Google Home mit Bluetooth-Lautsprecher verbinden: Das müsst ihr tun

Gerade für Nutzer mit einem Google Home Mini ist die Kopplung mit externen Bluetooth-Lautsprechern nützlich
Gerade für Nutzer mit einem Google Home Mini ist die Kopplung mit externen Bluetooth-Lautsprechern nützlich(© 2017 CURVED)

Vielleicht habt ihr schon vor dem Kauf eures Google Home oder Google Home Mini einen hochwertigen Bluetooth-Lautsprecher besessen und möchtet diesen weiter nutzen. Vielleicht reichen euch aber auch Leistung oder Klang des smarten Google-Lautsprechers nicht aus. Wir erklären euch jedenfalls, wie ihr ihn mit einem Bluetooth-Lautsprecher verbinden könnt, um Musik und Co. darüber wiederzugeben.

Lautsprecher miteinander koppeln

Wie alle anderen Verbindungen in eurem Smart Home verwaltet ihr auch die zwischen Googles Smart Speaker und eurem Bluetooth-Lautsprecher innerhalb der App Google Home auf eurem Smartphone oder Tablet. Bevor ihr damit beginnt, müsst ihr jedoch euren Bluetooth-Lautsprecher für das Koppeln vorbereiten. Für gewöhnlich besitzen die Geräte dafür eine Taste, mit der sie sich in den sogenannten Pairing-Modus versetzen lassen.

Wartet eure Bluetooth-Box nun auf eine Verbindung, könnt ihr auf eurem Mobilgerät die App Google Home öffnen. Tippt hier auf das Symbol unten links und dann auf euren smarten Lautsprecher. Dann tippt ihr auf das Zahnrad für die "Einstellungen" und geht auf "Gekoppelte Bluetooth-Geräte". Google Home sollte nun das zu koppelnde Gerät aufspüren und sich mit ihm verbinden, sobald ihr es anwählt.

Verschiedene Bluetooth-Speaker nutzen

Koppelt ihr mehrere Bluetooth-Lautsprecher mit eurem Google Home oder Google Home Mini, müsst ihr euch sehr wahrscheinlich entscheiden, auf welchem Gerät der Ton ausgegeben werden soll. Das geschieht ebenfalls unter dem Eintrag "Einstellungen | gekoppelte Bluetooth-Geräte" eures Google-Home-Lautsprechers. Hier könnt ihr auch den Standardlautsprecher für die Wiedergabe von Musik festlegen.

Soll beispielsweise Musik auf mehreren Bluetooth-Lautsprechern gleichzeitig ausgegeben werden, geht dies nur mit einer sogenannten Audio- oder Lautsprechergruppe. Dafür ist es außerdem wichtig, dass alle Lautsprecher zur Google-Home-Familie gehören, Chromecast-Technologie enthalten oder aber mit einem Chromecast-Audio versehen sind. Mit einachen Bluetooth-Lautsprechern geht das nicht. Außerdem müssen sich die Speaker alle im gleichen WLAN befinden.

Erfüllen eure Geräte diese Anforderungen, könnt ihr in der Google-Home-App die "+"-Schaltfläche antippen und eine "Lautsprechergruppe erstellen". Hier müsst ihr bloß noch alle Lautsprecher hinzufügen und der Gruppe einen Namen geben. Sagt ihr Google Home nun "Hey Google, spiele Rockmusik in [Gruppenname].", ertönt die Musik aus allen so verbundenen Lautsprechern.

Verbindung trennen

Möchtet ihr die aktuelle Verbindung mit einem Bluetooth-Lautsprecher trennen, geht das am einfachsten per Sprachbefehl. Sagt dazu einfach "Ok Google, schalte die Bluetooth-Verbindung aus". Möchtet ihr, dass sich Google Home und Lautsprecher wieder verbinden, sagt ihr hingegen: "Hey Google, mit Bluetooth verbinden."

Wollt ihr die Verbindung zwischen Google Home und Bluetooth-Lautsprecher endgültig aufheben, geschieht dies in der Google-Home-App. Tippt dazu wie beim Einrichten der Verbindung auf das Zahnradymbol eures Lautsprechers und wählt "Gekoppelte Bluetooth-Geräte" aus. Nun könnt ihr beim gewünschten Lautsprecher die Verbindung über das "X" daneben aufheben.

Weitere Artikel zum Thema
Google Home: Wecker macht euch nun auch mit Musik wach
Francis Lido
Google Home weckt euch jetzt auch mit Songs
In den USA lässt sich Google Home schon länger als Radiowecker verwendet. Jetzt hat das Feature offenbar auch Deutschland erreicht.
Google Home: Smarte Lich­ter von Ikea Trad­fri einrich­ten und steu­ern
Christoph Lübben
Smarte Lampen von Ikea Tradfri könnt ihr mit Google Home steuern
Ihr habt smarte Leuchten von Ikea Tradfri? Ihr könnt diese mit Google Home verbinden und per Sprache steuern. Wir erklären, was ihr tun müsst.
One UI: Samsung stellt neue Smart­phone-Benut­ze­ro­ber­flä­che in Video vor
Francis Lido
Samsung One UI
Der Rollout von One UI und Android Pie rückt offenbar näher: Samsung hat nun ein Video zur neuen Benutzeroberfläche veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.