Neue Festplatte für PS4: So wechselt ihr eine defekte HDD aus

Der Wechsel der PS4-Festplatte ist je nach Konsolen-Modell etwas anders
Der Wechsel der PS4-Festplatte ist je nach Konsolen-Modell etwas anders(© 2018 CURVED)

Eure PS4-Festplatte ist defekt? Dann ist es womöglich an der Zeit, die HDD bei der Sony-Konsole gegen eine neue zu wechseln. Diese Ratgeber erklärt euch den Aus- und Einbau. Die Garantie eurer PlayStation 4 sollte durch den Tausch nicht verfallen. Ihr könnt die Festplatte also auch dann tauschen, wenn ihr mehr Speicherplatz haben wollt und gar kein Defekt vorliegt.

Bei Garantiefällen Sony kontaktieren

Hat eure PS4-Festplatte das Zeitliche gesegnet, dann kann das sehr ärgerlich sein. Denn wenn ihr zuvor kein Backup eurer Daten gemacht habt, sind diese wahrscheinlich nicht mehr zu retten. Zumindest eure Spielstände könnten aber noch vorhanden sein, wenn ihr PS Plus besitzt und diese in der Cloud gesichert habt. Unabhängig von einem möglichen Datenverlust solltet ihr euch zunächst in Erinnerung rufen, wie alt euer Gerät überhaupt ist. Sony gibt nämlich 12 Monate Garantie auf die PS4. Ihr könnt die Konsole dann einschicken und den Tausch direkt vom Hersteller übernehmen lassen. Wie ihr die PlayStation in Reparatur gebt, haben wir für euch in einem anderen Ratgeber zusammengefasst.

PS4 ohne Garantieverlust öffnen

Bevor ihr eurer Konsole zu Leibe rückt, solltet ihr alles bereitlegen, was ihr braucht. Für den Aus- und Einbau benötigt ihr lediglich einen Kreuzschraubendreher. Und natürlich auch eine neue 2,5 Zoll Festplatte (mit maximal 8 TB Speicherplatz) mit SATA-Anschluss (haben alle modernen HDDs) und 9,5 mm Bauhöhe. Schaltet die Konsole für den Tausch komplett aus und trennt alle Kabel. Je nach PlayStation-Modell unterscheidet sich der Ausbau dann etwas.

Habt ihr das alte PS4-Modell, legt ihr das Gerät waagerecht auf eine ebene Unterlage mit der Geräte-Front zu euch. Schiebt anschließend vorsichtig die Festplattenabdeckung (linke Oberseite) nach links außen zur Seite. Die HDD befindet sich vorne. Links vorne am Festplattenrahmen seht ihr noch eine Schraube, die ihr nun herausdreht.

Die PS4 Slim dreht ihr hingegen mit der Rückseite zu euch. Auf der rechten Hälfte der Rückseite befindet sich die Abdeckung, die ihr nach rechts außen schiebt. Anschließend wird eine Schraube auf der Rückseite sichtbar, die ihr entfernen müsst. Die PlayStation 4 Pro legt ihr über Kopf auf eure Unterlage. Auf der Rückseite ist die Abdeckung ganz links. Fasst diese an der rechten Seite an und zieht sie vorsichtig heraus. Es wird eine Schraube sichtbar, die ihr entfernen müsst.

Alte PlayStation-4-HDD ausbauen

Nun habt ihr Zugriff auf den Festplattenrahmen (die Montagehalterung) eurer PlayStation. Wenn ihr, wie beschrieben, die eine Schraube gelöst habt, die eure HDD in der Konsole hält, könnt ihr den Festplattenrahmen vorsichtig aus dem Gerät ziehen. Schraubt dann alle vier Schrauben der Montagehalterung ab, mit denen die HDD fixiert ist. Achtet dabei darauf, dass ihr die Gummieinlagen auf den Schraubenlöchern nicht entfernt. Nehmt die PlayStation 4-Festplatte dann heraus und merkt euch, in welcher Richtung sie im Rahmen montiert war.

Neue PS4-Festplatte einbauen

Es folgt der letzte Schritt, der Einbau einer neuen PS4-Festplatte. Legt die HDD so in den Rahmen wie die alte Festplatte. Anschließend befestigt ihr die vier Schrauen wieder, zieht diese aber nicht zu fest an. Dann steckt ihr den Rahmen wieder so in die Konsole, wie ihr ihn herausgeholt habt. Achtet darauf, nicht zu wenig Druck auszuüben (aber auch nicht zu viel), damit der SATA-Anschluss eurer Festplatte mit der Konsole verbunden ist. Fixiert die Halterung nun mit der übrigen Schraube und schließt die Abdeckung der PlayStation 4 wieder. Zum Schluss schließt ihr alle Kabel wieder an die Konsole an.

Betriebssystem mit USB-Stick installieren

Nun fehlt nur noch das PlayStation-4-Betriebssystem auf eurer neuen Festplatte. Ladet euch dieses mit einem PC über die offizielle Webseite von Sony herunter. Wie ihr die Firmware für die Installation vorbereitet und korrekt auf einem richtig formatierten USB-Stick ablegt, haben wir für euch an anderer Stelle zusammengetragen.

Steckt dann den vorbereiteten USB-Stick in eure PlayStation. Danach drückt ihr mindestens sieben Sekunden lang die Power-Taste, dadurch wird euer System im abgesicherten Modus hochgefahren. Nun müsst ihr nur noch "PS4 initialisieren" und anschließend "Systemsoftware neu installieren" auswählen. Wartet nun, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Wenn alles problemlos geklappt hat, dürfte die PS4 nun mit der neuen Festplatte funktionieren.

Kommt es bei der Installation des Betriebssystems zu Problemen, solltet ihr prüfen, ob ihr das Gerät tatsächlich im sicheren Modus gestartet habt. Prüft zudem, ob Firmware und USB-Stick ordnungsgemäß vorbereitet sind. Zuletzt solltet ihr euch vergewissern, dass ihr die Festplatte korrekt gewechselt habt und diese auch fest im Gerät sitzt.

Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4: Weih­nachts­ra­batte auf "Spider-Man" und Co.
Lars Wertgen
Für die PlayStation 4 gibt es neue Weihnachtsangebote.
Für die PlayStation 4 gibt es im PlayStation Store neue Weihnachtsangebote: "Spider-Man" und Co. sind mitunter um 60 Prozent günstiger.
"Spider-Man" für PS4: Dritte Erwei­te­rung kommt kurz vor Weih­nach­ten
Sascha Adermann
Im dritten DLC von "Spider-Man" steht Silver Sable im Mittelpunkt
"Silver Linings" ist der dritte und letzte der angekündigten DLCs für "Spider-Man". Wieder erwarten euch neue Missionen und andere Überraschungen.
"PES 2019 Lite": Konami veröf­fent­licht Free-to-Play-Fußball-Game
Francis Lido
PES 2019
Ab sofort könnt ihr "Pro Evolution Soccer" kostenlos spielen: Konami hat mit "PES 2019 Lite" eine abgespeckte Gratis-Version veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.