


Weitere Artikel zum Thema
Smart­watch mit SIM: Diese Uhren haben mobi­les Inter­net
Francis Lido
Eine Apple Watch mit SIM macht euch unabhängiger vom Smartphone
Ihr sucht eine Smartwatch mit SIM? Wir empfehlen euch drei Modelle, die auch ohne Smartphone viele Features bieten.
Apple Watch Series 4 erhält "Display des Jahres"-Award
Francis Lido
Weg damit !5Die Apple Watch Series 4 besitzt ein hervorragendes Display
Apples Designer haben hervorragende Arbeit geleistet: Die Apple Watch Series 4 hat eine Auszeichnung für das "Display des Jahres" erhalten.
Die Apple Watch soll ihren eige­nen App Store bekom­men
Francis Lido
Die Apple Watch wird 2019 wohl noch vielseitiger
Erfreuliche Neuigkeiten für Besitzer einer Apple Watch: watchOS 6 soll einen App Store und diverse neue Features auf das Wearable bringen.