Fitbit Versa mit iPhone verbinden: Diese Funktionen stehen zur Verfügung

Die Fitbit Versa protokolliert unter anderem eure Laufrunden
Die Fitbit Versa protokolliert unter anderem eure Laufrunden(© 2018 Fitbit Inc.)

iPhone-Nutzern, denen die Apple Watch Series 4 zu teuer ist, steht mit der Fitbit Versa eine günstigere Alternative zur Auswahl. Wir verraten euch, wie ihr die Fitbit Versa mit eurem iPhone verbindet und welche Features euch zur Verfügung stehen.

Bevor ihr mit der Einrichtung der Smartwatch beginnt, ladet ihr euch die "Fitbit"-App für iOS aus dem App Store herunter. Anschließend öffnet ihr diese auf eurem iPhone und tippt auf "Fitbit beitreten". Nun beantwortet ihr die euch gestellten Fragen und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Wearable mit eurem Fitbit-Konto zu verbinden. Um die Fitbit Versa mit eurem iPhone zu koppeln, müsst ihr auf eurem Smartphone Bluetooth aktivieren und die Uhr in der "Fitbit"-App in den Kopplungsmodus versetzen. Das Wearable zeigt euch nun einen Code ein, den ihr in der App eingeben müsst.

Diese Funktionen könnt ihr mit dem iPhone nutzen

Welche Funktionen der Fitbit Versa euch zur Verfügung stehen, hängt davon ab, welches iPhone ihr besitzt. Auf der Webseite des Herstellers könnt ihr euch die unterstützten Features anzeigen lassen, wenn ihr euer Modell angebt. In Verbindung mit dem iPhone X und neueren Geräten könnt ihr unter anderem Laufstrecken und euer Tempo protokollieren lassen, Trainings-Selfies teilen und die Musikwiedergabe steuern. Die Positionsbestimmung erfolgt auf Wunsch über das GPS eures Smartphones. Habt ihr dieses mit dabei, erhaltet ihr außerdem Anruf-, SMS- und Kalender-Benachrichtigungen auf die Fitbit Versa.

Daten synchronisieren

Wann immer ihr die "Fitbit"-App öffnet, synchronisiert sich diese mit eurer Smartwatch. Dafür muss sich die Fitbit Versa allerdings in der Nähe eures iPhones beziehungsweise in Bluetooth-Reichweite befinden. Die Synchronisierung überträgt die von dem Wearable erhobenen Daten in die App. Darin könnt ihr dann über ein Dashboard etwa eure Trainingsfortschritte oder euer Schlafverhalten nachvollziehen. Wenn ihr eine häufigere Datenaktualisierung wünscht, aktiviert ihr im Dashboard "All Day Sync" ("Konto | Versa-Kachel | All Day Sync").

Synchronisierungsprobleme: mögliche Ursachen

Wenn die Synchronisierung zwischen Fitbit Versa und iPhone nicht richtig funktioniert, solltet ihr die häufigsten Fehlerquellen ausschließen: Zunächst einmal überprüft ihr auf der Webseite des Herstellers, ob euer Smartphone die "Fitbit"-App überhaupt unterstützt. Dann stellt ihr sicher, dass ihr die aktuelle Version der Anwendung verwendet. Sollte im App Store von iOS eine neuere Version bereitstehen, installiert ihr diese. Auch Apples mobiles Betriebssystem selbst sollte sich auf dem neuesten Stand befinden.

Außerdem muss Bluetooth auf eurem iPhone aktiviert sein. Wenn euer Smartphone weitere Bluetooth-Verbindungen verwaltet, kann es laut Fitbit zu Störungen kommen. Das Gleiche gilt, wenn sich ein zweites Gerät, mit dem ihr eure Fitbit Versa synchronisiert habt, in der Nähe eures iPhones befindet. Deswegen solltet ihr auf dem zweiten Gerät Bluetooth deaktivieren, bevor ihr die Daten zwischen iPhone und der Smartwatch abgleicht. Weitere Voraussetzungen für eine reibungslose Synchronisierung sind ein ausreichend hoher Akkustand und die aktuelle Firmware für die Fitbit Versa.

Synchronisierungsprobleme lösen

Sollte die Synchronisierung zwischen Fitbit Versa und iPhone aus einem anderen Grund nicht funktionieren, könnt ihr Folgendes ausprobieren: Als Erstes schließt ihr die "Fitbit"-Anwendung über die Übersicht aktiver Apps auf eurem iPhone. Dann deaktiviert ihr Bluetooth auf dem Smartphone kurz und schaltet es anschließend wieder an. Öffnet nun die "Fitbit"-App und überprüft, ob die Synchronisierung geklappt hat.

Ist dies nicht der Fall, startet ihr eure Fitbit Versa neu. Hilft auch das nicht, entfernt ihr alle anderen Fitbit-Geräte aus eurem Konto und aus der Liste der mit eurem iPhone verbundenen Bluetooth-Geräte. Anschließend startet ihr einen neuen Synchronisierungsversuch.

Zusammenfassung

  • Um die Fitbit Versa mit eurem iPhone zu verbinden, benötigt ihr die "Fitbit"-App für iOS
  • Während des Kopplungsvorgangs zeigt euch die Smartwatch einen Code an, den ihr auf eurem Smartphone eingeben müsst
  • Welche Funktionen euch zur Verfügung stehen, hängt von eurem iPhone-Modell ab
  • Die Fitbit Versa synchronisiert sich bei jedem Öffnen der "Fitbit"-App mit eurem iPhone
  • Wenn die Synchronisierung nicht funktioniert, liegt es häufig an der Bluetooth-Verbindung

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4: Update bringt endlich Schlaf-Tracking
Lars Wertgen
Supergeil !11Die Apple Watch Series 4 erinnert daran, den Akku aufzuladen, damit ihr sie tagsüber und nachts nutzen könnt
Die Apple Watch Series 4 wird auf der Herbst-Keynote ein Thema sein – und Apple plant ein größeres Update. Das Highlight: ein Schlaf-Feature.
Xiaomi und Huami planen einen Apple-Watch-Klon
Francis Lido
Peinlich !51Das Design der Apple Watch (Bild) hat Xiaomi und Huami offenbar inspiriert
Die Apple Watch ist euch zu teuer? Offenbar gibt es bald eine Alternative von Xiaomi und Huami, die ein nahezu identisches Design bietet.
Apple Watch bleibt Smart­watch-König: So groß ist der Abstand zur Konkur­renz
Francis Lido
Peinlich !6Gegen die Apple Watch sieht die Konkurrenz alt aus – zumindest, was die Verkaufszahlen angeht
Die Apple Watch ist die mit Abstand erfolgreichste Smartwatch. Wie weit die Konkurrenz hinterherhinkt, verdeutlicht ein aktueller Branchenreport.