Samsung Gear S3: Backup erstellen – so sichert ihr die Smartwatch

Die Samsung Gear S3 in der "Frontier"-Ausführung
Die Samsung Gear S3 in der "Frontier"-Ausführung(© 2016 CURVED)

Die Samsung Gear S3 ist eine Smartwatch, die uns im Test durch eine schicke Optik, nützliche Features und eine gute Akkulaufzeit überzeugt hat. All das nützt euch aber wenig, wenn eure Daten abhandenkommen und ihr keine Sicherung davon angelegt habt. Wir zeigen euch, wie ihr ein Backup von eurer Samsung Gear S3 erstellt.

Backup der Samsung-Smartwatch anlegen

Das Backup von eurer Samsung Gear S3 könnt ihr direkt über die Smartwatch erstellen. Dazu begebt ihr euch zunächst zum Homescreen. Dort tippt ihr auf "Apps" und anschließend auf die "Samsung Gear"-App. Unter Umständen kann sich diese auch im Samsung-Ordner befinden. Nachdem ihr die App geöffnet habt, tippt ihr auf "Einstellungen" und scrollt dann nach unten, bis ihr den Menüpunkt "Info zu Gear" seht.

Diesen wählt ihr aus und tippt dann im nächsten Schritt auf "Sichern und Wiederherstellen". Nun müsst ihr nur noch auf "Datensicherung" tippen, um ein Backup von den Einstellungsdaten der Samsung Gear S3 und anderen App-Einstellungen anzulegen. Die Sicherung erfolgt dabei über die Samsung Cloud. Allerdings solltet ihr beachten, dass das Backup Musik- und Bilddateien auf eurer Smartwatch nicht berücksichtigt. Daten aus der "S Health"-App werden automatisch auf dem mit eurer Samsung Gear S3 verbundenen Smartphone gespeichert.

Samsung Gear S3: Automatisches Backup nutzen

Wichtig bei dem Backup eurer Samsung Gear S3 ist natürlich, dass die gesicherten Daten sich auf dem neuesten Stand befinden. Schließlich nützt es euch wenig, wenn ihr ein Backup wiederherstellt, das längst nicht mehr aktuell ist. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, automatische Backups für die Samsung Gear S3 zu aktivieren.

Die Möglichkeit dazu findet ihr in einem Untermenü, das ihr in der "Samsung Gear"-App über den Pfad "Einstellungen | Info zur Gear | Sichern und Wiederherstellen" erreicht. Dort ist ganz oben die Option zur automatischen Datensicherung. Aktiviert ihr diese Funktion, wird alle 24 Stunden ein Backup angelegt – stets eine Stunde, nachdem sich eure Samsung-Smartwatch mit einem WLAN verbunden hat. Voraussetzung dafür ist, dass euer Wearable an einer Stromquelle angeschlossen ist. Zudem muss das Display deaktiviert sein.

So stellt ihr eure Daten wieder her

Die Wiederherstellung des Backups ist ebenfalls direkt über die Samsung-Smartwatch möglich. Los geht es erneut auf dem Homescreen, wo ihr auf "Apps" tippt und dann die "Samsung Gear"-App startet. Anschließend begebt ihr euch in der Anwendung in das "Einstellungen"-Tab. Dort scrollt ihr nach unten, bis ihr den Punkt "Info zur Gear" erreicht. Tippt darauf und wählt in dem dann erscheinenden Menü "Sichern und Wiederherstellen". Es öffnet sich ein weiteres Untermenü, in dem ihr dann "Daten wiederherstellen" auswählen müsst. Anschließend stellt die Samsung Gear S3 die zuletzt durch das Backup gesicherten Daten wieder her.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Watch vs. Gear S3: So unter­schei­den sich die beiden Uhren
Sascha Adermann
Die Samsung Galaxy Watch (Bild) ist der Nachfolger der Gear S3
Die Samsung Galaxy Watch ist der Nachfolger der Gear S3 Smartwatch. Aber lohnt sich das Upgrade angesichts der Verbesserungen?
Galaxy Watch und Co.: Update liefert euch anpass­ba­ren Schnell­zu­griff
Christoph Lübben
Nach dem Update der Wearable-App müsst ihr viele Einstellungen nicht mehr direkt auf der Gear S3 vornehmen
Nutzer einer Samsung Gear S3 oder Gear Sport haben Grund zur Freude: Neben Tizen 4.0 kommt nun auch ein Update der Wearable-App mit neuen Features.
Samsung Gear S3: Update auf Tizen 4.0 star­tet
Christoph Lübben
Her damit !7Die Samsung Gear S3 erhält ein Update mit praktischen Neuerungen
Für die Samsung Gear S3 und Gear Sport gibt es ein großes Update: Tizen 4.0 bringt eine neue Geste mit und vereinfacht die Menüs.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.